Teilen
Merken
Drucken
Einbetten
Museum/Galerie

Urweltmuseum GEOSKOP

Museum/Galerie · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • GEOSKOP Außenansicht
    / GEOSKOP Außenansicht
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Urweltmuseum
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann
  • / Urweltmuseum (2)
    Foto: ZV Pfälzer Bergland, Fotograf: Karl Hoffmann

Das Geoskop zeigt versteinerte Tiere und Pflanzen aus der Zeit vor den Dinosauriern: Amphibien, Reptilien, Fische und Bäume aus den tropischen Farn- und Schachtelhalmwäldern des Perms. Auf Grafiken wird die Landschaft der Ur-Pfalz lebendig. Tiere und Pflanzen entstehen noch einmal neu.

Die wertvollen Funde aus der sogenannten Rotliegend-Zeit halfen den Biologen des 19. Jahrhunderts dabei zu erkennen, aus welchen frühen Formen sich unsere Tier- und Pflanzenwelt entwickelt hat. Heute finden sich Fundstücke aus dem Nordpfälzer Bergland auch in vielen bedeutenden Museen der Welt.

Ergänzt wird das Angebot im Geoskop durch Sonderausstellungen, Workshops und vieles mehr.

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie bleiben das Urweltmuseum Geoskop sowie das Musikantenland-Museum in der Zehntscheune auf Burg Lichtenberg bis zum Sonntag, 19. April 2020, geschlossen. Dies betrifft auch alle Veranstaltungen jeglicher Art, die in diesem Zeitraum stattfinden sollten.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Buchungen von Burg- und Museumsführungen - Kontakt: Tel: 06381/8429 (Keine Führungen bis 19.4. 2020)

Außenstelle des Pfalzmuseums für Naturkunde Bad Dürkheim. Ziel des Museums ist es, dem Besucher die erdzeitlich-geologische sowie die jüngere Geschichte des Pfälzer Berglandes nahezubringen. Daher finden sich im GEOSKOP nicht nur Fossilien im Alter von bis zu 290 Millionen Jahren, sondern es wird auch die Entwicklung des Bergbaus dieser Region vorgestellt. Das Rad der Zeit wird um 290 Millionen Jahre zurückgedreht und bringt uns in das Rotliegende, eine Epoche im Zeitalter des Perms. Die Urpfalz liegt weit südlich, nahe der Äquatorlinie im tropisch warmfeuchten Klima. In den Süßwasserseen schwimmen bis zu drei Meter lange Haie und große krokodilähnliche Amphibien. Die Ufer sind von hohen Schachtelhalmbäumen gesäumt und riesige Farnlaub- und später auch Nadelholzbäume bedecken weite Teile der Landschaft.......

Museumsführungen nach Vereinbarung sind jederzeit möglich. Kombinierte Burg- und Museumsführungen sind möglich.

Ansprechpartner Verwaltung Burg Lichtenberg GEOSKOP · Frau Ute Jung· Telefon: 06381-4290577· Telefax: 06381-993452

Öffnungszeiten

1. April - 31. Oktober
täglich von 10 - 17 Uhr

1. November - 31. März
täglich 10 - 12 Uhr und 14 - 17 Uhr


Das Museum ist besonders behindertenfreundlich eingerichtet.


Preise:

Eintrittspreise GEOSKOP:

Erwachsene: 2,60 €

Ermäßigter Eintritt: * 2,10 €

Familienkarte (2 Erwachsene mit Kindern): 6,10 €

Gruppen ab 10 Personen

Erwachsene: 2,30 €

Ermäßgter Eintritt: * 1,80 €

 

* Schüler, Studenten, Freiwilliges Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst, Behinderte, Kinder unter 6 Jahre frei

 

Kombikarte (Pfälzer Musikantenlandmuseum, Naturschau und Urweltmuseum GEOSKOP

Erwachsene: 3,60 €

Schüler, Studenten, FSJ, BFD, Behinderte: 2,80 €

Familien (2 Erwachsene und Kinder): 9,20 €

Kinder unter 6 Jahren frei

Gruppen ab 10 Personen

Erwachsene: 3,10 €

Schüler, Studenten, FSJ, BFD, Behinderte: 2,30 €

Die Museen auf Burg Lichtenberg akzeptieren die Rheinpfalz-Card (= 10% Ermäßigung), die Pfalzcard und die Saarland Card (= freier Eintritt).

 

Führung und Museum

Kosten

Allgemeinführung

Urweltmuseum GEOSKOP: 32 € + Eintritt

Pfälzer Musikantenlandmuseum, Naturschau und Urweltmuseum GEOSKOP: 52 € + Eintritt (Kombikarte)

Burg und Urweltmuseum GEOSKOP: 52 € + Eintritt

Burg, Pfälzer Musikantenlandmuseum, Naturschau und Urweltmuseum GEOSKOP: 68 € + Eintritt (Kombikarte)

Fachführung

Urweltmuseum GEOSKOP: 52 € + Eintritt

Downloads

Prüfbericht Reisen für Alle

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es stehen zwei ausgeschilderte Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 150 m).
  • Der Weg zum Eingang ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Haupteingang ist stufen- und schwellenlos erreichbar.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug erreichbar.
  • Die Aufzugskabine ist mindestens 110 cm x 140 cm groß. Die lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür beträgt 90 cm. Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Tableau angeordnet.
  • Der Kassentresen ist 77 cm bis 117 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Alle Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm, öffentliche Wege und Flure mindestens 150 cm breit.
  • Bei den zu nutzenden Türen handelt es sich nicht um Karussell- oder Rotationstüren.
  • Angebotene Hilfsmittel: Gehhilfen mit Sitzfunktion

Ausstellungsräume

  • Der Ausstellungsbereich erstreckt sich über zwei Etagen (Ober- und Untergeschoss). Über den Aufzug ist der Ausstellungsraum im Untergeschoss zu erreichen. Alternativ gibt es Treppen.
  • Exponate und die dazugehörigen Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar und lesbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung wird erbeten. Während der Führung stehen mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

WC für Menschen mit Behinderung

  • Im WC für Menschen mit Behinderung betragen die Bewegungsflächen rechts neben dem WC 130 cm x 55 cm, links 30 cm x 55 cm, vor dem WC und dem Waschbecken 100 cm x 170 cm, Rechts ist ein hochklappbarer Haltegriff vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Bei einem Alarm gibt es kein optisch wahrnehmbares Signal.
  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch, nicht optisch. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich vermittelt. Zur weiteren Informationsvermittlung stehen Filme zur Verfügung.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung oder gehörlose Menschen angeboten. 
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Sehbehinderte und Blinde

  • Treppen mit visuell kontrastierenden Stufenkanten
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Haupteingang ist visuell kontrastreich gestaltet, aber nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen versehen.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es gibt keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände.
  • Die Treppe mit 17 Stufen hat beidseitig Handläufe und es besteht ein visueller Kontrast zwischen Fußbodenbelag und Treppenauf- und abgängen. Die erste und letzte Stufe weisen eine visuell kontrastreiche Kante auf.
  • Im Aufzug erfolgt die Bestätigung eines Notrufs akustisch. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Es gibt keine Beschilderung in Brailleschrift.

Ausstellungsräume im Ober- und Untergeschoss

  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Die Exponate sind gut ausgeleuchtet und meist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Beschilderung ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Wesentliche „Gehbahnen“ im Raum sind visuell kontrastreich, aber nicht taktil erfassbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung oder blinde Menschen angeboten. 
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Kognitiv Beeinträchtigte

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. 
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.04.2017 - 31.03.2020

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
7,2 km
2:00 h
183 hm
183 hm
17 km
4:42 h
328 hm
328 hm
2,8 km
0:52 h
106 hm
106 hm
6,8 km
1:56 h
109 hm
207 hm
26,2 km
2:23 h
376 hm
125 hm
17,9 km
5:22 h
493 hm
493 hm
12,3 km
3:29 h
307 hm
307 hm
29,8 km
2:20 h
756 hm
789 hm
15,2 km
4:13 h
272 hm
272 hm
66,6 km
5:16 h
437 hm
437 hm
26,2 km
1:50 h
288 hm
141 hm
26 km
7:33 h
747 hm
747 hm
152,4 km
16:09 h
748 hm
748 hm
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Urweltmuseum GEOSKOP

Burg Lichtenberg, Burgstraße 19 
66871 Thallichtenberg
Telefon (0049) 6381 993450 Fax (0049) 6381 993452

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 21 Touren in der Umgebung
Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfälzer Bergland und Donnersberg

Körborn - Burg Lichtenberg und Fritz Wunderlich

06.02.2017
mittel geöffnet
7,2 km
2:00 h
183 hm
183 hm
Ein schöner Rundwanderweg zur Burg Lichtenberg.
von Maike Stolz/Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
01.12.2015
leicht geöffnet
5,6 km
1:30 h
30 hm
188 hm
Eine kurze Wanderung, immer bergab, von Burg Lichtenberg zum Bahnhof nach Kusel. Es besteht genügend Zeit zum Besuch des  "Musikantenlandmuseums ...
von Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Ruthweiler

Kusel-Aussichtstour um die Burg Lichtenberg

04.04.2016
mittel geöffnet
17 km
4:42 h
328 hm
328 hm
Der Wanderweg führt durch die bucklige Landschaft des Pfälzer Berglandes, gesäumt mit herrlichen Panoramablicken in den Hunsrück und die Pfalz.   
1
von Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
23.04.2014
schwer Etappe 1 geöffnet
17,3 km
5:05 h
443 hm
633 hm
Mit einem Paukenschlag geht es los: Burg Lichtenberg, Stammsitz der Grafen zu Veldenzund das imposante Naturschutzgebiet Wartekopf erwarten Sie ...
von Julia Bingeser / Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Pfälzer Bergland und Donnersberg

Thallichtenberg - Familientour um die Burg Lichtenberg

26.05.2020
mittel
2,8 km
0:52 h
106 hm
106 hm
Eine kleine Fanilienwanderung um eine der größten Burganlagen Deutschlands, die Burg Lichtenberg, mit Ihren 3 Museen, der Jugendheberge und dem ...
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Themenweg / Lehrpfad · Thallichtenberg

Thallichtenberg - Kusel (Bahnhof)

06.02.2017
mittel geöffnet
6,8 km
1:56 h
109 hm
207 hm
Kleine Wanderung vom Hotel Burgblick in Thallichtenberg, über die imposante Burg Lichtenberg zum Bahnhof in Kusel.
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
31.05.2012
mittel
35,7 km
1:45 h
781 hm
780 hm
Abwechslungsreiche Tour durch beschauliche Dörfer mit einer Durchquerung des Truppenübungsplatzes Baumholder.
von Achim Später,   GIS-Dienstleistungen und Konzepte
18.11.2015
schwer geöffnet
50,8 km
9:04 h
1712 hm
1810 hm
50,8 km Länge, ca. 1.700 m aufwärts und ca. 1.800 m abwärts - von Burg Lichtenberg bis zur Jugendheberge Wolfstein.
von Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Themenroute · Pfalz

Fritz-Wunderlich-Radweg

24.08.2015
leicht
26,2 km
2:23 h
376 hm
125 hm
Der Fritz-Wunderlich-Radweg, benannt nach dem großen, in Kusel geborenen Sänger, nutzt nach den ersten 5 km von Altenglan nach Kusel im weiteren ...
von Frank Polotzek,   Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Thallichtenberg

Preußensteig (Nordstrecke)

06.08.2019
schwer geöffnet
17,9 km
5:22 h
493 hm
493 hm
Dieses Teilstück des Preußensteigs führt entlang der ehemaligen preußisch-bayrischen Grenze mit fantastischer Aussicht vom Herzerberg.
1
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Themenweg / Lehrpfad · Blaubach

Blaubach - Aussichtsreich zur Burg Lichtenberg

14.02.2017
mittel geöffnet
12,3 km
3:29 h
307 hm
307 hm
Moderate, aussichtsreiche Rundwanderung vom Hotel Reweschnier über Körborn, Burg Lichtenberg zurück zum Hotel.
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
30.08.2012
mittel
29,8 km
2:20 h
756 hm
789 hm
Der Burgen-Radweg verbindet die beiden Burgen Frauenberg an der oberen Nahe mit der Burg Lichtenberg bei Kusel. Er nimmt seinen Weg über die ...
von Julia Bingeser,   Urlaubsregion Naheland
14.02.2017
mittel geöffnet
15,2 km
4:13 h
272 hm
272 hm
Moderate, aussichtsreiche Rundwanderung vom Hotel Reweschnier über den Mayweilerhof, Körborn, Burg Lichtenberg zurück zum Hotel.
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Radrundweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg

Frühlingsrunde Westpfalz

31.05.2018
mittel geöffnet
66,6 km
5:16 h
437 hm
437 hm
Zu Zeiten der Obstblüte ist diese Tour besonders schön! Einige Steigungen zwischen dem Glantal und dem Ostertal, ansonsten überwiegend auf ...
von Julia Bingeser / Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Sonstige Rund- und Fernwanderwege · Haschbach am Remigiusberg

Haschbach (Remigiusberg) zur Burg Lichtenberg - Leading-Quality-Trail - Best of Europe

14.12.2015
mittel geöffnet
12,7 km
3:33 h
269 hm
229 hm
Eine geschichtsträchtige Wanderung vom Remigiusberg zur Burg Lichtenberg auf dem Prädikatsweg „Remigius-Wanderweg" und dem Leading-Quality-Trail ...
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
Themenroute · Kusel

Fritz-Wunderlich-Radweg

30.08.2012
mittel geöffnet
26,2 km
1:50 h
288 hm
141 hm
Der Fritz-Wunderlich-Weg nutzt ab Kusel die Trasse einer ehemaligen Bahnstrecke über 2 hohe Viadukte und 2 Tunnel. Der Weg zeichnet sich durch ein ...
3
von Julia Bingeser,   Pfalz Touristik e.V.
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Kusel

Kusel - Preußensteig

11.04.2016
schwer geöffnet
26 km
7:33 h
747 hm
747 hm
Geschichte trifft Aussicht. Auf idyllischen Gras- und Waldwegen geht es auf dem Preußensteig, entlang der ehemaligen preußisch-bayrischen Grenze ...
5
von Juergen Wachowskiclaudia.sonnenberg,   Pfalz Touristik e.V.
Radrundweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg

Altenglan - Fachwerk, Hildegard von Bingen und Edelsteine

27.05.2020
schwer geöffnet
152,4 km
16:09 h
748 hm
748 hm
Entlang der Draisine-Strecke nach Staudernheim, auf den Nahe-Radweg bis Nohfelden, weiter auf dem Saarlandradweg bis Freisen und über den Fritz ...
von Julia Bingeser / Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
09.08.2012
schwer Etappentour geöffnet
62,1 km
18:11 h
1949 hm
1728 hm
Ca. 62,5 km lang ist der Veldenz Wanderweg zwischen Burg Lichtenberg und der Veldenzstadt Lauterecken, mindestens fünf Tage sollte sich der ...
1
von Julia Bingeser / Juergen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
29.08.2018
mittel
70,3 km
5:21 h
852 hm
1108 hm
Die Teiletappe der Rheinland-Pfalz Radroute führt von Hermeskeil, durch den Nationalpark Hunsrück-Hochwald über Birkenfeld ins Nahetal und hinauf ...
von Sandra Wenz,   Tourist-Information des Birkenfelder Landes
Radrundweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg

Kusel - Fritz Wunderlich, Freilichtmuseum und Burgen

28.05.2020
schwer geöffnet
129,8 km
10:05 h
851 hm
851 hm
Ab Kusel über den Fritz-Wunderlich Radweg, Glan-Blies-Radweg, Nahe-Radweg, Burgen-Radweg wieder auf den Fritz-Wunderlich-Radweg zurück nach Kusel.
von Jürgen Wachowski,   Pfalz Touristik e.V.
  • 21 Touren in der Umgebung