Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

Rheinradweg/Romantischer Rhein linksrheinisch

Fernradweg · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rheinradweg bei Bad Salzig
    Rheinradweg bei Bad Salzig
    Foto: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 150 100 50 100 80 60 40 20 km Fachwerkhäuser Spay Alter Krahnen Ebike-Ladestation eBike-Touring Mäuseturm Burg Namedy Liebfrauenkirche Burg Rheinfels Runder Turm Schönburg Apollinariskirche Rheinbalkon Weißer Turm Am Plan Kurpark

Der Rheinradweg in der Region Romantischer Rhein erstreckt sich auf rund 120 Kilometern und führt meist an beiden Ufern von Bingen/Rüdesheim bis nach Remagen/Unkel. Ohne Anstiege verläuft der Rheinradweg meist in Ufernähe und fast durchgehend auf eigenen Wegen. Die einzigartige Kulturlandschaft mit steilen Weinbergsterrassen, über 60 Burgen & Schlössern sowie mittelalterliche Städtchen entlang der Strecke laden stets zu einem Besichtigungsstopp oder zu einer Pause ein, um die herrliche Aussicht zu genießen.

leicht
Strecke 117,4 km
7:54 h
184 hm
252 hm
129 hm
50 hm

Linksrheinisch ist der Rheinradweg von Bingen nach Remagen auf seiner ganzen Strecke als eigenständiger Radweg ausgebaut und sehr bequem zu fahren. Mal führt der Radweg unmittelbar am Rheinufer entlang, mal innerorts über die Rheinpromenaden oder als eigenständiger Radweg neben der Straße. Er ist durchgehend mit dem Signet EuroVelo 15 ausgeschildert.

Eine Tour auf dem Rheinradweg gehört sicherlich zu den schönsten Arten, die einzigartige Kulturlandschaft des Romantischen Rheins zu entdecken. Mit dem Beginn des Obergermanisch-Raetischen Limes in Rheinbrohl, dem Niedergermanischen Limes in Remagen sowie dem Oberen Mittelrheintal zwischen Bingen/Rüdesheim - Koblenz hat die Region gleich drei UNESCO Welterbestätten zu bieten. Zudem münden hier mehrere flussbegleitende Radwege aus den Seitentälern wie Nahe, Mosel, Lahn und Ahr in den Rheinradweg. So lassen sich ganz einfach abwechslungsreiche Kombi-Touren "erfahren".

Autorentipp

Einfach mal einen Halt einlegen und eine der zahlreichen Burgen besuchen. Die Burgenlandschaft hier ist in dieser Dichte einzigartig!

Profilbild von Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Autor
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Aktualisierung: 30.08.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
129 m
Tiefster Punkt
50 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Burg Reichenstein
Burg Sooneck
Schönburg
Vinothek und Weincafé Philipps Mühle
Burg Rheinfels
Forum Confluentes
Am Plan
Geysir Andernach
Rheinpromenade Bad Breisig
Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Sicherheitshinweise

  • Abschnittsweise führt der Rheinradweg linksrheinisch als eigenständiger Weg unmittelbar an der Straße entlang, mal mit und mal ohne bauliche Abtrennung. Bitte radeln Sie hier besonders vorsichtig, bei Rad-Gegenverkehr ist gegenseitige Rücksichtnahme gefragt. Es wird empfohlen, den linksrheinischen Rheinradweg von Süd nach Nord zu befahren. Wenn der Rheinradweg durch Ortschaften führt, verläuft er meist nicht als separater Weg sondern wird über die Straßen mitgeführt.

  • Es kann auf einigen Abschnitten Unebenheiten aufgrund von Wurzelaufbrüchen und Abflussrinnen geben. Bitte fahren Sie hier vorsichtig.

  • Aktuelle Umleitungen/Sperrungen unter https://www.radwanderland.de/umleitungen

  • Bei Hochwasser bitte den Pegel des Rheins im Auge behalten. Einige Wege könnten überflutet sein. Aktuelle Infos gibt es hierzu beim Hochwassermeldedienst: http://www.hochwasser-rlp.de/karte/uebersicht/flussgebiet/rhein/teilgebiet/mittelrhein
  • Der Radweg ist nach HBR (Hinweise zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz) ausgeschildert.

 

 

 

Weitere Infos und Links

Anregungen, Auffälligkeiten oder Mängel?
Viele Pfosten sind mit QR-Aufklebern versehen, die eine individuelle Pfostennummer tragen. Durch die Standortnummer ist die Position des Pfostens und die Zuständigkeit eindeutig bestimmt und der LBM (Landesbetrieb Mobilität) kann die Wartung im Bedarfsfall einleiten. Wollen Sie einen Schaden oder einen Anregung melden, so können Sie dies per QR-Code und Onlineformular gleich vor Ort erledigen. Auch ein Foto zur Dokumentation können Sie auf diesem Weg gleich mitschicken. Oder rufen Sie einfach die auf dem Aufkleber angegebene Nummer an und hinterlassen Standortnummer und weitere Angaben. Natürlich können Sie auch im Nachgang eine Mail an radwege@lbm.rlp.de schicken oder anrufen 0261 29141-1777 (Ihre Meldung wird aufgezeichnet).

Bei touristischen Fragen rund um den Rheinradweg und die Region zwischen Bingen/Rüdesheim und Remagen/Unkel hilft Ihnen gerne die Romantischer Rhein Tourismus GmbH weiter. Hier können Sie auch kostenfreies Informationsmaterial bestellen:

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel. +49 (0)261/9738470
info@romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

 

Start

Bingen (129 m)
Koordinaten:
DD
49.963166, 7.897959
GMS
49°57'47.4"N 7°53'52.7"E
UTM
32U 420960 5535117
w3w 
///kinofilme.hörer.turnen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Remagen-Rolandswerth

Wegbeschreibung

Wir starten vom Rhein-Nahe Eck in Bingen und überqueren die Nahe über eine kleine Brücke. Links von uns liegt der Hauptbahnhof, rechts der „Park am Mäuseturm“. Zur Landesgartenschau 2008 wurde das Gelände eines ehemaligen Rangierbahnhofs in einen Park mit großen Grünflächen, Spielplätzen und verschiedenen Sportanlagen umgestaltet. Unter schattenspendenden Bäumen radeln wir abseits der Straße, bald unterhalb der Bahnlinie und unmittelbar am Rheinufer (Leinpfad) entlang. Auf der rechten Rheinseite sehen wir den Rotweinort Assmannshausen, auf unserer Seite können wir über uns die schöne Burg Rheinstein entdecken, die imposant auf einem Felsen thront. Kurz vor dem Campingplatz Marienort sehen wir vor uns die Clemenskapelle und mit der Reichenstein dahinter bereits die nächste Burg. Am Ort Trechtingshausen, zu dem die beiden Burgen gehören, radeln wir am Rheinufer vorbei. Und schon wartet die nächste Burg auf dieser Strecke, Burg Sooneck, die zu Niederheimbach gehört. Dort ist auch noch eine weitere Burg zu sehen, die Heimburg.
Zwischen Trechtingshausen und Niederheimbach erschweren einige Abflussrinnen die Fahrt. Weiter führt uns der Rheinradweg nach Rheindiebach. Über dem Ort können wir die Ruine Fürstenberg sehen. An Schrebergärten vorbei geht es bis Bacharach, bekannt durch gepflegte Fachwerkhäuser, Burg Stahleck, die gotische Wernerkapelle und natürlich guten Wein. Wir radeln an Bacharach vorbei, ab hier geht es nun an der Straße (B9) entlang. Nach einigen Kilometern erblicken wir rechtsrheinisch die Stadt Kaub mit der inmitten des Rheins liegenden Burg Pfalzgrafenstein. Einst als lohnende Zollstelle erbaut, gehört sie heute zu den schönsten Fotomotiven im Mittelrheintal. Ab Kaub kommt man per Personenfähre auf das „steinerne Schiff“.
Dann erreichen wir Oberwesel, die Stadt der Türme und des Weines. Umschlossen von einer gut erhaltenen und begehbaren Stadtmauer mit 16 Wehrtürmen ist das mittelalterliche Städtchen ein echtes Kleinod. Wir radeln eine Rechtskurve und können so noch mal einen schönen Blick zurück auf die Stadt werfen. Der Weg verläuft ohne bauliche Abtrennung an der B9 entlang. Nach wenigen Kilometern entdecken wir auf der rechten Rheinseite den wohl bekanntesten Felsen Deutschlands, die Loreley. Diese Stelle zählt auch heute noch für die Schifffahrt zu den gefährlichsten Abschnitten des Rheins und war schon immer Stoff für Mythen und Legenden.
Der Rheinradweg führt durch St. Goar, die Rheinfels thront als größte Burgruine am Rhein über der Stadt. Wir fahren weiter und sehen auf der rechten Rheinseite Burg Katz und ein Stück weiter Burg Maus und fahren dann am Bopparder Stadtteil Hirzenach vorbei. Hier fällt direkt der barocke Propsteigarten mit Kirche und Propsteigebäude ins Auge. Nach gut 3 km erreichen wir mit Bad Salzig den nächsten Bopparder Stadtteil. Und schon wieder geraten gleich zwei Burgen in unser Blickfeld , diesmal die sogenannten „Feindlichen Brüder“ (Burg Liebenstein & Burg Sterrenberg) oberhalb des rechtsrheinischen Wallfahrtortes Kamp-Bornhofen.
Nach weiteren 4 km ohne bauliche Abtrennung zur B9 ist schließlich Boppard erreicht. Kurz nach Ortseingang radeln wir nach rechts in Richtung Rheinufer. Dort geht es ein Stück entlang bis zur Kurfürstlichen Burg und fährt dann über die Rheinallee weiter am Ufer entlang. Am Ortsausgang lohnt sich ein Stopp in der kleinen Parkanlage um einen Blick zurück auf die sehenswerte Rheinpromenade zu werfen. Danach führt der Rheinradweg wieder an der Straße entlang (mit neuer Leitplanke), wir fahren umgeben von Weinbergen eine große Rechtskurve, die große Rheinschleife. Der Bopparder Hamm beeindruckt hier als größte zusammenhängende Rebfläche am Mittelrhein.
Hinter dem Campingpark Sonneneck führt uns der Rheinradweg rechts ab nach Spay. Vor der Peterskapelle biegen wir rechts ab und fahren mitten durch Wiesen und die Rheinpromenade am Ufer entlang. Wir überqueren das Gelände der Schottel-Werft (bitte absteigen) und können dann die hoch oben auf einem Felsen thronende Marksburg sehen. Wir fahren erst am Breyer, wenig später am Rhenser Rheinufer vorbei und fahren über das Gelände des Rhenser Mineralbrunnens. Über ein kurze Stück unbequem zu fahrendes Kopfsteinpflaster fahren wir weiter und können jetzt schon das leuchtende Schloss Stolzenfels über dem gleichnamigen Koblenzer Stadtteil sehen. Auf Höhe der Bahngleise radeln wir vorbei an der Koblenzer Brauerei, dann durch ein Waldstück (unbefestigter Weg), unter der Südbrücke hindurch und erreichen schließlich den Koblenzer Stadtteil Oberwerth. Von hier geht es ein kurzes Stück durch die Stadt bis ans Rheinufer, bevor letztendlich das Deutsche Eck erreicht wird.

 

 

Anforderung: Ohne Einschränkungen für alle geeignet.

Streckencharakter: 

  • Außerorts ausschließlich auf eigenen Wegen
  •  Innerorts Radwege oder Mitführung auf der Straße ohne Radweg
  •  Bis auf wenige Leinpfadabschnitte asphaltierte Wege
  •  Außerorts ausschließlich auf eigenen Wegen

Die Route im Radwegenetz: Der Rheinradweg ist einer der 7 Radfernwege in Rheinland-Pfalz und ist im D-Netz eine Teilstrecke der Route Nr. 8. Er ist einer der bedeutendsten europäischen Radfernwege und führt vom Quellgebiet des Rheins in den Alpen durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland bis zur Mündung an der niederländischen Nordseeküste. Zu vielen Radwegen in Rheinland-Pfalz sowie nach Baden-Württemberg und Hessen stellt der Rheinradweg Verbindungen her.

Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

Der Rheinradweg/EuroVelo 15, der dem Rhein von der Quelle bis zur Mündung auf ca. 1.233 km durch 4 Länder folgt, wurde als 1. Fernradweg durch den Europäischen Radfahrerverband (ECF) zertifiziert und ist durchgehend und einheitlich mit Signet EuroVelo 15 beschildert.Weitere Informationen zum Rheinradweg von der Quelle bis zur Mündung: www.rheinradweg.eu

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnstrecken:

  • Rechts- und linksrheinisch: Bahnstrecken auf ganzer Länge
    Alle Informationen zum Reisen mit Bahn und Rad finden Sie hier.

    Der Rheinradweg in der Region Romantischer Rhein verläuft durch zwei Bundesländer. Bitte informieren Sie sich über Abfahrtszeiten und Tarife unter www.bahn.de
    Für Gruppen bis zu fünf Personen bieten sich für Strecken innerhalb eines Bundeslandes die  Länder-Tickets  an. Bei Zugfahrten über ein Bundesland hinaus ist das Quer-durchs-Land-Ticket der DB eine Alternative. Mit diesem Ticket können an einem Tag deutschlandweit bis zu fünf Personen im Nahverkehr fahren.

Fähren:

  • Mehrere Fähren ermöglichen eine schnelle Überquerung des Rheins, vor allem dort, wo keine Brücke vorhanden ist (auf der Strecke zwischen Koblenz und Mainz/Wiesbaden gibt es keine Brücke). Hier finden Sie eine Übersicht der Fähren am Romantischen Rhein.

 

Rheinschifffahrt:

  • Besonders schön ist es, eine Radtour mit einer Rheinschifffahrt zu verbinden. Die Mitnahme von Fahrrädern ist bei den meisten Schifffahrtsgesellschaften gegen Aufpreis möglich. Eine Übersicht der Schifffahrtslinien/Anlegestellen finden Sie hier.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Ein gut ausgebautes Autobahnnetz verbindet die Metropolen von Rhein-Main und Rhein-Ruhr mit dem Romantischen Rhein. Die A 61 (Köln-Ludwigshafen), die A 3 (Köln-Frankfurt), wie auch die A 48 (Trier-Montabaur/Dernbach) als Verbindungstangente bringen Sie aus allen Himmelsrichtungen ins Rheintal. Im Rheintal selbst sind die Bundesstraßen 9 (linksrheinisch) und 42 (rechtsrheinisch) die pulsierenden Verkehrsadern.


Mit der Bahn:

Eine Vielzahl von Bahnhöfen zu beiden Ufern binden den Romantischen Rhein an die Oberzentren wie Köln/Bonn und Mainz/Wiesbaden an. Koblenz selbst ist IC-Halt, das nahe Montabaur mit ICE-Halt wird mit Expressbussen von Koblenz aus bedient.


Mit dem Flugzeug:

Drei internationale Flughäfen (Köln-Bonn im Norden, Frankfurt-Hahn im Westen und Frankfurt Rhein-Main im Süden) liegen gut erreichbar und bringen Sie alle unter einen halben Stunde Fahrzeit mit dem PKW zum Romantischen Rhein.

Koordinaten

DD
49.963166, 7.897959
GMS
49°57'47.4"N 7°53'52.7"E
UTM
32U 420960 5535117
w3w 
///kinofilme.hörer.turnen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Radkarte sowie eine Informationsbroschüre (mit Tipps, Tourenvorschlägen und Arrangements) rund ums Radfahren am Romantischen Rhein ist hier kostenfrei erhältlich:

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel. +49 (0)261/9738470
info@romantischer-rhein.de 
www.romantischer-rhein.de
www.rheinradweg.eu 

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
117,4 km
Dauer
7:54 h
Aufstieg
184 hm
Abstieg
252 hm
Höchster Punkt
129 hm
Tiefster Punkt
50 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich familienfreundlich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 66 Wegpunkte
  • 66 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.