Im Junkernwald

Bewertung

Junkernpfad bei Cölbe-Schönstadt

Details

Patrik Geißler

13.08.2016 · Community
Der Weg ist recht schön und weitgehend angenehm zu laufen. Geht man den Weg gegen den Uhrzeigersinn, so beginnt man mit herrlichen Weitblicken ins Land. An dem Junkernpfad findet man neun Infotafeln mit Informationen zum kulturhistorischen Hintergrund der Region. Der nordwestlichen und westliche Teil des Weges führt stellenweise durch dichte Brennnesselfelder und der Pfad ist oft mit Dornen überrankt. Schmerzlich musste ich feststellen, dass man besser immer lange Hosen tragen sollte (meine Machete hatte ich Zuhause gelassen, da ich ja einen Premiumweg erwartet hatte). Öfters versperren auch umgestürzte Bäume oder auch ausgeprägte Matschtümpel den Weg auf diesem Abschnitt. Im Vergleich zu den anderen Streckenteilen kam mir dieser Abschnitt etwas stiefmütterlich behandelt/gepflegt vor. Daher auch nur die vier Sterne. Eine gute Beschilderung sorgt für eine eindeutige Führung des Wanderers. Ein dickes Lob noch an den Förderverein Schwarzenborn für die wunderschöne Schutzhütte. Man kann nur hoffen, dass sie von den Wanderern gewürdigt und sorgsam behandelt wird und dass sie von Vandalismus verschont bleibt.

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?