Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg Etappe

Glan-Blies-Radweg - Etappe 5 (Meisenheim - Staudernheim)

Fernradweg · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Glan-Blies-Radweg - Begegnungen
    / Glan-Blies-Radweg - Begegnungen
    Foto: Julia Bingeser, Pfalz Touristik e.V.
  • / Tourist-Information Meisenheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Markthalle
    Foto: Tourist-Info Meisenheim
  • / Schlosskirche
    Foto: Ferienregion Nahe-Glan
  • / Image
    Foto: Tourist-Info Meisenheim
  • / Altstadt von Meisenheim
    Foto: Tourist-Info Meisenheim
  • / Hausansicht 6
  • / Hausansicht
    Foto: Tourist-Info Meisenheim
  • / Picknick im Glan - Meisenheim
    Foto: H. Hartusch, Pfalz Touristik e.V.
  • / Radler in der historischen Altstadt Meisenheim
    Foto: H. Hartusch, Pfalz Touristik e.V.
  • / Pause in Meisenheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Vor der Schlosskirche in Meisenheim
    Foto: H. Hartusch, Pfalz Touristik e.V.
  • / Glanbrücke in Rehborn
    Foto: H. Hartusch, Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Naheland Touristik GmbH
  • / Klosterruine auf dem Disibodenberg - einst Heimat der Hildegard von Bingen
    Foto: Uli Holzhausen - Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Disibodenberg
    Foto: Peter Bender
  • / Disibodenberg_Kloster
    Foto: 3timeKate
  • / #ExploreMyRegion
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Barfußpfad Bad Sobernheim - lohnenswerter Abstecher
    Foto: H. Hartusch, Pfalz Touristik e.V.
m 250 200 150 12 10 8 6 4 2 km Draisinenhaltepunkt Staudernheim Draisinenhaltepunkt Meisenheim Klosterruine Disibodenberg Ferienregion Nahe-Glan | Büro Meisenheim Bahnhof Staudernheim Markthalle Meisenheim Klosterruine Disibodenberg Draisinentour
Die letzte Etappe auf dem Glan-Blies-Radweg bringt Sie ins Weinland, an die Nahe. Wieder erleben Sie eine neue Landschaft, mit ihrem ganz eigenen Charme und vielen Angeboten. 
leicht
13,1 km
0:55 h
18 hm
33 hm

Eine Fahrradtour, auf den Spuren der Hildegard von Bingen, weiter auf dem Naheradweg bis nach Bad Sobernheim.

Kaum verlässt der Radweg Meisenheim und die schöne historische Altstadt, werden die Weinberge präsenter. 

Immer entlang des Glans kommen Sie nach Odernheim, dessen Klosterruine auf dem Disibodenberg eng mit der Geschichte von Hildegard von Bingen verknüpft ist. Hier erstellte sie das erste Werk „Scivias“ in der Ruhe und Beschaulichkeit des Nahelandes. Vom Radweg aus ist der Weg zum Disibodenberg beschildert, jedoch auch mit etwas Anstrengung verbunden. Es sind nur wenige Kilometer von dort bis Staudernheim, den anerkannten Erholungsort an der Nahe. Hier mündet der Glan in die Nahe.

Wir empfehlen die Weiterfahrt nach Bad Soberheim auf dem Naheradweg: Auf keinen Fall sollten Sie den Barfußpfad und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim versäumen.
 

 

Autorentipp

Stadtbummel in der historischen Altstadt von Meisenheim

Geschichte zum Anfassen - der Disibodenberg.

Der Barfußpfad - eine wahre Wohltat für müde Füße.

Profilbild von Julia Bingeser / Juergen Wachowski
Autor
Julia Bingeser / Juergen Wachowski
Aktualisierung: 23.09.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
155 m
Tiefster Punkt
132 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gästehäuser Rosenschlößchen/Tanneneck
Hotel-Weingut Spindler-Barth
Brauhaus Meisenheim
Themen-Café Meisenheim
Hotel-Restaurant Weingut Barth
Bierengel & Unterhaus
Meisenheimer Hof - Weinhotel und Restaurant
Markt am Platz - Maino
Pizzeria Da Vito
Meisenheimer Hof - Weinhotel und Restaurant
Gaststätte zum Untertor
Gasthaus zur Stadtmauer
Gelateria Gamba
Gartenlokal "Zum Radler"
Bannmühle
Pizzeria Da Pompeo
Zum 3sinenwirt

Sicherheitshinweise

Die Seitenwege der Brücken sind teilweise sehr schmal,  auf der Nahebrücke ist Einbahn-Verkehr ausgewiesen, bitte halten Sie sich daran.

Weitere Infos und Links

www.pfaelzerbergland.de

www.saarpfalz-touristik.de

www.glan-blies-weg.de

 

Die offizielle Länge des Glan-Blies-Radweges ist ca. 130 km.

Durch verschiedene Abstecher zu attraktiven Zielen können die Kilometerangaben auf verschiedenen Portalen abweichen!

 

In Staudernheim hat der Glan-Blies-Radweg Anschluss an den Nahe-Radweg, der tolle Möglichkeiten zur Weiterfahrt in Richtung Bingen oder Idar-Oberstein bietet.

 

NEU!!   NEU!!   NEU!!

"Rheinland-Pfalz - Alte Bahntrassen. Radeln für die Seele" 

- wir sind auch mit dem Glan-Blies-Radweg und dem Fritz-Wunderlich-Radweg im Buch vertreten - 

von Ernst Wrba

192 Seiten, Klappenbroschüre

16,99 € inkl. MwSt.

 

 

 

Start

55590 Meisenheim (154 m)
Koordinaten:
DG
49.709532, 7.665831
GMS
49°42'34.3"N 7°39'57.0"E
UTM
32U 403810 5507190
w3w 
///paradiesisch.lieblich.tischtennis

Ziel

55568 Staudernheim

Wegbeschreibung

Meisenheim - Raumbach - Rehborn - Odernheim am Glan - Staudernheim

Die beschilderte Strecke durch die historische Altstadt in Meisenheim führt zum ehemaligen Bahnhof und dort auf den Radweg auf dem zweite Gleisbett der Bahntrasse. Parallel zur Draisine verläuft der Radweg durch Raumbach bis zum Streckenposten in Rehborn (mit Gartenwirtschaft). Dort zweigt er rechts ab, führt über eine historische Steinbrücke und über eine Ortsrandstraße durch Rehborn. Der Weg führt wieder an den Glan und verläuft über einen Feldwirtschaftsweg parallel zur Bahntrasse bis nach Odernheim. Hier geht es nach links auf die Hauptstraße und nach wenigen Metern wieder nach rechts Richtung Bannmühle. Parallel zur Draisine verläuft der Weg auf einem Feldwirtschaftsweg bis zum Abzweig zum Disibodenberg. Dort wechselt der Radweg auf die Bahntrasse und führt zur Nahe. Auf der Nahebrücke ist der Weg über die schmalen Seitenwege im Einbahnverkehr geführt. Über eine Rampe geht es rechts ab zum Böschungsfuß, dort trifft der Glan-Blies-Radweg den Naheradweg. Nach rechts abbiegen und dem Weg am Fuße des Bahndamms bis zum Bahnhof Staudernheim folgen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Meisenheim

Mit der Bahn nach Staudernheim

Mit dem Bus 260 nach Meisenheim

Staudernheim

Mit der Bahn nach Staudernheim

Anfahrt

Meisenheim

A62 - Abfahrt Kusel

B420 - bis nach Meisenheim

Staudernheim

A61 - Abfahrt Bad Kreuznach

B41 - bis nach Waldböckelheim

L234 - bis Staudernheim

Parken

Parkplätze sind in Meisenheim und Staudernheim vorhanden.

Koordinaten

DG
49.709532, 7.665831
GMS
49°42'34.3"N 7°39'57.0"E
UTM
32U 403810 5507190
w3w 
///paradiesisch.lieblich.tischtennis
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenloser Flyer "Glan-Blies-Radweg" - Route Glan-Blies - touristinformation@kv-kus.de , touristik@saarpfalz-kreis.de

Kostenlose Übersichtskarte "Radeln im Pfälzer Bergland" - touristinformation@kv-kus.de ;

Tourist-Information Meisenheim ;

Tourist-Information Bad Sobernheim ;

www.pfaelzerbergland.de ;

www.saarpfalz-touristik.de ;

Kartenempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Die Tour führt vielfach durch wenig beschattete Bereiche - an ausreichend Getränke und Sonnenschutz denken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
13,1 km
Dauer
0:55h
Aufstieg
18 hm
Abstieg
33 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.