Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 4

Pfälzer Weinsteig Etappe 04 Deidesheim - Neustadt a. d. Weinstraße

· 3 Bewertungen · Fernwanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der historische Marktplatz von Deidesheim mit der Pfarrkirche St. Ulrich und dem Alten Rathaus.
    / Der historische Marktplatz von Deidesheim mit der Pfarrkirche St. Ulrich und dem Alten Rathaus.
    Foto: Silke Hertel, Pfalz Touristik e.V.
  • / Kirche Deidesheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Deidesheimer Hof am Marktplatz
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Cittaslow Deidesheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Historische Gassen durch Deidesheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Rastmöglichkeit oberhalb Deidesheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Ein Herz für Deidesheim
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Pfalzblick
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Pfalzblick
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Pfalzblick
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Pfalzblick
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Markante Felsformation auf dem Weg nach Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Rastmöglichkeit auf dem Weg nach Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Nahe Klausenkapelle
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Schmale Gassen durch Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Kirche Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Weinberg bei Königsbach
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Blick über die Weinberge bei Gimmeldingen
    Foto: Johanna Franz, Pfalz Touristik e.V.
  • / Naturnahe Pfade mit Abkühlung
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Benjental zur Erfrischung
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Looganlage zur Einkehr
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Forsthaus Benjental zur Einkehr
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Benjental mit Aufstieg Richtung Weinbiet
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Benjental
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Aufstieg Richtung Weinbiethaus
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Aufstieg Richtung Weinbiethaus
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Wanderung zum Weinbiet
    Foto: Johanna Franz, Pfalz Touristik e.V.
  • / Weinbiethaus
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Weinbiethaus mit Spielplatz
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Abstieg Weinbiet
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Nahe Wolfsberg
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Steinerner Hirsch
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Bergstein
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Ausblick vom Bergstein
    Foto: Tobias Kauf
  • / Hohfels
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Hohfels
    Foto: Tobias Kauf
  • / Aussicht von der Wolfsburg
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • / Ein Abstecher nach Neustadt-Haardt
    Foto: Tobias Kauf, Pfalz Touristik e.V.
m 700 600 500 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Weinbiethaus Scheffelwarte Deidesheimer Bahnhof Weinbiet Rathaus Bergstein Historischer Marktplatz Wolfsburg Forsthaus Benjental
Vom beschaulichen Ort Deidesheims geht es durch die Weinberge, in den Pfälzerwald bis auf den Gipfel des Weinbiets. Bis zum Etappenziel locken noch viele weitere tolle Ausblicke.
schwer
Strecke 19,8 km
6:00 h
639 hm
611 hm

Hohe Gipfel, himmlische Aussichten und idyllische Weindörfer: Eintönigkeit macht woanders Urlaub. Am historischen Rathaus am Marktplatz startet die Tour und führt am Freibad und an Rebstöcken vorbei zum Waldgasthof Pfalzblick, wo Sie die Stille des Waldes einfängt. Weiter über die Klausenkapelle verläuft der Weg weiter in den Weinort Königsbach mit der Pfarrkirche St. Johannes weiter. Nach dem Anstieg zum Meerspinnblick folgt der Weg dem Gimmeldinger Tal zum Forsthaus Benjental, wo der Anstieg zum 554 m hohen Weinbiet beginnt. Oben angekommen bietet sich eine Verschnaufpause im Weinbiethaus an. Ein letzter Aufstieg bringt Sie zum Aussichtsturm, wo der Blick über die kontrastreiche Landschaft schweift. Über den Rücken des Wolfsberges wandern Sie zum Naturdenkmal Bergstein und zur Ruine Wolfsburg. Hinter der Scheffelwarte beginnt der Abstieg vorbei am Deidesheimer Tempel und der Dr.-Welsch-Terrasse über den Haardter Treppenweg in die bezaubernde Altstadt von Neustadt an der Weinstraße.

 

UFFBASSE! - Kampagne für ein rücksichtsvolles Miteinander in der Natur

  •  Verhalte Dich stets vorausschauend, freundlich und rücksichtsvoll gegenüber allen, die Du unterwegs triffst.
  • Achte auf die Natur, zerstöre keine Pflanzen und bleibe immer auf den Wegen. Versuche übermäßigen Lärm zu vermeiden und verlasse vor der Dämmerung den Wald.
  • Denk an eine Mülltüte für unterwegs und nimm Abfälle wieder mit nach Hause.
  • Bitte nimm Deinen Hund stets an die Leine. Andere Besucher und Tiere danken es Dir.
  • Beachte zu Deiner eigenen Sicherheit alle Wegesperrungen, auch am Wochenende.
  • Parke nur auf ausgewiesenen Parkplätzen. Lass Platz für Rettungsfahrzeuge und landwirtschaftliche Maschinen.
  • Gib land- und forstwirtschaftlichem Verkehr bitte den Vorrang.

Autorentipp

Einen Abstecher zum Mandelring in Neustadt-Haardt machen. Tolle Villen und Weingüter!
Profilbild von Tobias Kauf
Autor
Tobias Kauf 
Aktualisierung: 14.10.2021
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
546 m
Tiefster Punkt
116 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldgaststätte Pfalzblick
Weinbiethaus
Waldschenke Ludwigsbrunnen
Altes Jagdhaus Looganlagen
Forsthaus Benjental
Altes Jagdhaus Looganlage
Forsthaus Benjental

Sicherheitshinweise

Aus aktuellem Anlass:

10 Empfehlungen des Deutschen Wanderverbands für Wanderer und Spaziergänger zu Corona-Zeiten

 

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

 

 

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten oder Jagdgesellschaften auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir vielleicht nicht informiert wurden. Sollten Sie unerwartet auf eine Wegsperrung oder Umleitung treffen, bitten wir Sie, die Hinweise zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten.

Start

Marktplatz Deidesheim (117 m)
Koordinaten:
DD
49.407783, 8.187338
GMS
49°24'28.0"N 8°11'14.4"E
UTM
32U 441046 5473106
w3w 
///raumstation.trifft.privatleute

Ziel

Marktplatz Neustadt a. d. Weinstraße

Wegbeschreibung

Vom historischen Markplatz in Deidesheim spazieren wir zunächst am Freibad vorbei und durch sonnige Weinberge entlang des Weinbaches, ehe wir unterhalb der Gaststätte Pfalzblick in den Wald eintauchen. Der schattige Pfad oberhalb der früheren Einzellage "Schlossberg" führt uns über die Klausenkapelle in den Weinort Königsbach mit seiner sehenswerten Pfarrkirche St. Johannes. Nach dem Aufstieg zum "Meerspinnblick" oberhalb von Gimmeldingen wandern wir entlang des plätschernden Mußbaches durch das Gimmeldinger Tal zum Forsthaus Benjental. Hier beginnt der lange Anstieg auf das 554 m hohe Weinbiet. Durch schöne Mischwälder erreichen wir den höchsten Gipfel der Haardt nördlich des Speyerbaches. Hier gönnen wir uns im Weinbiethaus (PWV) erst einmal eine ordentliche Brotzeit, bevor wir den Schlussaufstieg auf den Aussichtsturm angehen. Der Blick reicht weit über die Rheinebene und die höchsten Kuppen des Pfälzerwaldes. Über den breiten Rücken des Wolfsberges geht es anschließend hinab, am aussichtsreichen Naturdenkmal Bergstein vorbei und über den Hohfelsen zur Ruine Wolfsburg, deren kleine Burgschänke am Wochenende geöffnet ist. Von hier bringt uns ein gemütlicher Hangweg zur Scheffelwarte. Dort beginnt der Abstieg nach Neustadt an der Weinstraße. Vorbei am Deidesheimer-Tempel und der Dr.-Welsch-Terrasse wandern wir über den Haardter Treppenweg in die historische Altstadt
hinein und lassen uns hier vom lebhaften Treiben und dem
Charme der Fachwerkhäuser verzaubern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Deidesheim

Anfahrt

Auf der A65 bis zur Ausfahrt Deidesheim, weiter auf der B271 nach Deidesheim

Parken

Marktplatz in Deidesheim

Koordinaten

DD
49.407783, 8.187338
GMS
49°24'28.0"N 8°11'14.4"E
UTM
32U 441046 5473106
w3w 
///raumstation.trifft.privatleute
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Public Press Wanderkarte Pfälzer Weinsteig im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 17 Teilkarten, GPS-genau, elf redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. ISBN 978-3-89920-677-7, Preis: 11,99€. Direkt hier bestellen.
  • Wanderkarte Pfälzerwald 4 + 6, NaturNavi Gmbh, ISBN 978-3-96099-104-5 http://naturnavi.de

Ausrüstung

Für unsere Wandertouren empfehlen wir die folgende Ausstattung als Standard:

  • Festes Schuhwerk
  • Dem Wetter angepasste Kleidung
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sind.
  • Auch wenn die Wege durchgehend sehr gut markiert sind, empfiehlt es sich aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte mitzuführen, so dass Sie zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich finden.

Fragen & Antworten

Frage von helga pfitzner  · 04.08.2019 · Community
Wieso wird diese Etappe als schwer bezeichnet, was ist darunter zu verstehen?
mehr zeigen
Antwort von Gis Beinbrech · 05.08.2019 · Community
Na ja, ich finde die Etappe nicht schwer - es geht halt rauf und runter aber meist mit Ausblick auf die Weinberge.
1 more reply

Bewertungen

4,0
(3)
Conny McGee
21.08.2021 · Community
Gemacht am 21.08.2021
Foto: Conny McGee, Community
Heike Lughofer
13.03.2016 · Community
Eine wunderschöne Tour zu jeder Jahreszeit! Abwechslungsreiche Wegführung durch Weinberge und Kiefernwälder. Momentan blühen die Mandelbäume in schönstem Rosa! Die Tour ist recht lang und anstrengend, aber sehr lohnend. Zumeist auf schmaleren Pfaden oder Wegen. Einkehr nach etwas mehr als der Hälfte im Weinbiethaus möglich. Die Rückfahrt mit der Bahn nach Deidesheim ist alle halbe Stunde möglich. Am Bahnhof in Deidesheim finden sich auch ausreichend kostenlose Parkplätze. Deidesheim ist als Ort auch sehr sehenswert und hübsch!
mehr zeigen
Gemacht am 12.03.2016
Foto: Heike Lughofer, Community
Mandelblüte in der Pfalz
Foto: Heike Lughofer, Community
Mandelblüten
Foto: Heike Lughofer, Community
Ruine Wolfsburg
Foto: Heike Lughofer, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
639 hm
Abstieg
611 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.