Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Museum/Galerie

Hunsrücker Holzmuseum

Museum/Galerie · Hunsrück · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hunsrück-Touristik GmbH
  • Holzmuseum
    / Holzmuseum
    Foto: Gemeinde Morbach
  • Ausstellung_Waschkueche
    / Ausstellung_Waschkueche
    Foto: Gemeinde Morbach
  • Schnuppern
    / Schnuppern
Karte / Hunsrücker Holzmuseum

"Holz ist nur ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt voller Schönheit und Wunder". Mit diesem Satz hat Theodor Heuss den Hunsrückern wohl aus der Seele gesprochen, da das Holz das Leben der Menschen hier seit Jahrhunderten geprägt hat. Deswegen war es nur konsequent, dem Holz ein bodenständiges Museum zu widmen. Im Hunsrücker Holzmuseum können Sie Holz mit allen Sinnen erleben. Überall gibt es etwas zu sehen, zu fühlen, zu riechen, zu hören und sogar zu schmecken. Zahlreiche Exponate und Schautafeln laden zum Staunen und Experimentieren ein. Die gemütliche kleine Gaststube bietet an Wochenenden und Feiertagen regionale Köstlichkeiten, auch warme Mahlzeiten, Kaffee und eine kleine Kuchenauswahl.
Hunsrücker Holzmuseum experimentell - informativ - kummunikativ Die Gründung des Hunsrücker Holzmuseums in Morbach als Spezialmuseum "Holz" war eine logische Entscheidung auf dem Hintergrund der großen Waldflächen und der beachtlichen Konzentration von Holzindustrie und holzverarbeitenden Betrieben. Im Museum kann der Besucher den Wandel der Zeit erleben und damit ein besseres Verständnis für die Gegenwart und die Zukunft gewinnen. Das Museum bildet darüber hinaus die ideale Ergänzung für den Forstbereich und die Holzbetriebe, besonders im Hinblick auf die nachwachsende Mitarbeitergeneration. Es gewinnt die Moderne mit innovativen Holzideen und ein zukunftsorientierte Produktentwicklung einen besseren Verständnishorizont. Das Holzmzseum wurde vom Hunsrückverein, Ortsgruppe Morbach, eingerichtet und wird auch von ihm mit ca. 100 ehrentamtlich tätigen Helferinnen und Helfern geführt. "Holz ist nur ein einsilbiges Wort, aber dahinter verbirgt sich eine Welt voller Schönheit und Wunder". Mit diesem Satz hat Theodor Heuss den Hunsrückern wohl aus der Seele gesprochen, da das Holz das Leben der Menschen hier seit Jahrhunderten geprägt hat. Deswegen war es nur konsequent, dem Holz ein bodenständiges Museum zu widmen. Im Hunsrücker Holzmuseum können Sie Holz mit allen Sinnen erleben. Überall gibt es etwas zu sehen, zu fühlen, zu riechen, zu hören und sogar zu schmecken. Zahlreiche Exponate und Schautafeln laden zum Staunen und Experimentieren ein. Die gemütliche kleine Gaststube bietet an Wochenenden und Feiertagen regionale Köstlichkeiten, auch warme Mahlzeiten, Kaffee und eine kleine Kuchenauswahl.

Öffnungszeiten

Heute geschlossen
Geöffnet vom 01.04.2019 bis 31.10.2019 von So 10:30–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 01.04.2019 bis 31.10.2019 von Di 14:00–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 01.11.2019 bis 31.12.2019 von So 10:30–17:00 Uhr .
Geöffnet vom 01.11.2019 bis 31.12.2019 von Sa 14:00–17:00 Uhr .
Sommerhalbjahr: April bis Oktober: Dienstag bis Samstag 14.00 - 17.00 Uhr Sonn- und Feiertage 10.30 - 17.00 Uhr Winterhalbjahr: November/Dezember und März nur am Wochenende geöffnet. Im Januar und Februar geschlossen. Die Museumsgaststube ist von März bis Dezember am Wochenende und an Feiertagen zu den o.a. Zeiten offen. Auf Anfrage kann Gaststube auch wochentags für Gruppen (Sonderführungen) geöffnet werden. Eintrittspreise: Erwachsene 2,00 €, ermäßigt 1,50 € Kinder von 6-15 Jahre 1,00 € Familien 4,00 € Gruppen ab 15 Personen 1,50 € pro Person Schulklassen 0,50 € pro Person Führungen nach Vereinbarung, bis 20 Perosnen 20,00 €, jede weiterer Person 1,00 €

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
outdooractive.com User
Veröffentlichen

Hunsrücker Holzmuseum

Weiperath 79 
54497 Morbach
Telefon +49 6533 959750 Fax +49 6533 959751

Eigenschaften

Ausflugsziel