Plan a route here
Fortress

Burgruine Lichtenstein

Fortress · Pfalz · 247 m
Responsible for this content
Zum Wohl. Die Pfalz. Verified partner  Explorers Choice 
  • Burgruine Lichtenstein
    Burgruine Lichtenstein
    Photo: Thomas Mann, Thomas Mann

Castle Ruin of Lichtenstein

Located to the west of Neidenfels on a hillside of the "Lichtensteiner Kopf" at an altitude of around 270 metres, it was probably built at the end of the 11th century. Today, the remains of the walls are grouped around a rock base that supported the defence tower. Lichtenstein Castle is overgrown by the forest and can no longer be seen within a few metres.

History:
As with most castles in the Palatinate region today, the early history of Lichtenstein is unknown. What is also unusual is that the further fate of the castle remains too much in the dark. Finally, there is a lack of news of any kind about the Lichtenstein, which was first mentioned in a document in 1281 in connection with its destruction as a building.


Further information can be found at: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949

Copyright notice: The content presented here in part is protected by copyright. The media displayed may be subject to additional copyright conditions, which are indicated on them. Recommended citation: "Burgruine Lichtenstein bei Neidenfels". In: KuLaDig, Culture.Landscape.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 (Retrieved: 21 April 2021).

Die Burg Lichtenstein ist die Ruine einer Felsenburg auf dem „Lichtensteiner Berg“, einem Ausläufer der Hohen Loog in rund 270 Metern Höhe im Pfälzerwald westlich der Gemeinde Neidenfels im Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz.

Geschichte:

Die Burg wurde um 1200 erbaut und gehörte zum Wehrsystem der Staufer, sie sollte die Wegverbindung von Speyer nach Kaiserslautern schützen. Das Geschlecht derer von Lichtenstein hatte hier seinen Stammsitz. Erstmals erwähnt wird die Burg in Zusammenhang mit Cuonradus de Lichtenstein.

1281 wurde die Burg durch bürgerliche und bischöfliche Truppen aus Speyer unter der Führung von Johann von Lichtenstein, einem Vetter der Burgherren, zerstört, nachdem den Burgherren Albrecht und Konrad von Lichtenstein Raubrittertum vorgeworfen wurde. Sie hatten auch Besitzungen der Bischofsstadt Speyer geplündert. Die Burg wurde nicht wieder aufgebaut, stattdessen wurde gegenüber die Burg Neidenfels gebaut.

Zwischen 1838 und 1849 diente die Ruine als Steinbruch für den Eisenbahnbau.

Quelle: Wikipedia

Mehr Geschichte: 
Wie bei den meisten Burgen im heute pfälzischen Raum ist die frühe Geschichte des Lichtenstein unbekannt. Außergewöhnlich ist darüber hinaus, dass auch das weitere Schicksal der Burg zu weiter im Dunkeln bleibt. Letztlich mangelt an Nachrichten jeder Art zum Lichtenstein, der erstmals 1281 im Zusammenhang mit seiner Zerstörung als Bauwerk urkundlich erwähnt wird. 

Weitere Infos finden sie unter: www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 

Urheberrechtlicher Hinweis: Der hier zum Teil präsentierte Inhalt ist urheberrechtlich geschützt. Die angezeigten Medien unterliegen möglicherweise zusätzlichen urheberrechtlichen Bedingungen, die an diesen ausgewiesen sind. Empfohlene Zitierweise: „Burgruine Lichtenstein bei Neidenfels”. In: KuLaDig, Kultur.Landschaft.Digital. URL: https://www.kuladig.de/Objektansicht/KLD-277949 (Abgerufen: 21. April 2021)

Opening hours

ganzjährig zu besichtigen
Profile picture of systemUser
Author
systemUser
Update: May 12, 2021

Getting there

Anreise mit dem PKW: der B39 folgen bis nach Neidenfels, Parkmöglichkeit besteht in der Hintertalstraße. Von dort aus ist die Burgruine zu Fuß gut zu erreichen. Hinter der Hintertalstraße 28 nach links, auf einen Forstweg abbiegen, dann weiter dem Pfad folgen bis zur Burgruine.

Es ist auch eine Anreise mit dem ÖPNV möglich. Vor dem Bahnhof, links halten und der Staatstraße folgen bis zur Feinpapierfabrik "Glatz". Dort die Straße überqueren und am Ende der Staatsstraße, nach rechts in die Hintertalstraße abbiegen. Der Hintertalstraße folgen bis zur Hausnummer 28. Dahinter nach links abbiegen auf einen Forstweg, dann weiter dem Pfad folgen bis zur Burgruine.    

Coordinates

DD
49.391626, 8.041584
DMS
49°23'29.9"N 8°02'29.7"E
UTM
32U 430450 5471434
w3w 
///textile.crooned.movies
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Recommendations nearby

recommended route Difficulty moderate
Distance 12.5 km
Duration 3:53 h
Ascent 389 m
Descent 388 m

Ausgangspunkt für diese etwas anspruchsvolle Tour ist das BKK Pfalz-Kundenzentrum in Neidenfels. Zu erwandern gibt es die Burg Neidenfels und die ...

2
from BKK Pfalz,   BKK Pfalz
recommended route Difficulty moderate Open
Distance 18.5 km
Duration 5:56 h
Ascent 735 m
Descent 715 m

Ausgangspunkt für diese etwas anspruchsvolle Tour ist der Bahnhof in Neidenfels. Zu erwandern gibt es die Burg Neidenfels, die alte römische ...

5
from Heike Zinsmeister,   Zum Wohl. Die Pfalz.
recommended route Difficulty moderate Open
Distance 92.3 km
Duration 22:00 h
Ascent 2,200 m
Descent 2,200 m

On the 93 km long hiking trail "Pfälzer Hüttensteig", which leads you around the municipality of Lambrecht (Palatinate) - many huts, fountains, ...

from Pia Neumann,   Zum Wohl. Die Pfalz.

Show all on map

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Burgruine Lichtenstein

67468 Neidenfels
Phone (0049) 6325 367

Special features

Place to visit
  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Routes nearby