Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen Gemerkt
 Teilen
Prädikats-FernwanderwegTopEtappe

Veldenz-Wanderweg - Etappe 3 (St. Julian - Reckweilerhof) - Leading-Quality-Trail - Best of Europe

Prädikats-Fernwanderweg • Pfalz
  • Leading-Quality Trail
    / Leading-Quality Trail
    Foto: Julia Bingeser / Jürgen Wachowski, Fremdenverkehrszweckverband Landkreis Kusel
Karte / Veldenz-Wanderweg - Etappe 3 (St. Julian - Reckweilerhof) - Leading-Quality-Trail - Best of Europe
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 Historische Ölmühle Hotel-Restaurant Reckweilerhof
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Eine Wanderung durch die Stille und Ruhe der Natur mit herrlichen Fernblicken.

Sie durchqueren das Glantal bei Glanbrücken und erreichen das 3. Etappenziel den Reckweilerhof im Lautertal.

mittel
12,1 km
3:35
395m
400m
Alle Details
Der Veldenz-Wanderweg führt durch die bucklige Landschaft des Pfälzer Berglandes, gesäumt mit herrlichen Panoramablicken in den Hunsrück und die Pfalz.

Unterwegs laden romantisch gelegene Bänke zum Verweilen und Staunen ein.

Im Hotel Reckweilerhof, am Schluss der Wanderung, besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

 

 

Autorentipp

Die Gegend punktet mit der Ruhe und Stille, aber auch durch die Fernblicke.

Ab der Anbindung an den "Pfälzer Höhenweg" besteht die Möglichkeit einen Abstecher nach Wolfstein zu unternehmen. Reizvolle Aussichten in das Lautertal von den Ruinen Alt-Wolfstein und Neu-Wolfstein belohnen diesen Umweg.

Eine Besonderheit ist auch das Besucherkalkbergwerk, in dem noch bis 1967 Kalk gebrochen wurde (www.kalkbergwerk.com)

 

outdooractive.com User
Autor
Julia Bingeser / Juergen Wachowski
Aktualisierung: 23.06.2016

Schwierigkeit mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
348m
173m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

EinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeit
Qualitätsweg Wanderbares DeutschlandQualitätsweg Wanderbares Deutschland
mit Bahn und Bus erreichbar
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights

Einkehrmöglichkeit


Sicherheitshinweise

Teilweise führt der Wanderweg über schmale Pfade.

Gutes Schuhwerk ist erforderlich.

Für Kinderwägen sind die Bereiche in den Naturschutzgebieten ungeeignet!

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Sollten Sie bei bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

 

 


Ausrüstung

Wanderausrüstung und festes Schuhwerk sind erforderlich.

Wanderstöcke werden empfohlen!


Start

Hauptstraße 56, 66887 St. Julian (185 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.608469 N 7.511366 E
UTM 32U 392451 5496164

Ziel

Reckweilerhof 8, 67752 Wolfstein

Wegbeschreibung

Von St. Julian aus nehmen wir den östlichen Zuweg und wandern durch Wiesen und Wälder nach Glanbrücken. Dem einen oder anderen Rind hat man heute auch schon „Hallo“ gesagt, die Landschaft ist idyllisch-ländlich geprägt. Wir durchqueren Glanbrücken und passieren auch den Glan, der parallel zum Glan-Blies -Radweg und der Draisinenstrecke fließt.

Aus dem schönen Glantal geht es wieder in die wildere Natur des Pfälzer Berglands und über ruhige Wege stets bergauf auf Nerzweiler zu. Idyllisch liegt das Bauerndorf zwischen den Hügeln, wir durchqueren es und nehmen den letzten Anstieg auf die Höhen von Aschbach. Eine atemberaubende Aussicht über Wiesen und Felder – bei gutem Wetter mit einer kilometerweiten Fernsicht erwartet uns hier. Hier kreuzt der Veldenz Wanderweg den Pfälzer Höhenweg. Wir folgen dem Veldenz-Wanderweg noch ca. 1,3 km, bis wir über den Zuweg im Tal gemütlich unser Etappenziel Reckweilerhof mit seiner guten Gastronomie ( Hotel Reckweilerhof ) erreichen und die müden Füße ausruhen können.

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Mit dem Zug bis Altenglan und dann mit dem Saarpfalzbus Nr. 270 bis St. Julian;

mit dem Zug ab Reckweilerhof bis Lauterecken und dann mit Saarpfalzbus Nr. 270 bis St. Julian;

Informationen und Fahrpläne:

www.vrn.de

 

Anfahrt:

Von Kaiserslautern kommend über die A 62, Abfahrt Kusel, dann über die B 420 bis St. Julian oder über die L 376 bis Altenglan, dann über die B 420.

Nach Reckweilerhof über die B 270 von Kaiserslautern.

Parken:

66877 St. Julian, Steige.

Koordinaten: Länge: 7° 30´´  41´´ / Breite: 49° 36´ 31´´

 

Wohnmobilstellplatz an der Ölmühle 66887 St. Julian, Mühlstraße

Koordinaten: Länge: 7° 30´ 46´´ / Breite: 49° 36´ 25´´

 

67752 Wolfstein/Reckweilerhof, Bahnhof.

Koordinaten: Länge: 7° 36´ 32´´ / Breite: 49° 36´ 27´´

Buchempfehlungen für diese Region:

Offizielles Handbuch zum Prädikatsweg "Veldenz-Wanderweg" touristinformation@kv-kus.de

Empfohlene Karten für diese Region:

Topographische Karte "Westpfalz Mitte" Topographische Karte "Westpfalz Nord"

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.

Schwierigkeit mittel
Strecke 12,1 km
Dauer 3:35 Std.
Aufstieg 395m
Abstieg 400m

Eigenschaften

mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.