Tour hierher planen
Geotop

Schalkenmehrener Maar

Geotop · Eifel · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Maarkreuz aufs Schalkenmehrener Maar
    / Blick vom Maarkreuz aufs Schalkenmehrener Maar
    Foto: Dominik Ketz, CC BY-SA, Eifel Tourismus GmbH, D. Ketz
  • / Schalkenmehren mit Maar Luftaufnahme
    Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
  • / Schalkenmehren- und Weinfelder Maar von oben
    Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
  • / Maar im Sommer
    Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
  • / Schalkenmehrener Maar mit Bäume
    Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz
  • / Wanderwege am Maar
    Foto: Foto & Quelle: GesundLand Vulkaneifel, CC BY-SA, GesundLand Vulkaneifel
  • / Infotafel am Maar
    Foto: Foto & Quelle: GesundLand Vulkaneifel, CC BY-SA, GesundLand Vulkaneifel
  • / Die Dauner Maare
    Foto: GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Besuchen Sie bei Ihrem Urlaub im GesundLand Vulkaneifel das Schalkenmehrener Maar, das direkt am gleichnamigen Ort Schalkenmehren liegt. Es ist eines der drei Dauner Maare und besonders im Sommer, wenn das Naturfreibad und der Bootsverleih geöffnet haben, sehr beliebt. Wenn das Wasser zum Baden noch zu kalt ist, können Sie das Maar bei einem Spaziergang rund um das Maar bewundern.

Besonders wenn Sie im Sommer das GesundLand Vulkaneifel besuchen, ist ein Abstecher zum Schalkenmehrener Maar ein Muss. Direkt am gleichnamigen Ort und gegenüber des Weinfelder Maars gelegen, gehört das Schalkenmehrener Maar zu den drei Dauner Maaren und bietet eine wunderbare Kulisse für einen ausgedehnten Spaziergang oder eine ausgiebige Wanderung.

Im Hochsommer ist das Schalkenmehrener Maar eine beliebte Anlaufstelle für Familien mit Kindern und alle, die sich im kühlen Nass erfrischen wollen. Schwimmen im Naturfreibad Schalkenmehrener Maar, Bootfahren und Surfen sind dann möglich. Nach einem ausgiebigen Schwimmtag laden die Restaurants und Cafés von Schalkenmehren Sie zu Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Stärkung ein.

Wenn Sie genau hinsehen, können Sie erkennen, dass das Schalkenmehrener Maar einst ein Doppelmaar gewesen ist, das vor rund 20.000 bis 30.000 Jahren durch vulkanische Aktivität entstanden ist. Doch die Tuffe des westlichen Maares füllten den östlichen Maartrichter auf, sodass von dem zweiten Maar heute nichts mehr zu sehen ist, außer der Flachmoorvegetation, die sich in diesem Bereich ausgebreitet hat. Machen Sie eine kleine Entdeckungstour und beobachten Sie zahlreiche Tier- und Pflanzenarten am Wegesrand!


Was ist eigentlich ein Maar?

Die Bezeichnung Maar leitet sich aus dem lateinischen "mare" (=Meer) ab. Es ist ein durch Wasserdampf-Eruptionen entstandener, trichterförmiger Vulkantypus, der in die Landschaft "eingesprengt" ist und sich oft als schüsselartige Form präsentiert. Ein Maar entsteht, wenn aufsteigendes Magma auf wasserführende Gesteinsschichten trifft. Es kommt zu gewaltigen Explosionen und das umgebende Gestein wird zusammen mit der Magma in kleinste Bestandteile zerfetzt und aus dem Explosionstrichter geschleudert. Im Bereich des Explosionsherds bildet sich dabei ein Hohlraum, der in einen Explosionsschlot übergeht. Dadurch, dass über dem entstandenen Hohlraum das Gestein zusammenbricht, wird aus dem Explosionsschlot ein Einsturz- oder Maartrichter. Nach Abklingen der vulkanischen Tätigkeit füllten sich die Trichter anschließend mit Wasser. Insgesamt wurden über 70 Maarvulkane in der Eifel gezählt, zwölf Maare sind heute noch mit Wasser gefüllt, die restlichen sind bereits verlandet.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Sonntag00:00–24:00 Uhr
Montag00:00–24:00 Uhr
Dienstag00:00–24:00 Uhr
Mittwoch00:00–24:00 Uhr
Donnerstag00:00–24:00 Uhr
Freitag00:00–24:00 Uhr
Samstag00:00–24:00 Uhr

ganzjährig zu besuchen



Koordinaten

DD
50.169092, 6.859245
GMS
50°10'08.7"N 6°51'33.3"E
UTM
32U 347123 5559625
w3w 
///meiden.kalt.kindheit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 14,6 km
Dauer 3:57 h
Aufstieg 241 hm
Abstieg 241 hm

Natur pur auf dem Vulcano-Pfad! Zuerst beeindruckt das Schalkenmehrener Maar mit tiefblauem Wasser. Dann geht es vorbei an Naturschutzgebieten mit ...

2
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
Wanderung · Eifel
HeimatSpur MaareGlück
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 10,9 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 320 hm
Abstieg 320 hm

Lassen Sie auf dieser abwechslungsreichen Wanderung die Faszination der friedlich daliegenden Dauner Maare auf sich wirken.

14
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 34,7 km
Dauer 12:00 h
Aufstieg 657 hm
Abstieg 672 hm

Sieben Maare auf einen Streich! Ein Streich stimmt nicht ganz, man braucht zwei Tage. Die haben es aber in sich.

1
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 26,2 km
Dauer 16:42 h
Aufstieg 652 hm
Abstieg 652 hm

Der Vulcano-Pfad ist eine einzige Einladung zu tollen Aussichten. Er gibt interessante Einblicken in die Geologie und hat streckenweise sogar ...

5
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
Wanderung · Eifel
HeimatSpur Lehwaldweg
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 7,7 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 154 hm
Abstieg 154 hm

Ein waldreicher Rundweg, der sich besonders für warme Tage sehr gut eignet!

2
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
Wanderung · Eifel
HeimatSpur Großer Dauner
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 29,1 km
Dauer 8:15 h
Aufstieg 710 hm
Abstieg 708 hm

Die Heimatspur Großer Dauner führt in der Natur rund um die Stadt Daun und entlang der Maare. Sie lässt sich durch die Vulkaneifel-Pfade und ...

von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 34,1 km
Dauer 11:00 h
Aufstieg 862 hm
Abstieg 700 hm

Beim Zauberlehrling im Hinterbüsch unterwegs. Kein geringes Versprechen, zwei Tage sollte man dafür einplanen. Der Pfad richtet sich an Wanderer ...

1
von Vera Merten / GesundLand Vulkaneifel,   Eifel Tourismus GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 11
Strecke 23,3 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 564 hm
Abstieg 652 hm

Vorbei an den "Augen der Eifel", den Maaren, führt der Weg durch das stille Tal der Lieser über kleine Brücken und Stege hinauf zu den ...

10
von Wolfgang Reh,   Eifel Tourismus GmbH

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schalkenmehrener Maar

Mehrener Str. 20
54552 Schalkenmehren
Telefon (0049) 6592 1213
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung