Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Besucherbergwerk/Bergbau

Besucherbergwerk Grube Fortuna

Besucherbergwerk/Bergbau · Lahntal · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lahntal Tourismus Verband e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Fahrt mit der Grubenbahn
    / Fahrt mit der Grubenbahn
    Foto: Geowelt Fortuna e. V.
  • Bohrhammer live in action
    / Bohrhammer live in action
    Foto: Manfred Markiewicz
  • Altes Maschinenhaus
    / Altes Maschinenhaus
    Foto: Michael Volkwein
  • Museumsshop in der Kipphalle
    / Museumsshop in der Kipphalle
    Foto: Michael Volkwein
  • In der Grubenschmiede
    / In der Grubenschmiede
    Foto: Michael Volkwein
  • Auf der 100-m-Sohle
    / Auf der 100-m-Sohle
    Foto: Roger Lang
  • / Stollenmundloch
    Foto: Roger Lang
  • / Altes Maschinenhaus
    Foto: Michael Volkwein
  • / Tief im Bergwerk
    Foto: Xavier Fer

Bergbau live & echt: Nirgendwo in Europa gibt es noch ein pures Besucherbergwerk im Eisenerz mit Fahrt im Förderkorb im Schacht nach unten, mit Grubenbahn und Maschinenvorführung - ein einmaliges Erlebnis! Unternehmen Sie eine Zeitreise ins Erdmittelalter, in die geheimnisvolle untertägige Welt der Bergleute! Die Region an Lahn und Dill war bis weit ins 20. Jahrhundert geprägt durch den Eisenerzbergbau und die weiterverarbeitenden Industrien. Mit der Schließung der Grube Fortuna bei Solms-Oberbiel endete 1983 diese bis in die Keltenzeit zurück reichende Tradition. Heute können Besucher dieses letzte klassische Eisenerzbergwerk Deutschlands in seinem Originalzustand besichtigen. Die Bergbau-Erlebnisse reichen von der 1 Std-Grubentour bis zur 4 Std-Eventtour sowie Führungen über Tage.
Die 1 Std-Grubentour (ab 6 Jahre) durch sachkundige Bergwerksführer zeigt die Technik und die Arbeitsabläufe im ehemaligen Eisenerzbergwerk. Nach einem kurzen Fußweg durch den Stollen bringt der Förderkorb bis zu 21 Personen gleichzeitig durch den Maschinenschacht zur 150-Meter-Sohle. Mit der original Grubenbahn gelangen die Besucher weiter in die ehemaligen Abbauräume des so genannten Nordlagers. Hier fräsen sich Bohrhämmer ins rotgefärbte Gestein und elektrische oder druckluftbetriebene Lademaschinen setzen sich lautstark in Bewegung. Mehrere authentische Maschinen werden live vorgeführt - und man darf die Simulation einer Sprengung auslösen! In dieser Tiefe unter Tage herrschen konstant 13° Celsius, eine hohe Luftfeuchtigkeit, Staubfreiheit und völlige Isolierung von Alltagslärm - allein dies ist eine erholsame Erfahrung! Und hören Sie dann, unter welchem Lärm die Bergleute früher gearbeitet haben. Sie wollen mehr wissen? Dann wählen Sie einfach eine unserer größeren Touren (ab 14 Jahren): 2 Std-Erlebnistour mit Kopflampe durch Abbauhohlräume und Strecken 3 Std-Expertentour von der 150-Meter-Sohle bis ins Magnetitlager 4 Std-Eventtour mit Überraschung - nur für fitte Spezialisten... Im Eintrittspreis enthalten ist die Besichtigung der sogenannten Tagesanlagen: Historische Kipphalle (Kasse) mit Museumsshop und Erzbunker, das Bergbaumuseum mit der Kaue im Zechenhaus und das Maschinenhaus auf dem oberen Zechenplatz. Versäumen Sie nicht, unserem Maschinisten bei der Bedienung der originalen Fördermaschine bei der Arbeit zuzuschauen! Hier können Sie zusehen, wie andere Besucher im Förderkorb fahren. Genießen Sie leckere Speisen und Getränke in der Grubengaststätte Zum Zechenhaus mit Biergarten, während Ihre Kinder auf dem großen Spielplatz klettern und toben können.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Geöffnet vom 28.08.2019 bis 27.09.2019 von Mi, Do, Fr, Sa und So 10:00–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 28.09.2019 bis 27.10.2019 von Di, Mi, Do, Fr, Sa und So 10:00–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 27.10.2019 bis 03.11.2019 von Mi, Do, Fr, Sa und So 10:00–17:00 Uhr .

Preise:

1 Std-Grubentour (ab 6 Jahre) Erwachsene ab 17 Jahre: 12,00 € p. P. Ermäßigter Preis (Erwachsene) für Gruppen usw.: 11,00 € p. P. Kinder und Jugendliche 6 bis 16 Jahre: 7,00 € p. P. Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder 6 bis 16 Jahre): 25,00 € Familienkarte mit Familienkarte Hessen: 23,00 € 2 Std-Erlebnistour (ab 14 Jahren): 19,00 € p. P. 3 Std-Expertentour (ab 14 Jahren): 29,00 € p. P. 4 Std-Eventtour (ab 14 Jahren): 39,00 € p. P. Umfangreiches Führungsangebot über Tage (Tagesanlagen) ebenfalls buchbar! Das Mindestalter für die 1 Std-Grubentour unter Tage mit Grubenbahnfahrt und Maschinen-vorführung (ca. stündlich) beträgt 6 Jahre. Unsere spannenden Anlagen über Tage mit Fördermaschinenhaus, Bergbaumuseum, Kipphalle und Erzbunker sowie großem Spielplatz stehen kostenfrei und auch für Kinder unter 6 Jahre zur Verfügung. Öffnungszeiten und Eintrittspreise des gesonderten Feld- und Grubenbahnmuseums hier. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vereins Geowelt Fortuna e. V., die mit Buchung oder dem Kauf einer Eintrittskarte angenommen werden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
26,4 km
10:30 h
486 hm
431 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Besucherbergwerk Grube Fortuna

Grube Fortuna 1 
35606 Solms-Oberbiel
Telefon (0049) 6443 8246-0 Fax (0049) 3212 1087323

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 1 Touren in der Umgebung
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Lahntal

Bergmannsroute (Lahn-Facette)

10.06.2013
mittel
26,4 km
10:30 h
486 hm
431 hm
von Joachim Lutz,   Lahntal Tourismus Verband e. V.
  • 1 Touren in der Umgebung