Museum/Galerie

Kulturzentrum Haus Catoir

Museum/Galerie · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kulturzentrum
    / Kulturzentrum
Bürger und Gäste der Stadt haben es gut, denn das "Kulturzentrum" liegt tatsächlich im Zentrum der Stadt. Im Haus Catoir, benannt nach den Weingutsbesitzern Catoir, in der Römerstraße liegen die Räume der Stadtbücherei, Übungsräume der Musikschule, die "Offene Werkstatt" (für kreatives Arbeiten) und das Stadtmuseum.

Kulturzentrum Haus Catoir
Ein Veranstaltungsraum ist Zentrum im Kulturzentrum: Hier finden Veranstaltungen der Kultureinrichtungen, der Volkshochschule und vieler Vereine statt, auch Ausstellungen und Konzerte. Im Saal gastieren Bühnen mit Stücken für Kinder und Erwachsene, außerdem werden Kabarett, Comedy und Tanzperformances geboten. An der Gebäudefassade zum Stadtplatz hin wirbt bereits Werner Holz' eindrucksvolle Malerei für das Kulturzentrum; an einer Wand im Innenhof sind die Künste Gegenstand seiner Darstellung. Eine Sitzgruppe um den Ginkgo lädt ein sie zu betrachten und Momente der Ruhe zu genießen.

individuelle Öffnungszeiten s. Einrichtungen: Stadtbücherei - Stadtmuseum - Offene Kreativ Werkstatt

Öffnungszeiten

individuelle Öffnungszeiten der Einrichtungen: Stadtmuseum - Stadtbücherei - Offene Kreativ Werkstatt

Downloads

Prüfbericht Reisen für Alle

Koordinaten

DG
49.460260, 8.166220
GMS
49°27'36.9"N 8°09'58.4"E
UTM
32U 439579 5478956
w3w 
///poeten.plätze.dauerhafter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es sind zwei öffentliche Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden (Stellplatzgröße 350 cm x 550 cm; Entfernung zum Eingang ca. 50 m).
  • Vom Parkplatz zum Eingang gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg.
  • Die Breite der Eingangstür beträgt 107 cm, der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Der Verkaufstresen mit Foyer ist an der höchsten bzw. niedrigsten Stelle 120 bzw. 95 cm hoch. Es gibt eine weitere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Alle Durchgänge und Türen sind mind. 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig oder per Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist 110 cm x 140 cm groß (Breite x Tiefe).
  • Angebotene Hilfsmittel:  Rollator
  • Es gibt kein WC für Menschen mit Behinderung. In der Nähe ist ein öffentliches WC für Menschen mit Behinderung vorhanden. Zu diesem WC liegen keine Informationen vor.

Ausstellungsräume

  • Türen und Durchgänge sind mind. 90 cm breit.
  • Die Exponate und die dazugehörigen Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar.

Führungen

  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig.
  • Gästeführer sind so ausgebildet, dass Gäste mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer an jeder Führung teilnehmen können und auf ihre Belange eingegangen wird.
  • Während der Führung stehen mit Menschen mit Gehbehinderung Sitzgelegenheiten zur Verfügung.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich und akustisch vermittelt.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Sehbehinderte und Blinde

  • Treppen mit visuell kontrastierenden Stufenkanten
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Außenwege haben meist visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Bei den Eingangstüren handelt es sich um Glastüren ohne Sicherheitsmarkierung.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind meist keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch.  
  • Bei Treppen sind die Stufen mit visuell kontrastierenden Kanten versehen.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. Die Informationen zu den Exponaten sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Informationen werden  im OG schriftlich und akustisch vermittelt. Im EG ausschließlich schriftlich. Im OG gibt es drei Hörstationen.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen)
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig. Während der Führung werden Exponate zum Tasten integriert.

 

PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Kognitiv Beeinträchtigte

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Kasse ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • In der Ausstellung werden Informationen schriftlich und akustisch vermittelt. Es gibt drei Hörstationen.
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache oder bildhafter Darstellung.
  • Es werden Führungen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Die Führung wird in leichter Sprache gehalten. Eine Voranmeldung ist nötig.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.04.2017 - 31.03.2020

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Kulturzentrum Haus Catoir

Römerstraße 20
67098 Bad Dürkheim
Telefon (0049) 6322 935130

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 4 Touren in der Umgebung
Stadtrundgang · Pfalz
Bad Dürkheimer Stadtrundgang
leicht geöffnet
1,6 km
0:16 h
21 hm
19 hm
Diese Tour führt Sie durch die Geschichte Bad Dürkheims und bringt Ihnen einige ihrer Sehenswürdigkeiten näher. Lernen Sie die Altstadt als heutige ...
von Gerrit Altes,   Bad Dürkheim
mittel
12,3 km
3:36 h
271 hm
279 hm
Von Wachenheim durch den Pfälzerwald nach Bad Dürkheim
von Pfälzerwald-Verein e.V.,   Pfälzerwald-Verein e.V.
schwer
20,1 km
6:02 h
440 hm
427 hm
20-km-Wanderung vorbei an vielen Highlights
von Pfälzerwald-Verein e.V.,   Pfälzerwald-Verein e.V.
mittel
13,5 km
4:22 h
423 hm
402 hm
1
von Pfälzerwald-Verein e.V.,   Pfälzerwald-Verein e.V.
  • 4 Touren in der Umgebung