Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Kloster

Ehemaliges Franziskaner Kloster Marienthal

Kloster · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kloster Marienthal Bild 1
    / Kloster Marienthal Bild 1
    Foto: Dietmar Schumacher
  • / Kloster Marienthal Bild 2
    Foto: Dietmar Schumacher

Das Kloster Marienthal und die Kloster- und Wallfahrtskirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ gehören zum Erzbistum Köln und sind Teil der katholischen Pfarrei „St. Jacobus und Joseph“ zu Altenkirchen. Die Wurzeln des ehemaligen Franziskanerklosters reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Seinen klösterlichen Charakter konnte das Haus während seiner wechselvollen Geschichte bis heute bewahren. Es dient heute wieder der spirituellen Erbauung und als stimmungsvoller Ort für Seminare und Tagungen, aber auch für Feierlichkeiten und Freizeiten. Weit über die Grenzen der Region bekannt sind die Gnadenkapelle in der Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild der „Schmerzhaften Mutter“ aus dem 15 Jahrhundert und der Kreuzweg, der sich landschaftlich sehr schön gelegen an einem Berghang gegenüber des Klosters befindet. Seit Mitte des 15. Jahrhunderts ist das Klosterdorf Marienthal ein vielbesuchter Wallfahrts- und Pilgerort.   Anreise mit der Bahn: Haltestelle Kloster Marienthal

Das Kloster Marienthal und die Kloster- und Wallfahrtskirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ gehören zum Erzbistum Köln und sind Teil der katholischen Pfarrei „St. Jacobus und Joseph“ zu Altenkirchen. Die Wurzeln des ehemaligen Franziskanerklosters reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Seinen klösterlichen Charakter konnte das Haus während seiner wechselvollen Geschichte bis heute bewahren. Es dient heute wieder der spirituellen Erbauung und als stimmungsvoller Ort für Seminare und Tagungen, aber auch für Feierlichkeiten und Freizeiten. Weit über die Grenzen der Region bekannt sind die Gnadenkapelle in der Wallfahrtskirche mit dem Gnadenbild der „Schmerzhaften Mutter“ aus dem 15 Jahrhundert und der Kreuzweg, der sich landschaftlich sehr schön gelegen an einem Berghang gegenüber des Klosters befindet. Seit Mitte des 15. Jahrhunderts ist das Klosterdorf Marienthal ein vielbesuchter Wallfahrts- und Pilgerort. Kontakt: Förderverein „Klosterdorf-Marienthal“ Am Kloster 15 57577 Marienthal Telefon: 0049 2682/9660966 Fax : 0049 2682/9660909 www.klosterdorf-marienthal.de

 

Anreise mit der Bahn: Haltestelle Kloster Marienthal

Öffnungszeiten

Bürozeiten: Montags von 08.30 Uhr bis 13.00 Uhr Dienstags bis Freitags von 08.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Koordinaten

DG
50.737107, 7.672791
GMS
50°44'13.6"N 7°40'22.0"E
UTM
32U 406346 5621430
w3w 
///entdecken.universität.angelegt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
20,6 km
7:00 h
600 hm
562 hm
235,7 km
18:35 h
2803 hm
2654 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Ehemaliges Franziskaner Kloster Marienthal

Am Kloster 15
57537 Marienthal
Telefon (0049) 2682 9660966

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 2 Touren in der Umgebung
schwer Etappe 10 geöffnet
20,6 km
7:00 h
600 hm
562 hm
Entlang der Kleinen Nister geht es über das "Deutsche Eck der Kroppacher Schweiz" am Nisterzusammenfluss in Heimborn in alpines Gelände am Weltende ...
6
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
schwer Etappentour
235,7 km
18:35 h
2803 hm
2654 hm
Diese Route führt über mehr als 200 Kilometer und zeigt mir die schönsten Seiten des Westerwalds. Die vier Etappen lassen mir Zeit, die zahlreichen ...
von Maja Büttner,   Westerwald Touristik-Service
  • 2 Touren in der Umgebung