Bewertung

Vulkane, Maare und Dreese (Nord) Rundweg Steffeln

Details

Jürgen Kaluzny

10.04.2021 · Community
Eine wirklich schöne Runde! Sie ist sehr abwechslungsreich und hochinteressant. Die wunderbaren weiten Blicke über die Landschaft sind super. Die Wege durch die Wiesen und Felder gehören einfach dazu, sonst kann man nicht über die Landschaft schauen. Ich habe noch Varianten über die Höhe nach Auel und über die Wallfahrtskapelle Wahlhausen hinzugefügt mit grandiosen Blicken über die weite Eifellandschaft. Die Zeugnisse des Vulkanismus wie der Vulkangarten, die Mineralquellen und das Eichholzmaar sind gut mit Info-Tafeln versehen. Leider kommt der Duppacher Weiher, ein großes Trockenmaar, etwas zu kurz, denn er bildet eine weite Runde in der Landschaft und war noch bis ca. 1930 ein großer fischreicher See. Aber auch die Kirchen, Kapellen, Wegekreuze und das Ausgrabungslände der römischen Villa und Grabmäler sind interessant. Eine rundherum gelungene Wanderung ohne große Anstrengungen und vielen Rastmöglichkeiten.
Gemacht am 21.03.2021
Rückblick zur Pfarrkirche St. Michael in Steffeln vom Weg zum Vulkangarten
Rückblick zur Pfarrkirche St. Michael in Steffeln vom Weg zum Vulkangarten
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Landschaft nach Süden vom Weg unterhalb des Vulkangartens Richtung Eichholzmaar
Landschaft nach Süden vom Weg unterhalb des Vulkangartens Richtung Eichholzmaar
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Mineralquelle Steffelner Drees am Gussbach kurz vor dem Eichholzmaar
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Eichholzmaar vom Ostufer
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Duppacher Weiher vom Weg aus Richtung Eichholzmaar kurz vor der römischen Ausgrabungsstätte
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Landschaft nach Norden mit Duppacher Weiher (rechts) von der römischen Ausgrabungsstätte
Foto: Jürgen Kaluzny, Community
Wanderweg kurz hinter Auel in Richtung Landstrasse L 25
Foto: Jürgen Kaluzny, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?