Tour hierher planen
Luftsport

Segelflugplatz Eßweiler

Luftsport · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Segelflugplatz Eßweiler, Ansicht 1
    / Segelflugplatz Eßweiler, Ansicht 1
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Segelflugplatz Eßweiler, Ansicht 2
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland

Der Segelflugplatz Eßweiler liegt idyllisch am Fuße der Berge Königsberg und Selberg im Westpfälzer Bergland in der Verbandsgemeinde Wolfstein. Insider sagen, es ist einer der schönsten Plätze in Deutschland. Er bietet einen 4 km langen Hang zur Nordseite hin, der bis spät in den Herbst bei Westlagen lange Flüge garantiert, auch wenn sonst wo schon längst eingeräumt wird.

Der Segelflugplatz wurde 1963 angelegt und bis heute ständig erweitert.
Das Roden und Planieren des Platzes wurde, wie schon in Rieschweiler, von den LSU Einheiten der Air Base Ramstein ausgeführt. 1963 war der Rohbau der Platzes vollendet und der Verein zog von der Pottschütt nach Eßweiler um. Am 18. Juli 1963 wurde der erste Start auf dem neuen Flugplatz durchgeführt.
Anfangs wurde eine Scheune im Dorf gemietet, in der die Winde und die Flugzeuge untergestellt wurden. 1965 wurde auf dem Flugplatzgelände eine kleine provisorische Flugzeughalle sowie ein Vereinsheim gebaut. 1967 wurde mit dem Bau einer 330 m² großen Flugzeughalle begonnen, die 1969 in Betrieb genommen werden konnte.
Im Jahr 1973 wird auf dem Flugplatz eine Baracke errichtet. Dieses, aus Militärbeständen stammende, Gebäude ist mit einer Küche, Aufenthaltsräumen, Büro und Werkstatt eingerichtet und dient als Ersatz für die in Landstuhl im Vorjahr verlassenen Räume.
1979 wurde die Platzzulassung auf Motorsegler erweitert. Mittlerweile ist der Flugplatz für Segelflug, Motorsegler, UL und Motorflugzeuge mit Schleppkupplung zugelassen.
Im Laufe der Achtziger Jahre (1980 und 1985) wurden zwei weitere Hallen von je 15 × 30 m gebaut, um die Menge an Flugzeugen unterbringen zu können. Das Privatgelände des LSV Eßweiler ist mittlerweile auf 13 Hektar angewachsen.
Im Jahr 2000 wurde als letzte Baumaßnahme ein Wirtschaftsweg, der den Flugplatz am Westende überquerte um den Platz herum verlegt.

Koordinaten

DG
49.562270, 7.579700
GMS
49°33'44.2"N 7°34'46.9"E
UTM
32U 397291 5490932
w3w 
///irgendwo.zuneigung.ausdrücklich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
4,7 km
1:18 h
122 hm
122 hm
15,3 km
4:29 h
477 hm
477 hm
4,2 km
1:21 h
168 hm
168 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Touren in der Umgebung
Wanderung · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Rothselberg - Selbergrunde
Top mittel geöffnet
4,7 km
1:18 h
122 hm
122 hm

Rundwanderweg Nr.2 um den Selberg bei Rothselberg. Ein Abstecher zum Selbergturm lohnt sich auf jeden Fall (ist ausgeschildert!).

1
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Wanderung · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Rothselberg - Rundwanderung
Top mittel geöffnet
15,3 km
4:29 h
477 hm
477 hm

Hoch hinauf geht es über den Selberg, weiter durch den Ort Eßweiler, in das Musikantendorf Jettenbach bis nach Rothselberg.  

von Maike Stolz,   Pfalz Touristik e.V.
Wanderung · Pfälzer Bergland und Donnersberg
Wolfstein/Jugendherberge - Auf der Au
Top leicht geöffnet
4,2 km
1:21 h
168 hm
168 hm

Rundwanderweg Nr.12 in Wolfstein. Einfache Wanderung ab der DJH Wolfstein mit leichten Anstiegen, überwiegend Waldwege. Nur Karte oder GPS

von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
  • 3 Touren in der Umgebung