Aussicht Marktwieser Berg auf Krummenau

Bewertung

Traumschleife "Via molarum"

Details

Delleré René 

30.09.2020 · Community
Parkplatz in der Straße „auf der Viehtrift“ gegenüber dem Sportplatz leicht zu finden, ab da etwa 50 mtr. bis zum Eintritt „Kleinicher Weg“ in die Traumschleife. Der Wanderweg ist sehr gut gekennzeichnet und hat völlig genügende Rastmöglichkeiten. Wir legten mit der Besichtigung des Ströher-Denkmals in Hirschfeld sowie dem originalen Teilstück (abzuraten!) 16,6 Km zurück, der gesamte Weg ist, bis auf einige kleine Teilstücke, nicht sehr schwer zu wandern. Etwas umständlich über (leider) Feldwege geht es an Hirschfeld vorbei zur ersten Mühle in Wahlenau. Dann folgt eigentlich die erste Waldetappe, sogar teilweise über Pfade. Der „Baumlehrpfad“ ist leider verwahrlost. Der Wanderweg auch deutlich flotter über Pfade, durch Wälder und eine flotte (kurze) Steigung kommt auch noch. Die römische Besiedlung hat ebenfalls ihre Spuren hinterlassen, viele Infotafeln sind über den Weg gut verteilt, erklären an den richtigen Stellen nicht nur die Geschichte der Mühlen. Der Text dieser Trauerulme ist schwer zu lesen, hier ein Versuch: Gepflanzt von den Bürger/innen von Krummenau als Zeichen unserer „Trauer“ zur Entscheidung des VG Rates Rhaunen am 04.01.17 und 20.06.17 unseren Bürgerentscheid (97% JA!) zum Wechsel in die VG Kirchberg zu ignorieren. Mögen die Wurzeln in die Nachbargemeinden wachsen und unseren Weg in die VG Kirchberg vorbereiten! Mühlen, oder besser gesagt, frühere Mühlen sind schon zu“ sehen“, aber so ein richtiges „Mühlenfeeling“ stellt sich nicht ein. Ein paar schöne Aussichten und schöne Teilstücke sind schon vorhanden, aber leider sind die (sehr) schönen Teile dieses Wanderweges die große Ausnahme! Die Umleitung vorbei an der Romantikmühle kann man getrost wandern, der originale Weg ist etwa 400 mtr länger, führt über eine sehr baufällige Holzbrücke und bei der Schlossmühle finden zurzeit größere Erdarbeiten statt. Der Originalweg hat aber noch seine Wegkennzeichnung, ist also noch „findbar“.
Gemacht am 09.09.2020
Am großen, leicht findbaren Parkplatz wird man auf den Mühlenweg eingestimmt.
Am großen, leicht findbaren Parkplatz wird man auf den Mühlenweg eingestimmt.
Foto: Delleré René, Community
Der Baumlehrpfad, leider etwas desolater Zustand !
Der Baumlehrpfad, leider etwas desolater Zustand !
Foto: Delleré René, Community
Schönes kleines Teilstück in Wahlenau vor deren Mühle
Foto: Delleré René, Community
Hier dann die Rückseite der früheren Wahlenauer Mühle, heute eine Gaststätte
Foto: Delleré René, Community
Blick von der Anhöhe nach Hirschfeld, wo sich das Denkmal des Künstler Ströher befindet
Foto: Delleré René, Community
Die Windenergie, hier ein „Schuss in den Wind“, teils auch durch den Flughafen.
Foto: Delleré René, Community
Das Mahnmal der Schande, leider keine weitere Info gefunden
Foto: Delleré René, Community
Trauerulme, gepflanzt am Pfingstsonntag (20 Mai) 2018
Foto: Delleré René, Community
Viele Infos, leider kein direkter Fund sichtbar (wenigstens als Replikat)
Foto: Delleré René, Community
Blick auf Krummenau (Danke Gaby für die Gastfreundlichkeit und den herrlichen Eierlikör)
Foto: Delleré René, Community
Erster etwas steiler Aufstieg auf der Wanderung
Foto: Delleré René, Community
Top gepflegter Hang auf freiwilliger Basis
Foto: Delleré René, Community
Der zur Recht gesperrter Weg längst der Schlossmühle
Foto: Delleré René, Community
Zeichen des verlassenen Wanderweges, ein grünes Heupferd erobert die Natur
Foto: Delleré René, Community
Die ehemalige Marienmühle, die letzte „Mühle“ dieser Wanderung
Foto: Delleré René, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?