Teilen
Nahe der Ruine Koppenstein steht der bekannte Wackelstein.

Bewertung

Soonwaldsteig - Gesamtstrecke

Details

Thomas Fullen

03.06.2019 · Community
Ich bin den Soonwaldsteig gemeinsam mit einem Freund und einer weiteren netten Begleitung, in 5 Etappen, gegangen. Übernachtet haben wir auf der Schmidtburg, den Trekkingplätzen Alteburg und Ochsenbaumer Höhe sowie an der Lauschhütte. Trotz perfektem Wanderwetter, war der Wasserverbrauch sehr hoch und das Netz offfener Wasserhähne war uns mehr als willkommen. Auch haben wir uns sehr über die Wasservorräte an den Trekkingplätzen gefreut. Allerdings sollte man dies nicht einkalulieren, denn ich weiß nicht, wie häufig das Wasser aufgefüllt wird. Ich denke, man sollte immer dafür sorgen, dass man mindestens 3 Liter Wasser dabei hat. Der Steig ist vorbildlich ausgeschildert und hat riesigen Spaß gemacht. Man bekommt unendlich viele Naturschönheiten zu sehen. Ich bin sehr froh, den Soonwaldsteig gegangen zu sein. Auch bedanke ich mich bei den Organisatorinnen und Organisatoren, die diesen Steig hegen und Pflegen. Mein Dank gilt ebenfalls Herrn Gerlach, dem Burgvogt der Schmidtburg sowie den Menschen, die für die Trekkingplätze zuständig sind. Diese offiziellen Übernachtungsplätze haben meine Mehrtageswanderung um einiges bereichert.
Gemacht am 30.05.2019

outdooractive.com User
Wie lautet dein Kommentar?