Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundweg Hocheifel: Adenau - Hohe Acht - Nürburg - Adenau

· 5 Bewertungen · Wanderung · Eifel (Mittelgebirge)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fingerhut Waldabschnitt Richtung Hohe Acht
    Fingerhut Waldabschnitt Richtung Hohe Acht
    Foto: Daniela Scheffold, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
m 900 800 700 600 500 400 300 200 25 20 15 10 5 km Classic-Race-Museum Wintersport in Nürburg Kaiser-Wilhelm-Turm Burgruine Nürburg Nürburgring
Auf dieser Route wechseln sich Waldpassagen mit freien Flächen und imposanten Ausblicken ab. An Tagen, an denen die Rennstrecke geöffnet ist, bietet sich die Möglichkeit Motorsport live zu erleben.
schwer
Strecke 25,6 km
7:30 h
642 hm
634 hm
708 hm
303 hm

Die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung führt Sie zum höchsten Punkt der Eifel, der Hohen Acht mit 747 m Höhe ü. NN. Die Burgruine Nürburg ist ein weiteres Highlight, die genau wie der Kaiser-Wilhelm-Turm, einen fantastischen Ausblick über die gesamte Eifelregion ermöglicht.

Neben den historischen Sehenswürdigkeiten, die während der ca. 25 km langen Wanderung auf Sie warten, können Sie auch ein bisschen Rennluft entlang der Grünen Hölle schnuppern. Der Rundweg Hocheifel ist ein abwechlungsreicher und spannender Wanderweg für große und kleine Entdecker.

 

Highlights am Weg:

  • Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht
  • Burgruine Nürburg
  • Nürburgring
  • Nürburgring-Nordschleife "Grüne Hölle"
  • Adenau mit historischem Stadtkern

Autorentipp

  • 360° Panoramablick von der Hohen Acht
  • Besuch der Burgruine Nürburg mit fantastischem Fernblick
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
708 m
Tiefster Punkt
303 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 3,50%Schotterweg 10,42%Naturweg 73,09%Pfad 4,33%Straße 5,42%Unbekannt 3,19%
Asphalt
0,9 km
Schotterweg
2,7 km
Naturweg
18,7 km
Pfad
1,1 km
Straße
1,4 km
Unbekannt
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei Veranstaltungen am Nürburgring kann es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen und Beeinträchtigungen durch Lärm kommen.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kirchstraße 15 - 19

53518 Adenau

Tel.: (+49) 2691 305-122

Fax: (+49) 2691 305-196

E-Mail: tourismus@adenau.de

www.hocheifel-nuerburgring.de

 

Start

Wanderparkplatz am Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau (311 m)
Koordinaten:
DD
50.383295, 6.932425
GMS
50°22'59.9"N 6°55'56.7"E
UTM
32U 353010 5583292
w3w 
///beenden.antraten.zogen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz am Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau

Wegbeschreibung

Dieser rund 25 km lange Rundweg führt in der ersten Etappe von Adenau zur Hohen Acht, mit 747 m Höhe ü. NN die höchste Erhebung der Eifel. Vom Dr.-Creutz-Platz aus startend geht es stetig bergauf meist durch schattige Wälder bis zum Wahrzeichen auf der Basaltkuppe des ehemaligen tertiären Vulkans: Der 1908/09 errichtete Kaiser-Wilhelm-Turm. Anlass zur Erbauung dieses steinernen Aussichtsturms war die Silberne Hochzeit von Kaiser Wilhelm II und Kaiserin Auguste Viktoria, sowie das Gedenken an Kaiser Wilhelm I. Vom denkmalgeschützten Turm genießen Sie einen herrlichen Rundumblick über das wunderschöne Eifelpanorama, der bei klarer Sicht bis zum Siebengebirge und zum Kölner Dom reicht. Die weitere Wegestrecke nach Nürburg verläuft über die Wasserscheide Ahr/Mosel und hat daher kaum Höhenunterschiede zu bewältigen. Oberhalb des Ortes Nürburg lohnt sich ein Besuch der Burgruine Nürburg, der höchstgelegenen Burg in Rheinland-Pfalz (676 m ü. NN). Auf dem letzten Stück ist der Abstieg nach Adenau nicht beschwerlich. Es wechseln sich Waldstrecken mit freien Flächen und schönen Ausblicken ab. Bald darauf geht es entlang der Rennstrecke am Schwedenkreuz vorbei. Hier bietet sich die Möglichkeit, den Rennfahrern auf der Nordschleife des Nürburgringes zuzusehen. Weiter führt die Route durch den Adenauer Forst zurück zur Ortsmitte von Adenau.

Etappen
Adenau - Hohe Acht mit Kaiser-Wilhelm-Turm         9 km
Hohe Acht mit Kaiser-Wilhelm-Turm  - Nürburg    8,5 km
Nürburg - Adenau                                                            7 km

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

DB Bahn:

Ahrtalbahn: Remagen - Bahnhof Ahrweiler

Fahrplanauskunft unter https://www.bahn.de

Bus:
Schienenersatzverkehr SEV3: Ahrweiler -Ahrbrück
Linie 863: Bahnhof Ahrbrück - Adenau, Markt

Fahrplanauskunft unter https://www.vrminfo.de

Anfahrt

Bitte nutzen Sie die navigationsfähige Start-Adresse im Bereich Parken zur Eingabe in Ihrem Navigationsgerät.

Parken

START/ZIEL: Dr.-Creutz-Platz, 53518 Adenau

Parkplätze in der Innenstadt von Adenau (Parkleitsystem).

Koordinaten

DD
50.383295, 6.932425
GMS
50°22'59.9"N 6°55'56.7"E
UTM
32U 353010 5583292
w3w 
///beenden.antraten.zogen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Prospekt | Spurensuche

erhältlich in der Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 11 Hocheifel Nürburgring Oberes Ahrtal vom Eifelverein Düren

ISBN: 3-921805-92-3

Ausrüstung

Bestens gerüstet mit:   

festem, wasserdichtem Schuhwerk   

Wanderstöcken   

angepasster Kleidung   

ausreichend Rucksackverpflegung (insbesondere Wasser)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,4
(5)
Gill Georgiev
12.04.2022 · Community
Ich weiß gar nicht was ist auszusetzen gibt, das ist ein ganz toller Weg mit höhen und tiefen und schönen Aussichten… Meine Oma und ich haben es sehr genossen hier und da das Rennen mit zu verfolgen und dann wieder die Natur zu genießen.
mehr zeigen
Gemacht am 01.04.2022
Karin Werner
22.03.2021 · Community
Die Wege sind von Adenau und bis hinter der Hohen Acht zerfahren, schlammig und in einem eher schlechten Zustand. Ab der 2. Hälfte geht man größtenteils an der Nordschleife mit entsprechendem Motorenlärm entlang, das muss man akzeptieren bzw . „Mögen“. Hierbei gibt es naturgemäss viele Einblicke auf die Rennstrecke. Ich bin die Tour sportlich ambitioniert gegangen, es gibt gelegentlich schöne Ausblicke, aber insgesamt handelt es sich hierbei nicht um eine empfehlenswerte.
mehr zeigen
Gemacht am 21.03.2021
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
25,6 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
642 hm
Abstieg
634 hm
Höchster Punkt
708 hm
Tiefster Punkt
303 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 23 Wegpunkte
  • 23 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.