Tour hierher planen Tour kopieren
E-Bike empfohlene Tour

Mosel-Radtour für Blaublüter

· 1 Bewertung · E-Bike · Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienland Bernkastel-Kues Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ortsmitte von Veldenz
    / Ortsmitte von Veldenz
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Schloß Veldenz hoch über dem gleichnamigen Ort
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Monzelfeld im Hunsrück
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Wiesenlandschaft bei Monzelfeld
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Felderlandschaft im Hunsrück bei Kommen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Rastmöglichkeit unter den Bäumen bei Longkamp
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Ruhebank bei Longkamp
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Burgen, Ort der 19 Brücken ...
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Der Fronbach in Burgen
    Foto: Ferienland Bernkastel-Kues
  • / Brücke in Burgen
    Foto: Arnoldi, Ferienland Bernkastel-Kues
m 800 700 600 500 400 300 200 100 40 35 30 25 20 15 10 5 km Schloß Veldenz
Eine Rundtour durch die ehemalige Grafschaft Veldenz. Start ist in der Gemeinde Veldenz, weiter geht es über Burgen, Gornhausen und den Archäolgiepark Belginum - einem der Highlights der Tour.
schwer
Strecke 44,1 km
4:30 h
797 hm
797 hm

Abwechslungs- und aussichtsreiche Rundtour durch weite Teile der ehemaligen Grafschaft Veldenz.

Einblicke in die Radtour:

Die Tour startet in der Gemeinde Veldenz im "schönsten Seitental der Mosel". Das Schloss Veldenz, Stammhaus der Grafen von Veldenz - beherrscht von einem schroffen Bergrücken herab die Region - und erinnert noch heute an die große Geschichte der Grafschaft Veldenz. Nächstes Etappenziel ist der Ort Burgen, dieser wird aufgrund seiner insgesamt 19 Brücken gerne auch als „Klein-Venedig der Mittelmosel“ bezeichnet. Über Gornhausen und Gonzerath geht es zum Höhepunkt der Tour - dem Archäogoiepark Belginum. Er vermittelt sehr anschaulich Einblicke in das Leben an einer Fernstraße in keltischer und römischer Zeit. Über Kommen, Longkamp und Monzelfeld führt die Strecke ins Hinterbachtal und von hier über Thalveldenz zurück zum Startpunkt in Veldenz.

Autorentipp

Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges. Besuchenswert: die Villa Romana in Veldenz und der Archäologiepark Belginum.

Profilbild von Lisa Willems
Autor
Lisa Willems 
Aktualisierung: 01.12.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
613 m
Tiefster Punkt
Weinort Burgen, 171 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie, dass die Tour nicht ausgeschildert ist. Zum Teil verläuft die Tour über Waldwege (Hinterbachtal, Haardtwald), die besonders nach längeren Regenperioden matschig sein können.

Weitere Infos und Links

Ferienland Bernkastel-Kues
Gestade 6 
54470 Bernkastel-Kues 
Tel. 06531/50019-0
www.bernkastel.de

info@bernkastel.de

Start

Veldenz oder der Archäologiepark Belginum an der Hunsrückhöhenstraße (179 m)
Koordinaten:
DD
49.887464, 7.025025
GMS
49°53'14.9"N 7°01'30.1"E
UTM
32U 358133 5527988
w3w 
///abweichungen.atomar.tannenbaum

Ziel

Veldenz oder der Archäologiepark Belginum an der Hunsrückhöhenstraße

Wegbeschreibung

Die Tour startet am Ortsausgang von Veldenz. Der Blick geht hinauf in das Hinterbachtal. Wilde Felsformationen im dichten Wald der steilen Hänge umrahmen das imposante Schloss Veldenz. Die nur noch teilweise erhaltenen Bauten lassen erahnen, wie imposant diese Burganlage einst war. Sie lassen das Hinterbachtal und Schloss Veldenz im Rücken und fahren durch Veldenz. Auf der Kreisstraße K89 verlassen Sie den Ort in Richtung Burgen, das Sie bereits nach wenigen Kilometern erreichen.
Burgen, das an romantischer Schönheit Veldenz in nichts nachsteht, wird als nächstes errreicht. Sie verlassen den Weinort in südlicher Richtung auf einer kleinen, aber gut asphaltierten Straße. Auf steil ansteigenden Serpentinen kämpfen Sie sich die Waldhänge hinauf und erreichen schließlich die Hochfläche. Hier ist eine grandiose Aussicht garantiert. Bei guter Fernsicht reicht Ihr Blick bis weit in die Eifel. Der Hauptkamm des Hunsrücks wird noch vom vorgelagerten Haardtkopf verdeckt, den es nun zu bezwingen gilt.
Auf guten Wegen führt Sie der Weg leicht ansteigend nach Gornhausen, am Fuß des Haardtkopfes. Sie durchqueren Gornhausen, um weiter in Richtung Süden - nun auf einem gut befestigten Waldweg - stetig ansteigend im dichten Wald, den Gipfelkamm des Haardtkopfes zu erreichen. Angekommen, bietet sich Ihnen ein grandioser Blick über den Hunsrück.
Sie rollen weiter hinunter Richtung Merscheid, passieren Elzerath und erreichen Gonzerath. Durch Gonzerath hindurch führt Sie die Tour - mit wechselnden Ausblicken -  zum Archäologiepark Belginum. Für einen Besuch des Museum mit seinen Außenflächen können Sie gut 1-2 Stunden einplanen. Vom Belginum aus, fahren Sie auf der wenig befahrenen K185 zunächst hinunter nach Wederath und weiter nach Kommen bzw. Longkamp. Bereits unmittelbar vor Longkamp wird die B50 passiert, weiter fahren Sie durch Wiesen und Felder auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen nach Monzelfeld.
Ab Monzelfeld führt Sie die Tour auf gut ausgebauten, aber nicht asphaltiertem Waldweg, hinab ins Hinterbachtal. Entlang des Hinterbachs radeln Sie nun stetig bergab nach Thalveldenz. Dieses Stück kann in der kalten Jahreszeit und nach längeren Regenperioden etwas matschig sein. Ab Thalveldenz verläuft die Tour wieder auf gut aspahltierter Straße bis zum Ziel in Veldenz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

www.moselbahn.de, www.vrt-info.de, www.bahn.de

Bernkastel-Kues: Taxi Edringer: 06531 - 8149, Taxi Priwitzer: 06531 - 96970, Taxi Reitz: 06531 - 6455

Anfahrt

Von Bernkastel aus der B53 in Richtung Trier durch Andel bis nach Mülheim folgen, dann nach links in Richtung Veldenz fahren.

Anreise nach Bernkastel-Kues.

Parken

In Veldenz am Ortsausgang in Richtung Thalveldenz oder am Ortseingang (beim Sportplatz)
Archäologiepark Belginum: direkt an der Hunsrückhöhenstraße.

Koordinaten

DD
49.887464, 7.025025
GMS
49°53'14.9"N 7°01'30.1"E
UTM
32U 358133 5527988
w3w 
///abweichungen.atomar.tannenbaum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alle Radwege im Ferienland Bernkastel-Kues gibt es im "aufgestattelt". Diese Broschüre gibt es allen Touristinformationen des Ferienlandes. Außerdem online: https://www.bernkastel.de/bernkastel/de/brochure/list?customHeader=true

Kartenempfehlungen des Autors

aufgestattelt - der Radführer im Ferienland Bernkastel-Kues. Mit Beschreibung und Karte.

Topographische Karte "Bernkastel-Kues" 1:25.000 des LVermGeo.

Ausrüstung

Die Tour sollte mit einem eBike (voller Akku) trotz der erheblichen Steigung aus dem Moseltal hinauf gut zu bewältigen sein. Für sportliche Radler bietet sich ein Trekkingrad oder ein MTB-Rad an.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Berthold Bartel
25.06.2021 · Community
Schöne Radtour im Mosel-Hunsrück... aber auch anstrengend.
mehr zeigen
Gemacht am 21.06.2021
Video: Berthold Bartel, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
44,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
797 hm
Abstieg
797 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.