St. Josefshaus

Bewertung

WesterwaldSteig Erlebnisschleife "Wiedtaler Höhenpfad"

Details
Profilbild von Andrea Maßfeller
Andrea Maßfeller
12.09.2016 · Community
Diesere Wanderweg hat uns leider nicht überzeugt, wir würden ihn höchstens wegen der Einkehrmöglichkeit in der Malberghütte weiterempfehlen. Von der Malberghütte aus gibt es vielleicht aber einen schöneren, besser begehbaren Weg, auf dem weiterwandern kann?(Vielleicht über den Weg H1, auf den man immer wieder trifft? Auch zur Hütte vielleicht eine Alternative?) Wir sind den Weg wie beschrieben gegangen und fanden den Anfang am reizvollsten: Mutterhaus, dann durch den Ort und wieder bergauf (relativ steil) zuerst durch ein Wohngebiet und und dahinter einen wunderschönen Wiesenweg hoch. Schöne Bänke am Ende des Aufstiegs. Außerdem Aussichtspunkt, wo erklärt wird, dass früher das Landschaftsbild ganz anders aussah (z.B. Wied nicht so stark bewachsen im Uferbereich). Auch der Weg danach ist anfangs schön, nachher dann eher etwas uninteressant. Auch steht man unterhalb der Malberghütte auf einmal sehr unerwartet auf der Straße, ungünstig wenn man mit Hund oder Kindern unterwegs ist. Eine kleine Vorwarnung wäre schön gewesen. Auch wenn die Straße wohl kaum befahren ist (zumindest sonntags). Am Malbergsee kommt man auch nicht wirklich 'vorbei', man hat einen kleinen Blick auf ihn von weit oben durch einen Zaun. Dann kommt ein langer recht langweiliger Weg zur Kaisereiche. Leider fehlt eine Hinweistafel, die diese erklärt. Ohne Hintergrundwissen ist die Eiche nicht sehr sehenswert. Anschließend geht es bergab über viele leider sehr schlecht begehbare Wege, die allesamt mit sehr großen Steinen "geschottert" sind. Da macht das Laufen selbst mit Wanderschuhen keine Freude und man bekommt auch nicht viel von der Umgebung mit. In Langscheid hatten wir genug von diesen Wegen und haben den Weg nach Niederbreitbach zum Campingplatz abgekürzt, in dem wir dem H1 gefolgt sind (ausgeschildert). Es ging zwar steil bergab war aber durchaus reizvoll (größtenteils Pfad). Dann sind wir an der Wied lang zurück zum Ausgangspunkt gegangen. Weiteres Minus: Sehr wenige Bänke. Highlight: Malberghütte, mit eindrucksvollen Panorama, Aussichtsterrasse, sehr leckerer Kuchen/Kaffee, sehr nette Bedienung. Abschnitt Wiesenweg aus Hausen heraus.
Gemacht am 03.09.2016
Panoramablick von der Malberghütte
Panoramablick von der Malberghütte
Foto: Andrea Maßfeller, Community

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?