Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen Gemerkt
 Teilen
Prädikats-Kurztour / Prädikats-RundtourTop

Traumpfad Vulkanpfad

(11) • Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour • Eifel
  • Blumengrüße vom Vulkanpfad
    / Blumengrüße vom Vulkanpfad
    Foto: Alpstein
  • Sieben Stuben
    / Sieben Stuben
    Foto: Alpstein
  • Blick auf Ettringen
    / Blick auf Ettringen
    Foto: Alpstein
  • Klettern am Kottenheimer Winfeld
    / Klettern am Kottenheimer Winfeld
    Foto: Alpstein
  • Im Kottenheimer Winfeld
    / Im Kottenheimer Winfeld
    Foto: Alpstein
  • Blick vom Bellberg
    / Blick vom Bellberg
    Foto: Alpstein
Karte / Traumpfad Vulkanpfad
0 150 300 450 600 m km 1 2 3 4 5 6 Ettringer Bellberg Sieben Stuben Kottenheimer Winfeld Junker Schilling
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
... grandiose Ausblicke auf die Vulkane der Osteifel, einzigartige Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Feuer speienden Berge - eine genussvolle Reise in die Zeit der Steinindustrie.
mittel
6,7 km
2:00
234m
234m
Alle Details



Autorentipp

Erlebnismuseum Terra Vulcania ist über eine Zuwegung (je 2,3 Kilometer) angebunden.
outdooractive.com User
Autor
Pfeifer
Aktualisierung: 07.03.2016

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
416m
268m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

RundtourRundtour
familienfreundlichfamilienfreundlich
Premiumweg Deutsches WandersiegelPremiumweg Deutsches Wandersiegel
Kurzwanderwege
Eifel
aussichtsreich
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights

Sicherheitshinweise

In einigen Passagen ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

 

Allgemeine Sicherheitshinweise:

Sicherheitshinweise -  Sicheres Wandern auf den Traumpfaden

Wanderer wünschen sich schmale Pfade, naturnahe Wege (über Waldboden, Graspfade oder entlang von Bachläufen) und felsige Anstiege, die zu spektakulären Aussichten führen. Dabei ist es selbstverständlich, dass solche Wege mit besonderer Aufmerksamkeit begangen werden müssen.

 

Was Sie bei Ihrer Wanderung beachten sollten:

  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Wanderung mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie den Traumpfaden angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen bzw. umkehren. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.
  • Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Informieren Sie sich vor Ihrer Wanderung im Internet unter www.traumpfade.info/wegemanagement, ob der von Ihnen zu wandernde Traumpfad evtl. gesperrt ist, ob möglicherweise Umleitungen vorliegen, ob Wegebaumaßnahmen geplant oder bspw. Holzfällarbeiten oder sonstige Störungen bestehen.
  • Empfohlene Wandermonate: April bis Oktober.

 


Ausrüstung

Für die Tour wird festes Schuhwerk empfohlen!

Weitere Infos und Links

Touristik-Büro Vordereifel, Tel.: 02651/800995, tourismus@vordereifel.de, www.vordereifel.de

Projektbüro Traumpfade, Tel.: 0261/108419, info@traumpfade.info, www.traumpfade.info

Traumpfade-App

Traumpfade-App für iOS

Traumpfade-App für Android

Start

56729 Ettringen (Hochsimmerhalle Kottenheimer Straße 31) (345 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.355861 N 7.230893 E
UTM 32U 374155 5579694

Wegbeschreibung

Von der Hochsimmerhalle in Ettringen geht es im ersten Abschnitt entspannt durch Ettringen. Ein schmaler Wiesensteig führt hinauf zum Gipfel des Ettringer Bellberges Ein traumhafter Ausblick auf die Vulkane der Osteifel belohnt den Aufstieg. Entlang des westlichen Kraterrands geht es hinab zum südlichen Kraterdurchbruch (hier ist ein Abstecher zu den Steinbrüchen der Ettringer Lay lohnenswert). Über den südlichen Lavastrom erreicht der Weg den Wald des Kottenheimer Büden. Am Fuß der beeindru-ckenden Schlackenwand befinden sich die "Sieben Stuben", kleine Höhlen, in denen die Menschen während des Zweiten Weltkrieges Schutz suchten. Weiter geht es wieder hinauf auf den südöstlichen Kraterrand. Hier öffnet sich ein grandioser Ausblick in den Steinbruch des Bellberges und auf die Vulkane Hochsimmer, Bellberg, Sulzbusch und Hochstein. Die folgende Passage führt steil bergab über befestigte und naturbelassene Wege ins Kottenheimer Winfeld, eine idyllische Grubenlandschaft mit vielen Zeugnissen aus den Zeiten des Basaltabbaus. Weiter Richtung Ettringen geht es vorbei am Felsdenkmal "Junker Schilling", dann quert der Weg einen Bachlauf und stößt auf die gefasste Mineralquelle Hartborn. Entspannt geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Regionalbahn über Andernach nach Kottenheim (Zuwegung)

Anfahrt:

A 61 Abfahrt Mendig - Zubringer zur A 61 Abfahrt Kottenheim - im Kreisel geradeaus - nächste Einfahrt rechts nach Kottenheim - der Straße folgen bis Ettringen

56729 Ettringen (Hochsimmerhalle Kottenheimer Straße 31)

Parken:

56729 Ettringen (Hochsimmerhalle Kottenheimer Straße 31)
56729 Ettringer Lay (Vulkanpark-Station)

56729 Kottenheim Parkplatz an der Kirche (Schulstraße) - an Schultagen ab 14 Uhr (Zuwegung je 1,5 Kilometer)

56727 Mayen Parkplatz am Erlebniszentrum Terra Vulcania (An den Mühlensteinen 7) (Zuwegung je 2,3 Kilometer)

 

 

Buchempfehlungen für diese Region:

Traumpfade 1 – Schönes Wandern Pocket. 19 Premium-Wanderwege an Rhein, Mosel und in der Eifel Ulrike Poller & Wolfgang Todt ISBN: 978-3-93-43-42-545

Empfohlene Karten für diese Region:

Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land Topographische Freizeitkarte 1:50.000 ISBN: 978-3-89637-411-0 und Osteifel mit Laacher-See-Gebiet Wanderkarte 1:25.000 ISBN: 978-3-921805-63-3

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
Ricardo Und Sara Jentsch Und Steffes ›
17.06.16
Der Vulkanpfad hat eine viele Sehenswürdige Schöne Berge zu sehen, genau wie eine kleine Quelle. Festes Schuhwerk sollte auf jeden Fall jeder anhaben weil es manchmal etwas schwer berg auf geht. Die 7 Stuben (Höhlen) war echt wunderschön das man so was frei erkunden kann. Taschenlampe auf jeden Fall mitnehmen. Zum Schluss ging es bei uns nochmal bergauf da wir den Traumpfad an der Hochsimmerhalle hinunter gegangen sind aber der Bergaufstieg hat sich gelohnt schönet Blick bis nach Weißenthurm. Super Traumpfad mit Höhen und Tiefen.
Bewertung
Ausblick letzter Berg hinauf
Ausblick letzter Berg hinauf
Foto: Ricardo Und Sara Jentsch Und Steffes, Community
Quelle (keine Trinkwasser)
Quelle (keine Trinkwasser)
Foto: Ricardo Und Sara Jentsch Und Steffes, Community
Am Felsen angekommen
Am Felsen angekommen
Foto: Ricardo Und Sara Jentsch Und Steffes, Community
Junker Schilling Platz
Junker Schilling Platz
Foto: Ricardo Und Sara Jentsch Und Steffes, Community

Patrick Büttner ›
01.04.16
Eine wirklich sehr schöne Tour. Die Strecke war bei uns leider sehr aufgeweicht was die abstiege etwas schwieriger gestaltet hat.Auf den Höhen hat man einen sehr schönen Blick auf die umliegenden Vulkane. Sehr zu empfehlen sind, mit Kindern,die Sieben Stuben.Unsere hatten grossen Spass sich die Stuben genauer an zusehen. Die Überquerung der Strasse war recht einfach und danach wurden wir mit dem Blick auf die Basaltsäulen belohnt bis es wieder zum Auto ging.
Bewertung
Gemacht am
01.04.2016

Günther Petersen  ›
07.08.15
traumhaft schöner Pfad der doch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als angegeben - einige Stellen müssten wieder gesichert werden.
Bewertung
Gemacht am
07.08.2015


Schwierigkeit mittel
Strecke 6,7 km
Dauer 2:00 Std.
Aufstieg 234m
Abstieg 234m

Eigenschaften

Rundtour aussichtsreich familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.