Blick von oben auf Burg Olbrück

Bewertung

Geopfad Olbrücker Burgpanorama (Mittleres Brohltal) (Route M)

Details

Konrad Friedgen

01.04.2019 · Community
Diese Themenrundwanderung im mittleren Brohltal punktet ungemein mit ihrer bunten Vielfalt, taucht man doch, neben einer hoch interessanten vulkanologischen Exkursion am Hufeisenkrater Bausenberg, bei der Besichtigung der Erlebnisburg Olbrück noch tief in das Mittelalter ein. Unter den Geopfad-Routen der Verbandsgemeinde Brohltal nimmt die Route-M - Olbrücker Burgpanorama sicherlich eine herausragende Stellung ein. Mit einer abwechslungsreichen Streckenführung, den herrlichen Aussichten und den vielen Hinweistafeln, die die geschichtlichen und geologischen Hintergründe der Region aufzeigen, haben die Betreiber dieses Themenrundwanderweges ohne Zweifel einen Volltreffer gelandet. Wenn auch die Streckenführung über breite Forst- und Wiesenwege nicht unbedingt den Erfordernissen einer Premiumroute entspricht, so übertrifft der Rest in allen Belangen die Erwartungen, die man mit einem schönen Wanderweg in Verbindung bringt. Zu beachten ist, dass der Uferweg im Brenkbachtal in den Wintermonaten nur eingeschränkt begehbar ist. Burg Olbrück öffnet jeweils vom 01. April bis zum 31. Oktober ihre Pforten. In diesem Zeitraum sollte man sich unbedingt genügend Zeit für eine mehr als lohnende Besichtigung nehmen.
Gemacht am 19.03.2019
Auf der Geopfad-Route-M im idyllischen Brenkbachtal
Auf der Geopfad-Route-M im idyllischen Brenkbachtal
Foto: Konrad Friedgen, Community
Burg Olbrück, das Wahrzeichen des Brohltales
Foto: Konrad Friedgen, Community
Am einsam gelegenen Königssee
Foto: Konrad Friedgen, Community
Blick vom Rodder Maar hinauf zur Burg Olbrück
Foto: Konrad Friedgen, Community
Interessanter Geoaufschluss am Bausenberg
Foto: Konrad Friedgen, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?