Tour hierher planen
Burg

Burgruine Lichtenstein

Burg · Pfalz · 247 m
LogoZum Wohl. Die Pfalz.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Burgruine Lichtenstein
    / Burgruine Lichtenstein
    Foto: Thomas Mann, Thomas Mann
  • / Burgruine Lichtenstein
    Foto: Thomas Mann, Thomas Mann
  • / Alte Ansicht Burgruine Lichtenstein
    Foto: Thomas Mann, Thomas Mann

Burgruine Lichtenstein bei Neidenfels

Westlich von Neidenfels an einem Berghang des „Lichtensteiner Kopfes“ rund 270 Meter hoch gelegen, wurde sie wohl Ende des 11. Jahrhunderts erbaut. Mauerreste gruppieren sich heute um einen Felssockel der den Wehrturm trug. Die Burg Lichtenstein ist vom Wald überwachsen und schon auf wenige Meter nicht mehr zu sehen.

Weitere Infos finden sie unter: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 

Urheberrechtlicher Hinweis: Der hier zum Teil präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind. Empfohlene Zitierweise: „Burgruine Lichtenstein bei Neidenfels”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 (Abgerufen: 21. April 2021)

Die Burg Lichtenstein ist die Ruine einer Felsenburg auf dem „Lichtensteiner Berg“, einem Ausläufer der Hohen Loog in rund 270 Metern Höhe im Pfälzerwald westlich der Gemeinde Neidenfels im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz.

Geschichte:

Die Burg wurde um 1200 erbaut und gehörte zum Wehrsystem der Staufer, sie sollte die Wegverbindung von Speyer nach Kaiserslautern schützen. Das Geschlecht derer von Lichtenstein hatte hier seinen Stammsitz. Erstmals erwähnt wird die Burg in Zusammenhang mit Cuonradus de Lichtenstein.

1281 wurde die Burg durch bürgerliche und bischöfliche Truppen aus Speyer unter der Führung von Johann von Lichtenstein, einem Vetter der Burgherren, zerstört, nachdem den Burgherren Albrecht und Konrad von Lichtenstein Raubrittertum vorgeworfen wurde. Sie hatten auch Besitzungen der Bischofsstadt Speyer geplündert. Die Burg wurde nicht wieder aufgebaut, stattdessen wurde gegenüber die Burg Neidenfels gebaut.

Zwischen 1838 und 1849 diente die Ruine als Steinbruch für den Eisenbahnbau.

Quelle: Wikipedia

Mehr Geschichte: 
Wie bei den meisten Burgen im heute pfälzischen Raum ist die frühe Geschichte des Lichtenstein unbekannt. Außergewöhnlich ist darüber hinaus, dass auch das weitere Schicksal der Burg zu weiter im Dunkeln bleibt. Letztlich mangelt an Nachrichten jeder Art zum Lichtenstein, der erstmals 1281 im Zusammenhang mit seiner Zerstörung als Bauwerk urkundlich erwähnt wird. 

Weitere Infos finden sie unter: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 

Urheberrechtlicher Hinweis: Der hier zum Teil präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind. Empfohlene Zitierweise: „Burgruine Lichtenstein bei Neidenfels”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 (Abgerufen: 21. April 2021)

Öffnungszeiten

ganzjährig zu besichtigen
Profilbild von systemUser
Autor
systemUser
Aktualisierung: 12.05.2021

Anfahrt

Anreise mit dem PKW: der B39 folgen bis nach Neidenfels, Parkmöglichkeit besteht in der Hintertalstraße. Von dort aus ist die Burgruine zu Fuß gut zu erreichen. Hinter der Hintertalstraße 28 nach links, auf einen Forstweg abbiegen, dann weiter dem Pfad folgen bis zur Burgruine.

Es ist auch eine Anreise mit dem ÖPNV möglich. Vor dem Bahnhof, links halten und der Staatstraße folgen bis zur Feinpapierfabrik "Glatz". Dort die Straße überqueren und am Ende der Staatsstraße, nach rechts in die Hintertalstraße abbiegen. Der Hintertalstraße folgen bis zur Hausnummer 28. Dahinter nach links abbiegen auf einen Forstweg, dann weiter dem Pfad folgen bis zur Burgruine.    

Koordinaten

DD
49.391626, 8.041584
GMS
49°23'29.9"N 8°02'29.7"E
UTM
32U 430450 5471434
w3w 
///anlieferung.guten.nachweisen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 12,5 km
Dauer 3:53 h
Aufstieg 389 hm
Abstieg 388 hm

Ausgangspunkt für diese etwas anspruchsvolle Tour ist das BKK Pfalz-Kundenzentrum in Neidenfels. Zu erwandern gibt es die Burg Neidenfels und die ...

2
von BKK Pfalz,   BKK Pfalz
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 5:56 h
Aufstieg 735 hm
Abstieg 715 hm

Ausgangspunkt für diese etwas anspruchsvolle Tour ist der Bahnhof in Neidenfels. Zu erwandern gibt es die Burg Neidenfels, die alte römische ...

5
von Heike Zinsmeister,   Zum Wohl. Die Pfalz.
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 92,3 km
Dauer 22:00 h
Aufstieg 2.200 hm
Abstieg 2.200 hm

Auf dem rund 93 km langen Prädikatsfernwanderweg "Pfälzer Hüttensteig", welcher Sie rund um die Verbandsgemeinde Lambrecht (Pfalz) führt - ...

von Pia Neumann,   Zum Wohl. Die Pfalz.

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Burgruine Lichtenstein

67468 Neidenfels
Telefon (0049) 6325 367

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung