Drucken
GPX
Merken Gemerkt
Sonstige Rund- und FernwanderwegeTop

Otterberg - Über den Hinkelsteinweg in die Mehlinger Heide

Sonstige Rund- und Fernwanderwege • Pfalz
  • Stadthausweb
    / Stadthausweb
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • alte Apotheke
    / alte Apotheke
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Schmiedefest
    / Schmiedefest
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Haus Joerg
    / Haus Joerg
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Otterberger Hof Außenansicht
    / Otterberger Hof Außenansicht
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • LuthPfarrheim
    / LuthPfarrheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Altstadt
    / Altstadt
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Altstadt 1
    / Altstadt 1
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Lanzenbrunnerweiher
    / Lanzenbrunnerweiher
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Abteikirche in Otterberg
    / Abteikirche in Otterberg
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Mehlinger Heide 1
    / Mehlinger Heide 1
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Mehlinger Heide 2
    / Mehlinger Heide 2
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Mehlinger Heide 3
    / Mehlinger Heide 3
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Abteikirche innen
    / Abteikirche innen
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
Karte / Otterberg - Über den Hinkelsteinweg in die Mehlinger Heide
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Mehlinger Heide
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Die Wanderung verbindet den zweitgrößten Sakralbau der Pfalz, die Abteikirche in Otterberg, die besucht werden kann mit eine der größten Heidegebiete in Süddeutschland, der "Mehlinger Heide", die ihre Blütezeit im August und Anfang September hat.
mittel
18,9km
5:48
290m
293m
Alle Details
Start der Wanderung ist am zweitgrößten Sakralbau der Pfalz, der Otterberger Abteikirche.

Wir folgen der Markierung "Hinkelsteinweg" nach Süden.

Wir schlendern durch die wunderschöne, kleine Altstadt entlang und erreichen nach kurzer Zeit die alte Stadtmauer. Wir biegen links ab (rechter Hand ein Spielplatz) und nach kurzer Steigung wieder rechts ab in die Lauterstraße.

Nach ca. 100 m biegen wir in die Bachstade und folgen dem Wanderweg, vorbei an einer Kneippanlage, bis zu den Tennisplätzen. Über die Straßen Am Sixmeisterwoog, Johann-Roos-Straße und Am Rotenberg gelangen wir nun in den Wald.

Wir folgen der Markierung über den Pfifferlingsberg, Götzenwooger Hang, Streifelsberg bis 100 m hinter dem "Pfosten Streifelsberg".

Hier biegen wir rechts ab (unmarkiert!) auf einen sandigen Weg, der uns schon ahnen lässt, dass wir uns kurz vor der "Mehlinger Heide" befinden.

Wir folgen dem Weg, bis wir eine große Informationstafel und eine Barriere sehen.

Nun wandern wir durch diese Barriere und befinden uns auf der Markierung des Naturschutzgebietes "Mehlinger Heide" der "Eule". Auf sandigen Wegen können sie nun die Schönheit einer der größten Heidegebiete in Süddeutschland bewundern. Die Blütezeit ist im August und Anfang September.

An dem großen Pavillon mit Sitzbänken und Informationstafeln biegen wir links ab und erreichen den Nordausgang des Naturschutzgebietes.

Wir biegen links ab auf die Markierung "Zuweg Hinkelsteinweg (Schwarzer Hinkelstein auf gelbem Grund) und kommen nach ca. 400 m wieder auf den Hinkelsteinweg-Hauptweg.

An dem Pfosten „Mehlinger Heide“ (OTTBG08, UTM 0415284/5482842) rechts ab, wandern wir über die Adelhöhe weiter zum Weinbrunnerhof. Nach einem kurzen Stück auf der geteerten Straße, biegen wir rechts in einen naturnahen Waldweg ein, der uns am oberen Ende die ersten Aussichten ins Pfälzer Bergland beschert. Wir überqueren die L 382 und wandern auf naturbelassenen Wegen zum Lanzenbrunner Weiher, einem Kleinod im Otterberger Wald.

Am Pfosten-Nr. OTTBG11 (Lanzenbrunnen), UTM 00414460/5484989 wandern wir unmarkiert ca. 1 km nach links (Südwesten), am Wasserhaus (Lanzenbrunnen) nach rechts und gleich wieder nach links, parallel zur Hochspannungsleitung, nach Westen zur Markierung Rundwanderweg „6“.

Über den Großen Frohnberg (Rundwanderweg „6“) erreichen wir den Schlossberg, dem wir abwärts folgen (linker Hand der Friedhof) bis zur Johannisstraße. Hier biegen wir links ab und gleich wieder rechts, den Treppenweg hinunter, rechts in die Wallonenstraße bis zum Ausgangspunkt Abteikirche Otterberg.

Autorentipp

Ein Besuch der Abteikirche und der historischen Altstadt lohnt sich.

Sehr schöne Passagen zum meditativen Wandern in Ruhe und der Stille der Natur.

Sehenswert ist auch die Mehlinger Heide!

 

Das Gastgeberverzeichnis können Sie über eine der nachfolgenden Adressen als *.pdf-Datei anfordern:

- tourist-info@otterbach-otterberg.de

- info@winnweiler-vg.de

- info@enkenbach-alsenborn.de

outdooractive.com User
Autor
Juergen Wachowski
Aktualisierung: 14.12.2015

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
347m
242m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

RundtourRundtour
EinkehrmöglichkeitEinkehrmöglichkeit
Qualitätsweg Wanderbares DeutschlandQualitätsweg Wanderbares Deutschland
kulturell / historisch
botanische Highlights
Geheimtipp


Sicherheitshinweise

Bei naturnahen Wegen kann es bei widrigen Wetterverhältnissen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Wir empfehlen daher geeignetes Schuhwerk.


Ausrüstung

Festes Schuhwerk erforderlich. Rucksackverpflegung empfehlenswert.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Otterberg, Hauptstraße 54,

67697 Otterberg, Tel.:  06301 / 31 504

Internet: www.otterbach-otterberg.de, E-Mail: tourist-info@otterbach-otterberg.de

Tourismusbüro Winnweiler, Jakobstraße 29,         

67722 Winnweiler, Tel.:  06302 / 602 0

Internet: www.winnweiler-vg.de, E-Mail: info@winnweiler-vg.de 

Tourismusbüro Enkenbach-Alsenborn, Hauptstraße 18

67677 Enkenbach-Alsenborn, Tel.: 0 6303 / 9 13  1 68

E-Mail: tourismus@enkenbach-alsenborn.de

Start

67697 Otterberg (Abteikirche) (250 m)
Koordinaten:
Geogr. 49.503024 N 7.772896 E
UTM 32U 411154 5484100

Ziel

67697 Otterberg (Abteikirche)

Wegbeschreibung

Start:  Abteikirche in 67697 Otterberg (Kirchstraße)

 Markierung: "Hinkelsteinweg"

Otterberg (Kirchstraße - nach Süden) - Lutherstraße - Stadtmauer Bach "Otterbach") - an der Stadmauer ca. 70 m links hoch - rechts abbiegen bis zur Lauterstraße - nach ca. 100 m links abbiegen in die Bachstade (Fußweg an der  Kneippanlage vorbei) - auf der geteerten Straße (an den Tennisplätzen) rechts abbiegen in die Straße "Am Sixmeisterwoog" - links ab in die "Johann-Roos-Straße" - links abbiegen in die Straße "Am Rotenberg" - nach ca. 250 m linls abbiegen in den Wald - Pfifferlingsberg - Götzenwooger Hang - Streifelsberg - bis zum Pfosten Streifelsberg 332 m (NN), Schild Nr.-OTTBG07 (UTM 0414289/5482251) - nach diesem Schild nach ca. 120 m rechts ab auf einen sandigen breiten Weg (unmarkiert)

UNMARKIERT!

Ca. 120 m geradeaus, dann nach links abbiegen in die Mehlinger Heide (Barriere, Informationstafel) auf die Markierung mit der "Eule" (Naturschutzgebiets-Markierung)

Markierung "Eule" (Naturschutzgebiets-Markierung)

Dieser Markierung ca. 2 km durch das Naturschutzgbiet "Mehlinger Heide" folgen. Am Pavillon (Informationstafel, Bänke) links abbiegen zum nördlichen Ausgang, bis zur Markierung "Zuweg Hinkelsteinweg" (Schwarzer Hinkelstein auf gelbem Grund).

Markierung: "Zuweg Hinkelsteinweg" (Schwarzer Hinkelstein auf gelbem Grund)

Links abbiegen und der Markierung ca. 400 m folgen bis zum Hauptweg "Hinkelsteinweg".

Markierung: "Hinkelsteinweg"

Ab dem Pfosten "Mehlinger Heide, 314 m (NN), Pfosten-Nr. OTTBG08, UTM 0415284/5482842", rechts abbiegen - Adelhöhe – Weinbrunnerhof – L 382 – Sonnenkopf – Lanzenbrunnerweiher bis zum Pfosten-Nr. OTTBG11, UTM 00414460/5484989

Markierung „UNMARKIERT!“

Am Pfosten-Nr. OTTBG11, UTM 00414460/5484989 links abbiegen (nach Südwesten) – Wasserhaus (Lanzenbrunnen) – rechts abbiegen (nach Nordwesten auf den Rundwanderweg „6“

Markierung: Rundwanderweg "6"

Markierung nach links folgen (nach Westen – parallel zur Hochspannungsleitung) – L 382 – Großer Frohnberg – Otterberg (Schlossberg – linker Hand liegt der Friedhof) – Überquerung der Johannisstraße – nach ca. 30 m (Johannisstraße hoch) rechts abbiegen, die Treppenanlage hinunter Richtung Abteikirche – Wallonenstraße hinunter bis zur Kirchstraße

Ziel:  Abteikirche in 67697 Otterberg (Kirchstraße)

Öffentliche Verkehrsmittel:

Otterberg: Bahnanbindung über Kaiserslautern, weiter mit dem Bus 130;

Fahrplanauskunft: www.vrn.de

Anfahrt:

Über die A 63 - Abfahrt Otterberg;

Über die A 6 - Abfahrt Enkenbach-Alsenborn, L 382 über Mehlingen, Baalborn nach Otterberg;

Parken:

Otterberg - Parkplatz an der Stadthalle.

Koordinaten: Länge 7° 46´ 25´´ / Breite 49° 30´ 3´´

Buchempfehlungen für diese Region:

Flyer " Hinkelsteinweg" tourist-info@otterbach-otterberg.de; "Wandern im Pfälzer Bergland" - www.pfaelzerbergland.de; Wanderkarte der Pfalztouristik "Die Pfalz - Wanderkarte";

Empfohlene Karten für diese Region:

Topographische Karte "Blatt 3 - Naturpark Pfälzerwald - Kaiserslautern und Umgebung"; "Wandern im Pfälzer Bergland" - www.pfaelzerbergland.de; Wanderkarte der Pfalztouristik "Die Pfalz - Wanderkarte";

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
outdooractive.com User
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte zumindest einen Titel eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 18,9km
Dauer 5:48 h
Aufstieg 290m
Abstieg 293m

Eigenschaften

Rundtour Einkehrmöglichkeit

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.