Tour hierher planen
Kapelle

Fatimakapelle

Kapelle · Hunsrück · 484 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kapelle
    Kapelle
    Foto: Hochwald-Ferienland, Kappest

Im Jahre 1931/32 baute der Landwirt Johann Werner, Witwer im Alter von 63 Jahren, auf seinem Grundstück, etwa 2 km von Schillingen entfernt, einen Bildstock zur Muttergottes.

Die Kapelle ist bis zum heutigen Tage eine Stätte der Einkehr geblieben.

Im Jahre 1931/32 baute der Landwirt Johann Werner, Witwer im Alter von 63 Jahren, auf seinem Grundstück, etwa 2 km von Schillingen entfernt, einen Bildstock zur Muttergottes.

Allabendlich betete er hier den Rosenkranz und bald gesellten sich zu seinem Rosenkranzgebet weitere Männer aus dem Dorfe dazu.
Nach dem Vorbild von Klaus von der Flüe baute er sich dazu eine einfache Hütte, in der er im Sommer wohnte. Als er im Oktober 1933 starb, behielten die Männer aus dem Dorfe das Rosenkranzgebet bei. Man ersetzte den Bildstock durch eine Grotte aus Steinen. Am Dreifaltigkeitssonntag 1936 wurde in der Grotte eine aus Fatima (Portugal) bezogene Statue der „Lieben Frau aus Fatima" aufgestellt und eingesegnet.

Nach dem Krieg wurde vor allem mit Spenden von zwei Töchtern von Johann Werner, die bereits 1926 nach Amerika ausgewandert waren, die Kapelle vor der Grotte aus massiven Steinen gebaut. Am Pfingstmontag, dem 14. Mai 1951, wurde die Kapelle eingesegnet.
1972 ist die Kapelle mit dem gesamten Grundstück in das Eigentum der Kirchengemeinde übergegangen.

Die Kapelle ist bis zum heutigen Tage eine Stätte der Einkehr geblieben.

Öffnungszeiten

Die Fatima-Kapelle ist jederzeit (365 Tage/24 Stunden) frei zugänglich.

Koordinaten

DD
49.629221, 6.762834
GMS
49°37'45.2"N 6°45'46.2"E
UTM
32U 338445 5499810
w3w 
///immer.intelligenten.erwog
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 14,7 km
Dauer 4:15 h
Aufstieg 279 hm
Abstieg 279 hm

Im Wechselspiel von schmalen Pfaden und breiten Wegen führt die Traumschleife durch scheinbar unberührte Wälder sowie ausladende Wiesen und Felder.

13
von Iris Müller,   Hunsrück-Touristik GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 8,6 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 191 hm
Abstieg 191 hm

Entlang des Flonterbachs und der Ruwer erfährt man auf diesem Themenrundweg viele interessante Geschichten über die hier lebenden Wassertiere und ...

von Touristinformation Ruwer,   Mosel. Faszination Urlaub
Mountainbike · Hunsrück
GRAVEL: Um die Keller Mulde
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 51,7 km
Dauer 5:20 h
Aufstieg 613 hm
Abstieg 636 hm

Diese Tour kombiniert Naturerlebnisse mit kulturellen Besonderheiten und idyllischen Dörfern.

von Katharina Martini,   Hunsrück-Touristik GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 7,1 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 78 hm
Abstieg 78 hm

Dieser Themenweg bei  Mandern erzählt spannende Geschichten rund um das Thema "Grünland ist mehr als Gras" und wurde im Rahmen des Gewässerprojekte ...

1
von Touristinformation Ruwer,   Mosel. Faszination Urlaub
Mountainbike · Hunsrück
GRAVEL: Berg- und Talsperrentour
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 55,6 km
Dauer 5:50 h
Aufstieg 900 hm
Abstieg 900 hm

Anspruchsvolle Graveltour über die waldreichen Hochwaldhöhen und durch das meditarran anmutende Ruwertal.

von Katharina Martini,   Hunsrück-Touristik GmbH
Mountainbike · Hunsrück
GRAVEL: Warm-up am Teufelskopf
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 36,1 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 450 hm
Abstieg 450 hm

Diese abwechslungsreiche Runde am Teufelskopf eignet sich für Gravel-Greenhorns oder für eine entspannte Halbtagestour.

von Katharina Martini,   Hunsrück-Touristik GmbH
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 20,2 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 471 hm
Abstieg 788 hm

Von der Höhen des Hunsrücks führt diese Etappe des Saar-Hunsrück-Steigs hinein ins idyllische Ruwertal mit seinen Weinorten.  

3
von Iris Müller,   Hunsrück-Touristik GmbH
Wanderung · Hunsrück
Traumschleife Hochwald Acht
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 20 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 310 hm
Abstieg 310 hm

Der erste Teil der Wanderung verläuft durchs große Waldgebiet des Osburger Hochwalds mit der alten Ruwerfichte und der Ruwerquelle.

6
von Iris Müller,   Hunsrück-Touristik GmbH

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Fatimakapelle

Rathausstraße 2
54427 Kell am See
Telefon (0049) 6589 1044 Fax (0049) 6589 1002

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung