Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 2

RheinBurgenWeg 02. Etappe Remagen - Bad Breisig (Nord-Süd)

· 4 Bewertungen · Fernwanderweg · Romantischer Rhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schloss Sinzig
    / Schloss Sinzig
    Foto: Joachim Fox, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 250 200 150 100 50 14 12 10 8 6 4 2 km Keltische Höhensiedlung auf dem Hahn
Stippvisite an der Ahr.

Remagen – Ruine Waldburg – Hubertushof – Ahrplatte – Bad Bodendorf – Schloss Sinzig – Barbarossa Denkmal – Parkanlage Sinzig – Mönchheide – Allee der Bäume des Jahres – Hahnenplatte – Brunnenstraße Bad Breisig

geöffnet
mittel
Strecke 15,7 km
5:00 h
271 hm
277 hm
Die 2. Etappe auf dem RheinBurgenWeg (RBW) startet in Remagen. Man erobert die Ahrplatte und passiert Bad Bodendorf   über die idyllische Ahr hinweg. Vor einem liegt nun die Barbarossastadt Sinzig. Auf den Spuren der Kelten führt einen der RBW nun ans Ziel dieser Etappe, die Bäderstadt Bad Breisig.

Autorentipp

Ein Besuch der Römer-Thermen in Bad Breisig sind das i-Tüpfelchen nach der Wanderung.
Profilbild von Joachim Fox
Autor
Joachim Fox
Aktualisierung: 16.09.2021
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
206 m
Tiefster Punkt
61 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Weitere Infos und Links

www.rheinburgenweg.com

Start

Remagen (O 374440 N 5604433) (65 m)
Koordinaten:
DD
50.578814, 7.225680
GMS
50°34'43.7"N 7°13'32.4"E
UTM
32U 374376 5604492
w3w 
///beugbar.sitz.besteck

Ziel

Bad Breisig (O 378370 N 5596565)

Wegbeschreibung

Stippvisite an der Ahr.

Der RBW beginnt in Remagen an der Unterführung der B 9. Man lässt die letzten Häuser Remagens hinter sich und folgt dem Wegeverlauf über eine Wiese bergan. Die erste Steigung überwunden erwartet einen, oben angekommen, die Ruine der Waldburg. Weiter schlängelt sich, durch urwaldähnliche Atmosphäre, der RBW in den Wald hinein und passiert dabei den Hubertushof. Schließlich geht es sehr steil herab zur Ahrplatte. Dort wird man auf einer Lichtung nebst Hütte von heideartiger Vegetation überrascht. Der RBW verläuft nun oberhalb von Bad Bodendorf, wobei der historische Ortskern rechts liegen bleibt, aber per Zuweg angebunden ist. Nach Überwinden der B 266 am Ortsrand setzt man die Tour durch die Felder Richtung Sinzig fort. Man erreicht das Ufer der Ahr. Per Steg kommt man ans andere Ufer und folgt dem Fluss kurz flussabwärts. Man folgt dem RBW durch ruhige Wohngebiete vorbei am Schloss und gelangt zum Kaiser Barbarossa Denkmal. Vom gepflegten Park erspäht man die sehenswerte Basilika, die einen Abstecher wert ist. Man verlässt Sinzig und kurzweilig steigt der RBW über Wirtschaftswege zum Wald an. Schließlich trifft man am Waldrand ein, wo man noch mal einen tollen Ausblick auf Sinzig und das Ahrtal hat. Zurück im Wald gibt der RBW Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen. Unterbrochen wird der Wald durch die Mönchsheide, einer weiten Wiesenfläche nebst Gasthaus, zu dem ein Zuweg führt. Es folgt eine sehr abwechslungsreiche Waldpassage, die auch die „Allee der Bäume des Jahres“ einbindet. Wenig später erreicht man eine Schutzhütte mit Blick ins Frankenbachtal. Auf der Hahnenplatte weisen Tafeln auf eine ehemalige Keltensiedlung hin. Es beginnt nun der Abstieg nach Bad Breisig, wobei unterwegs tolle Aussichten auf Bad Hönningen zum verweilen locken. In Bad Breisig angekommen passiert man den Park an der Römertherme bevor die Etappe in der Brunnenstraße endet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bad Breisig und Remagen haben einen Bahnhof. Sowohl die Regionalbahn, wie auch der Regionalexpress hält an beiden Stationen einmal pro Stunde.

Es gibt eine Auto- und Personenfähre zwischen Bad Breisig und Bad Hönningen.

Anfahrt

  • B 9 am Rhein entlang nach Remagen und Bad Breisig
  • Mit der Fähre von Bad Hönningen (B 42) auf der rechten Rheinseite nach Bad Breisig.
    Der Ortsteil Remagen-Kripp ist ebenfalls über eine Auto- & Personenfähre mit der rechten Rheinseite (Linz am Rhein) verbunden.

Parken

  • Bad Breisig P&R-Parkplatz (O 379809 N 5595990)
  • Remagen am Bahnhof (O 374677 N 5604277)
  • Ahrplatte (O 374421 N 5603553)
  • Bad Bodendorf (O 373687 N 5620002)
  • Sinzig (O 375896 N 5600828)
  • Mönchsheide (O 377183 N 5596615)

 

Koordinaten

DD
50.578814, 7.225680
GMS
50°34'43.7"N 7°13'32.4"E
UTM
32U 374376 5604492
w3w 
///beugbar.sitz.besteck
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Kartenempfehlungen des Autors

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,8
(4)
Micha Di 
18.04.2021 · Community
Habe am 17.04.21 die Etappen 1 und 2 gemacht. Etappe 1 allerdings vom Bahnhof Rolandseck direkt 700 Meter über den Zuweg zum Weg. Die ganze Strecke im Prinzip sehr breite Wege ohne größere Steigungen, aber schöner alter Waldbestand. Der Weg als solches sehr einsam, kaum Leute. Der Blick auf Remagen aus dem Wald kommend sehr schön. Ab Remagen geht es dann ein Stück sehr heftig bergauf, allerdings auf Asphalt. Von Bad Bodendorf (16,5) bis Ortsende Sinzig (20,5) geht es dann 4 km sehr langweilig nur durch Ortschaft und ein Stück aspaltiert and er Ahr entlang. Nach Sinzig dann noch einmal kräftig bergauf und dann auf breiten Wegen eben durch Wald bis Bad Breisig. Hatte am Ende 28,9 km in 6:33 Std, plus 3o min Pause Strecke ist einfach und zügig zu gehen, aber auch entsprechend unspektakulär.
mehr zeigen
Gemacht am 17.04.2021
Foto: Micha Di, Community
Foto: Micha Di, Community
Foto: Micha Di, Community
Foto: Micha Di, Community
Foto: Micha Di, Community
E. Wendt
17.02.2021 · Community
Tolle 2. Etappe des Rheinburgenweg.
mehr zeigen
Gemacht am 05.10.2020
Roswitha V.
05.12.2020 · Community
Ich bin den gesamten Rhein-Burgen-Weg gelaufen. Insgesamt würde ich die einzelnen Etappen als leicht bis mittel einstufen. Der Part von Rolandseck bis Koblenz lohnt sich meines Erachtens überhaupt nicht. Kein Vergleich zu dem zweiten Part von Koblenz bis Bingen.
mehr zeigen
Gemacht am 19.10.2020
Foto: Roswitha V., Community
Foto: Roswitha V., Community
Foto: Roswitha V., Community
Foto: Roswitha V., Community
Foto: Roswitha V., Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 19

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
271 hm
Abstieg
277 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.