Plan a route here Copy route
Hiking Trail recommended route

Vulkaneifel-Pfad: Vulkan-Pfad

Hiking Trail · Vulkaneifel · Open
Responsible for this content
Eifel Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Vulkaneifel-Pfad: Vulkan-Pfad_Pfarrhaus Steffeln
    Vulkaneifel-Pfad: Vulkan-Pfad_Pfarrhaus Steffeln
    Photo: Wolfgang Reh, Eifel Tourismus GmbH
m 600 500 400 30 25 20 15 10 5 km Eifel Blick - Steffeln Eichholzmaar Steffeln Eifel Blick - Schüller Bahnhof - Jünkerath Aueler Drees - Steffeln
Das Feuer zähmen & vor seinen Gefahren schützen – die Aufgabe von Vulcanus, Gott des Feuers. Wer seinen Mußepfad von Esch bis Gerolstein erwandert, entdeckt die Schätze der wilden Majestät.
Open
moderate
Distance 31.1 km
8:30 h
507 m
675 m
597 m
388 m

Vulkan-Pfad von Esch bis Gerolstein

Bereit für spirituelle Anregungen? Kreuzwege, Bildstöcke, Pilgerkreuze und Kapellen – Schritt für Schritt pure Inspiration. In Jünkerath wurde Eisengießergeschichte geschrieben - Das sehenswerte Eisenmuseum muss man besucht haben. Dann Eintritt in das Feuerland bei Steffeln. Reizvoll hier der Steffelnkopf, der Vulkangarten und die Mineralquellen am Weg. Highlights im weiteren Wegeverlauf über den Eifelsteig nach Gerolstein sind das Eichholzmaar und die Eis- und Mühlsteinhöhlen am Rother Kopf.

 

1. Etappe:  Start: Esch, Dahlemer Str.         Ziel: Steffeln, Ortsmitte       Länge: 15 km       Gehzeit: 4:00 Std.

(Wer mit der Bahn anreisen möchte, kann die Etappe in Jünkerath am Bahnhof beginnen.)

 

2. Etappe:  Start: Steffeln, Ortsmitte          Ziel: Gerolstein, Stausee       Länge: 17 km       Gehzeit: 4:30 Std.

(Ab Gerolstein-Roth läuft der Weg auf der 2. Etappe auf dem Eifelsteig (Etappe 9) nach Gerolstein.)

 

     

 

Author’s recommendation

Da die Etappenorte Jünkerath und Gerolstein direkt an der Eifelstrecke Köln - Trier liegen, kann man die Wandertour wunderbar mit der Bahn kombinieren.

 

Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Eifelblick Steinbüchel, 597 m
Lowest point
Kyllpark Gerolstein, 388 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Der Weg geht auf dem Steffelberg durch das Gebiet des Beweidungsprojektes Steffelberg. Bitte auf das Schließen der Tore achten! Die Ziegen auf dem Steffelberg bitte nicht füttern.

Tips and hints

Eifel Tourismus (ET) GmbH
Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Tel.: +49 (0)6551 - 96 56 0
Fax:  +49 (0)6551 - 96 56 96
E-Mail: info@eifel.info
www.eifel.info

 

Touristik GmbH Gerolsteiner Land

Standort Stadtkyll

Burgberg 22
54589 Stadtkyll
Tel.: 06591/ 13 3200      

E-Mail: stadtkyll@gerolsteiner-land.de
www.gerolsteiner-land.de

 

Start

Jünkerath, Bahnhof (573 m)
Coordinates:
DD
50.373331, 6.595622
DMS
50°22'24.0"N 6°35'44.2"E
UTM
32U 329032 5582904
w3w 
///louder.headlining.experimental

Destination

Gerolstein, Bahnhof

Turn-by-turn directions

Wir starten am Bahnhof in Jünkerath, steigen sodann hinauf zum örtlichen Kloster Don Bosco - weiter geht es durch den Stadtkyller Forst zum Eifelblick Steinbüchel bei Schüller - über den Wegestern "7-Wege" mit Schutzhütte geht es durch den Lissendorfer und Steffelner Wald vorbei am Denkmal Bob Etzel und am Eisernen Kreuz bis zur Wallfahrtskapelle Wahlhausen mit Aussichtspunkt.  Anschließend wandern wir durch das Vulkandorf Steffeln hinauf zum Vulkan Steffelberg. Vom Steffelberg geht es hinunter zum Steffelner Drees und zum Eichholzmaar. Über die Römervilla Duppach-Weihermühle führt der Vulkanpfad durch das Trockenmaar Duppacher Weiher , weiter durch Kalenborn - Scheuern und Roth hinauf zum Vulkan Rother Kopf mit seinen Mühlsteinhöhlen. Ab dem Rother Kopf folgen wir dem parallel verlaufenden Eifelsteig bis Gerolstein. 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

DB Bahn:
Von Gerolstein Bf. mit Regionalbahnen in Richtung Köln (Bahnhof Jünkerath)
www.bahn.de

Taxi:
Gerolstein: Taxi Liske-Kaiser GbR, Tel.: +49 (0)6591 - 5656

Getting there

1. aus Richtung Niederlande, Köln, Ruhrgebiet:
=> A1 Richtung Blankenheim bis Autobahnende (Tondorf)
=> von dort auf B51 Richtung Trier bis Abfahrt Statkyll/Kronenburg
=> weiter auf B421 Richtung Gerolstein/Daun bis Jünkerath

 

2. aus Richtung Koblenz/Trier:
=> A48 bis Vulkandreieck
=> weiter auf A1 bis Autobahnende
=> weiter auf L67 Richtung Hillesheim/Stadtkyll
=> ab Dreis weiter auf B421 über Hillesheim und Birgel bis Jünkerath.

Parking

Am Bahnhof Jünkerath und in der näheren Umgebung. In Gerolstein am Rathaus in der Nähe des Kyllparks.

Coordinates

DD
50.373331, 6.595622
DMS
50°22'24.0"N 6°35'44.2"E
UTM
32U 329032 5582904
w3w 
///louder.headlining.experimental
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Geo Infoband Vulkaneifel

Author’s map recommendations

Wanderkarten des Eifelvereins: Oberes Kylltal und Gerolstein.

Equipment

Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk empfehlenswert.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.

Wolfgang Offelder
October 02, 2017 · Community
Die Tour ist sehr gut - auch die Beschilderung lässt keine Wünsche übrig. Abwechslungsreich und oft (wie ich es liebe) freies Gelände sowie wenig begangen. Beschreibung: Mangelhaft! Irgendwo hieß es: 1 Tag 9 km - 3,5 Std, 2 Tag 17km 3,5 Std. Es war dann aber 1. Tag 12 Km 4 Std: 2. Tag 21-22Km 6 Std. Diese Unterschiede erlebe ich ebenfalls auf dem Eifelsteig - die Entfernungen die in der Beschreibung abgegeben werden unterschreiten die wirklichen Entfernungen oft erheblich, dazu noch die Beschreibungen vor Ort unterschreiten sich - wahrscheinlich durch neue Streckenführungen. W.Offelder (Eifelwanderer seit 59 Jahren)
Show more
When did you do this route? January 01, 2000
Steffeln-Gerolstein
Photo: Wolfgang Offelder
2 Tag Steffeln-Gerolstein am Morgen
Photo: Wolfgang Offelder, Community
Steffeln-Gerolstein Vormittag
Photo: Wolfgang Offelder, Community

Photos from others


Status
Open
Difficulty
moderate
Distance
31.1 km
Duration
8:30 h
Ascent
507 m
Descent
675 m
Highest point
597 m
Lowest point
388 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Cultural/historical interest Geological highlights Scenic Refreshment stops available Linear route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Waypoints
  • 8 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view