Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen gemerkt
 Teilen
Prädikats-FernwanderwegTopEtappe

Rheinsteig 04. Etappe Linz - Bad Hönningen (Nord-Süd)

(3) • Prädikats-Fernwanderweg • Romantischer Rhein
  • Schloss Arenfels
    / Schloss Arenfels
    Foto: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Karte / Rheinsteig 04. Etappe Linz - Bad Hönningen (Nord-Süd)
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Römerwall und Sprudelquelle

Linz – Donatus-Kapelle – Kaiserbergstadion – Dattenberg – Giersberg - Leubsdorf – Helle-Au – Ariendorf – Schloss Arenfels – Staierbachtal – Bad Hönningen

mittel
13,7 km
4:30
506m
477m
alle Details
In Linz stehen das älteste Rathaus von Rheinland-Pfalz und die Kurkölnische Burg. Diese Etappe des Rheinsteig bietet viel Abwechslung: Wald, Wiesen, Weinberge, Felder, historische Altstädte.

Wir befinden uns jetzt im Römerland. Der erste Gedanke an diese Region verbindet sich mit dem Limes, der seit Juli 2005 auf der Liste der Unesco-Weltkulturerbe-Stätten steht. Die über 500 Kilometer lange Grenzbefestigung, die den Rhein mit der Donau verband, gilt als das größte archäologische Geländedenkmal Mitteleuropas. Domitian ließ den „Römerwall“ von 81 bis 96 errichten.

Autorentipp

Ein Blick in die Dattenberger Kirche (Hl. Schutzengel) lohnt sich.

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
186m
63m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Premiumweg Deutsches WandersiegelPremiumweg Deutsches Wandersiegel
mit Bahn und Bus erreichbar
Fernwanderwege
Etappentour
Streckentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Weitere Infos und Links

Start

Linz, Marktplatz (67 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.566171 N 7.280975 E
UTM 32U 378258 5602994

Ziel

Bad Hönningen

Wegbeschreibung

Die heutige Tour beginnt in Linz. Hier stehen das älteste Rathaus von Rheinland-Pfalz und die Kurkölnische Burg.Die historische Altstadt von Linz/Rhein ist sehr sehenswert und lohnt einen kleinen Bummel durch die Gassen mit zahlreichen Fachwerkhäusern.

Nun kann der Aufstieg auf den 174 Meter hohen Kaiserberg in Angriff genommen werden. Wir passieren die spätromanische Pfarrkirche St. Martin und die Donatus-Kapelle, bevor das Kaiserbergstadion erreicht ist. Vom Gipfelkreuz hat man eine herrliche Sicht ins Rheintal, die Ahrmündung und bis hin zur Erpeler Ley.

In Serpentinen geht es nun hinab ins Tal und drüben erneut aufwärts nach Dattenberg zum Sportplatz. Nachdem der Ort durchquert wurde, führt ein steiler Wiesenweg bergab. Einige Meter oberhalb des Rheins folgt man einem schmalen Pfad hangparallel dem Fluß stromaufwärts bis an den Ortsrand von Leubsdorf. Nach einen kurzen Anstieg, führt schließlich ein schattiger Pfad höhengleich um den Giersberg herum bis in die Ortslage von Leubsdorf. Ein romantisches Weindorf mit der „Weißen Kirche vom Rhein“.

Nun geht es weiter Richtung Ariendorf. An der „Alten Mühle“ beginnt der Aufstieg in Richtung Ariendorf, einem Ortsteil von Bad Hönningen. Die Alte Kapelle am neuen Dorfplatz wurde 1712 errichtet. Besonders schön ist eine Allee aus alten Kastanien, die uns nun auf das Schloss Arenfels zu führt. Bevor wir zum Schloss gelangen, passieren wir den Schafstall, ein Fachwerkhaus, das einst als Kavaliershaus errichtet wurde. Fast wie im Bilderbuch sehen wir bald darauf Schloss Arenfels im Weinbergshang. Es wird genannt wegen seiner 365 Fenster, 52 Türen und zwölf Türmen auch „Schloss des Jahres“. Heute finden dort Konzerte, Ausstellungen und Mittelaltermärkte statt. Durch die Waldbreitbacher Straße im Staierbachtal leitet der Rheinsteig weiter in Richtung Gut Arienheller sowie durch Niederwald und an Weinbergen entlang nach Bad Hönningen. In Bad Hönningen endet die heutige Tour. Der Bade- und Weinort Bad Hönningen ist stolz auf seine sonnigen Weinberge und das Heilwasser seiner Thermalquellen. Auf der linken Seite des Rheins liegt der Kurort Bad Breisig.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

  • Linz und Bad Hönningen haben jeweils einen Bahnhof, von hier auf dem gelb markierten Zuweg bis zum Marktplatz
  • Autofähre in Linz und Bad Hönningen

Anfahrt:

  • B 42 entlang des Rheins bis Linz und Bad Hönningen
  • Anreise per Bahn oder Schiff (Sommer) möglich

 

Parken:

Diverse kostenfreie Parkmöglichkeiten am Bahnhof.

Alternativ Parkmöglichkeiten:

- Unter den Bahnviadukten "Am Gestade" (im südlichen Bereich kostenfrei)

- Parkhaus "Grabentor" (kostenpflichtig)

Buchempfehlungen für diese Region:

Literatur zum Rheinsteig erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de/rheinsteig

Empfohlene Karten für diese Region:

Rheinsteig-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de/rheinsteig

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Hanspeter Stock ›
03.07.2016
Bewertung
Gemacht am
29.06.2016
ehem.Gasthof "alte Mühle" in Leubsdorf
ehem.Gasthof "alte Mühle" in Leubsdorf
Foto: Hanspeter Stock, Community

Heinz Steinhöfel ›
04.06.2015
Falsche Tour erwischt, bitte ignorieren/löschen.

Heinz Steinhöfel ›
04.06.2015
Wunderschöne Tour, mit zwei schon etwas anstrengenderen, langgezogenen Anstiegen in der zweiten Hälfte. Meist geht es aber horizontal oder bergab. Die Aussicht gegen Ende der Strecke entlohnt auf jeden Fall für die Anstrengungen vorher. Es sind viele Biker unterwegs. Einen habe ich sogar beobachten müssen, wie er sehr schnell in einen schmalen, zugewachsenen Waldpfad gefahren ist. Ich habe aber keine Schreie gehört, also war da wohl kein Wanderer unterwegs.


Schwierigkeit mittel
Strecke 13,7 km
Dauer 4:30 Std.
Aufstieg 506m
Abstieg 477m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.