Tour hierher planen
Felsen

Rotenfels - höchste Steilwand Deutschlands nördlich der Alpen

Felsen · Nahe · 283 m · Heute geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Urlaubsregion Naheland Verifizierter Partner 
  • WandererBlickaufRotenfels
    WandererBlickaufRotenfels
    Foto: GuT Harald Hartusch
Das gewaltige Porphyr-Felsmassiv bildet die höchste Steilwand nördlich der Alpen mit einer Höhe von 327 m ü. NN auf einer Breite von ca. 2 km. Man genießt einen herrlichen Ausblick auf Bad Münster am Stein-Ebernburg und die Nahe-Region.

Der Fels ist Naturschutzgebiet und beheimatet eine Vielfalt von seltenen Pflanzen und Tieren, die man in der Region nur hier antrifft. Auch für Wanderfreunde ist der Rotenfels einfach ideal. Einer von vielen Wanderwegen führt direkt entlang der gesamten Kante des Bergmassivs. Auf dem Berg befindet sich zudem eine Einkehrmöglichkeit, die zur Rast einlädt. Der Rotenfels liegt auf dem linken Naheufer zwischen den Ortschaften Norheim und Bad Münster am Stein-Ebernburg.

Der südsüdöstliche Grenzverlauf ist durch die am Hangfuß verlaufende Naheweinstraße und den Ortsrand von Bad Münster am Stein-Ebernburg festgelegt. In südwestlicher und nördlicher Richtung bilden dagegen Weinbau- und Forstflächen die Gebietsbegrenzung. Mehrere Wanderwege führen über das Bergmassiv, mit dem Auto ist die Plattform ebenfalls über die Ortschaft Traisen bequem zu erreichen.

Die Vitaltour Rotenfels sowie weitere gut ausgeschilderte Wanderwege führen über das Felsmassiv.


Deutscher Alpenverein Sektion Nahegau: Klettern im Rotenfels

Der Rotenfels, das höchste Felsmassiv Deutschlands außerhalb des Alpenraumes, ist ein bedeutendes Felsbiotop und daher als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Insbesondere zum Schutz des Wanderfalken ist deshalb das Klettern nur mit Einschränkungen möglich. Grundsätzlich ist das Gebiet westlich der Bastei ganzjährig gesperrt, östlich der Bastei vom 1. Januar bis 30. Juni. Ausnahmeregelungen für Freigaben zum Klettern innerhalb des regulären Sperrzeitraums werden in der Regel Ende April / Anfang Mai bekannt gegeben. Der Rotenfels ist kein Sportklettergebiet, sondern hat alpinen Charakter. Er ist daher nur für bereits erfahrene Kletterer geeignet. Eine gute Ortskenntnis ist notwendig, um eine Kletterroute in der Vielzahl von Schotterrinnen, Kaminen, Türmen, Bruchwänden und Schrofenhängen zu finden.
Für Gebietsfremde ist es daher erforderlich, sich von einem erfahrenen ortskundigen Begleiter führen zu lassen. (kontakt@dav-nahegau.de)



Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Sonntag00:00–24:00 Uhr
Montag00:00–24:00 Uhr
Dienstag00:00–24:00 Uhr
Mittwoch00:00–24:00 Uhr
Donnerstag00:00–24:00 Uhr
Freitag00:00–24:00 Uhr
Samstag00:00–24:00 Uhr
ganzjährig zugänglich

Koordinaten

DD
49.816305, 7.835655
GMS
49°48'58.7"N 7°50'08.4"E
UTM
32U 416238 5518857
w3w 
///umsetzen.verkleiden.aufhielten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 39,8 km
Dauer 3:15 h
Aufstieg 400 hm
Abstieg 400 hm

Von Bad Münster am Stein-Ebernburg verläuft die 40 Kilometer lange Tour vorbei an der Burgruine Montfort und verbindet den "Nahe Radweg" mit der ...

von Katharina Martini,   Urlaubsregion Naheland
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 9,1 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 235 hm
Abstieg 235 hm

Die Tour führt von der Rotenfelssteilwand nach Bad Kreuznach. Fernblicke, Wege am Waldsaum, Serpentinenpfade mit Blick auf das Salinental  und  ...

21
von Michael Vesper,   3x3 Salinental

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Rotenfels - höchste Steilwand Deutschlands nördlich der Alpen

Berliner Straße 60
55583 Bad Münster am Stein-Ebernburg
Telefon (0049) 6708 - 641 78 0
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung