Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg Top Etappe 14

Saar-Hunsrück-Steig - 14. Etappe: Herrstein - Forellenhof Reinhardtsmühle

· 1 Bewertung · Fernwanderweg · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Edelsteinland - Idar-Oberstein/Herrstein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Saar-Hunsrück-Steig
    / Auf dem Saar-Hunsrück-Steig
    Foto: K.-P. Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • / Uhrturm in Herrstein
    Foto: Eike Dubois, Edelsteinland - Idar-Oberstein/Herrstein
  • / Blick über die Landschaft
    Foto: Eike Dubois, Edelsteinland - Idar-Oberstein/Herrstein
  • / Aussichtspunkt am Saar-Hunsrück-Steig
    Foto: K.-P. Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
  • /
    Foto: K.-P. Kappest, Wanderbüro Saar-Hunsrück
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Hotel Forellenhof Forellenhof Reinhardsmühle

Schöne Wälder, tiefe Täler und weite Höhen begleiten uns auf der Saar-Hunsrück-Steig-Etappe von Herrstein zum Forellenhof Reinhardtsmühle.  

 

 

mittel
13,6 km
5:00 h
475 hm
523 hm

Vom historischen Zentrum Herrsteins führt die Etappe die ersten Kilometer parallel zur Traumschleife Mittelalterpfad durch schöne Wälder und über Höhenzüge mit herrlichen Aussichten. Nach der Überquerung des Hosenbachtals erleben wir einen Wechsel von weiten Aussichten und Waldformationen.
Beim Ort Sonnschied gibt es mehrere grandiose Aussichten in das Hahnenbachtal und Umgebung bevor dann der Abstieg ins Tal beginnt. Im unteren Teil begleiten wir den Lauf des Steinbachs, bis wir den kleinen Ort Rudolfshaus erreichen. Von dort sind es noch 800 m parallel zum Hahnenbach bis zum Etappenziel, dem Forellenhof Reinhardtsmühle.

Autorentipp

Spuren des Mittelalters
Auf Teilen des Mittelalterpfads, der ab Herrstein parallel läuft, folgen Sie den Spuren der Vergangenheit, z.B. auf der Trasse einer
alten Römerstraße und einem historischen Galgenstandort. Auf den Infotafeln des Mittelalterpfads erfahren Sie einiges zu dieser
Zeit, auch über Hildegard von Bingen, die in der Nähe geboren ist.

Mittelalterliches Zentrum von Herrstein
Im historischen Ortskern von Herrstein sind zahlreiche mittelalterliche Fachwerkhäuser erhalten. Höhepunkte sind die Schlosskirche, der Uhrturm, der Schinderhannesturm und der Hankelbrunnen.
Führungen Mai-Okt Do 16.30, Sa 14.30 Uhr ab Uhrturm, für Gruppen jederzeit auf Anfrage. Fackel- und Schinderhannesführungen.


Goldbachs Weine und Steine in Herrstein
Weinhandlung · Geologisches Museum · Schmuck
Zu erleben sind Fossilien, Mineralien, Hunsrück-Schiefer sowie Weine und Schmuck aus der Region.
Geöffnet täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, auch Sonn- und Feiertags.

Profilbild von Iris Müller
Autor
Iris Müller
Aktualisierung: 26.02.2021
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
450 m
Tiefster Punkt
251 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourist-Information EdelSteinLand:

Büro Herrstein, Brühlstraße 16, 55756 Herrstein
Telefon:  + 49 (0)6785 – 79 1400 , info@edelsteinland.dewww.edelsteinland.de

Außenstelle „Haus Lind“ im histor. Ortskern: Telefon + 49 (0) 6785 – 9989977 

 

Büro Idar-Oberstein, Hauptstraße 419, 55743 Idar-Oberstein
Telefon + 49 (0)6781 – 64 871 , info@edelsteinland.dewww.edelsteinland.de

 

 

Internetseite des Saar-Hunsrück-Steigs: www.saar-hunsrueck-steig.de

Start

Herrstein (311 m)
Koordinaten:
DG
49.780872, 7.336367
GMS
49°46'51.1"N 7°20'10.9"E
UTM
32U 380233 5515595
w3w 
///seelöwen.dunkelrot.magazin

Ziel

Forellenhof Reinhardtsmühle

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Parkplatz Brühlstraße, Herrstein

Koordinaten

DG
49.780872, 7.336367
GMS
49°46'51.1"N 7°20'10.9"E
UTM
32U 380233 5515595
w3w 
///seelöwen.dunkelrot.magazin
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Ernst Brill
23.04.2015 · Community
Schöne Tour, die sich gut gehen lässt. Die Beschilderung ist gut und eindeutig.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
475 hm
Abstieg
523 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.