Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Historische Stätte

Amphitheater (UNESCO Welterbe)

Historische Stätte · Moseltal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mosellandtouristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Amphitheater in Trier
    / Amphitheater in Trier
  • / Amphitheater Trier

20.000 Zuschauer passten in das Amphitheater am Petrisberg der im 1. und 2. Jahrhundert n. Chr. aufstrebenden Metropole Trier. Noch heute zu besichtigen: die Käfige der Tiere, die sich hinter den Türen rund um den Kampfplatz verbargen.
Etwa 500 m von den Kaiserthermen entfernt erstreckt sich das Amphitheater, das schon 100 n. Chr. erbaut wurde und ein Fassungsvermögen von 20.000 Zuschauern hatte. Ein Beweis dafür, daß Trier eine reiche Stadt mit ansehnlichen Ausmaßen war, denn nur für eine solche Stadt wurde eine derart prestigeträchtige Anlage erbaut. Die Bauart der Trierer Arena weicht allerdings ab von der anderer Anlagen. Durch die besonders günstige Lage am Fuße des Petrisberges konnten die römischen Baumeister auf einer Seite des Theaters darauf verzichten, dort Erde aufzuschütten. Sie nutzten die natürliche Hanglage für die Zuschauertribünen. Am Hang wurde die Erde stellenweise abgetragen und auf der anderen Seite wieder aufgeschüttet. Aus Stein fertigte man die „Vomitorien“, die Eingänge unter den künstlichen Hügeln, die Eingangsportale und die Mauern für die Zuschauerreihen über der Arena. In den Mauern gibt es Öffnungen zu Steinkammern, die der Unterbringung von Menschen und Tieren dienten. Unter der Arena befindet sich eine Art Keller, der unregelmäßig kreuzförmig ist. Vermutlich gab es dort eine Hebebühne. Noch immer kann man die Holzbalken einer Kolbenpumpe im Original besichtigen, die der Entwässerung in den Olewiger Bach diente. Das Amphitheater wurde bis Anfang des 5. Jh. genutzt. Später im Mittelalter wurde es wie zahlreiche andere Bauten als Steinbruch zweckentfremdet. Weitere Informationen: http://trier-info.de/amphitheater-info

Öffnungszeiten

ÖFFNUNGSZEITEN Jan. / Feb. + Nov. / Dez.: 9 - 16 Uhr März + Okt.: 9 - 17 Uhr April - Sept.: 9 - 18 Uhr

Koordinaten

DG
49.747023, 6.649053
GMS
49°44'49.3"N 6°38'56.6"E
UTM
32U 330639 5513156
w3w 
///reist.erfolge.kirsche
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
13,5 km
4:00 h
265 hm
306 hm
47 km
13:04 h
712 hm
967 hm
122,4 km
30:00 h
2337 hm
2292 hm
153,5 km
2:12 h
2040 hm
2076 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Amphitheater (UNESCO Welterbe)

Olewiger Straße 
54295 Trier
Telefon (0049) 651 73010 Fax (0049) 651 9943710

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 5 Touren in der Umgebung
Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Moseltal

Ausoniusweg 06. Etappe: Fell - Trier

mittel
13,5 km
4:00 h
265 hm
306 hm
Die letzte Etappe auf dem Ausoniusweg führt aus dem Fellerbachtal ins Ruwertal und in die Landschaft des Moseltales. Weinberge und Wiesen ...
von Hunsrück-Touristik GmbH,   Hunsrück-Touristik GmbH
leicht Etappe 3
15,3 km
3:30 h
381 hm
390 hm
1
von Tourismus Zentrale Saarland GmbH,   Hunsrück-Touristik GmbH
mittel Etappentour
47 km
13:04 h
712 hm
967 hm
von Svenja Rödig,   Tourismus Zentrale Saarland GmbH
mittel
122,4 km
30:00 h
2337 hm
2292 hm
Pilgern Sie auf dieser uralten Römerstraße und auf den Pfaden der Jakobs-Pilger durch den Hunsrück – durch sattgrüne Wiesen und schattige Wälder.
1
von Hunsrück-Touristik GmbH,   Hunsrück-Touristik GmbH
Motorradtour · Merzig-Wadern

Viezstraße

153,5 km
2:12 h
2040 hm
2076 hm
Viez heißt dieser im Saarschleifenland und wird in den verschiedensten Geschmacksrichtungen ausgebaut. Die Viezstraße erschließt zwischen Merzig ...
von Frank Loth,   SaarSchleifenLand
  • 5 Touren in der Umgebung