Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappentour

WesterwaldSteig – Gesamtstrecke Ost-West (Qualitätswanderweg)

Fernwanderweg · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald Touristik-Service Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Roßbacher Häubchen im idyllischen Wiedtal
    / Roßbacher Häubchen im idyllischen Wiedtal
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Basaltpark Bad Marienberg
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Fuchskaute im Hohen Westerwald
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
  • / Fachwerkdorf Mehren im nördlichen Westerwald
    Foto: Westerwald Touristik-Service, Westerwald Touristik-Service
m 700 600 500 400 300 200 100 -100 200 150 100 50 km
Der WesterwaldSteig ist ein Weg mit grandiosen Aussichten. Er führt auf ca. 235 km von Herborn nach Bad Hönningen über weite Höhen, in romantische Schluchten und idyllische Täler. 
mittel
Strecke 241,2 km
68:00 h
4.577 hm
4.702 hm
Breite Wege zum Entspannen wechseln sich mit schmalen Pfaden zum Balancieren ab. Am Wegesrand warten viele Überraschungen. Mal ist es ein uriges Bachtal, mal ein stattliches Kloster mit spannender Geschichte, urzeitliche Ausgrabungen und Tropfsteinhöhlen oder ein gemütliches Gasthaus.

Autorentipp

Wer Rundwege bevorzugt, erwandert eine der WesterwaldSteig-Erlebnisschleifen!

Profilbild von Katrin Cramer
Autor
Katrin Cramer
Aktualisierung: 09.07.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fuchskaute, 651 m
Tiefster Punkt
79 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wir informieren Sie über Umleitungen, Wegesperrungen oder sonstige Sicherheitshinweise am WesterwaldSteig bei der jeweiligen Etappe!

  • Tragen Sie festes Schuhwerk sowie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Weitere Infos und Links

www.westerwaldsteig.de

www.facebook.com/westerwaldsteig

 

 

Start

Herborn, Marktplatz (201 m)
Koordinaten:
DD
50.683155, 8.303236
GMS
50°40'59.4"N 8°18'11.6"E
UTM
32U 450776 5614823
w3w 
///wild.meister.spielzeug

Ziel

Bad Hönningen/Rheinbrohl, RömerWelt Caput Limitis

Wegbeschreibung

Satte Wiesen, grüne Wälder, duftender Wind: so erleben und genießen Sie den Westerwald. Mitten durch dieses Kleinod der Natur führt der WesterwaldSteig, ein Wanderweg der Extraklasse, der auf 235 km Länge mit jedem Schritt begeistert.

Sie durchwandern sechs verschiedene Naturräume: den Hessischen Westerwald, den Hohen Westerwald/ Wiesensee, den Altenkirchener Westerwald, die Kroppacher Schweiz, den Naturpark Rhein-Westerwald/ Wiedtal und den Naturpark Rhein-Westerwald. Diese locken mit Natur pur und einer Fülle von landschaftlichen, kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Der Wanderer begibt sich auf die Spuren der Vorfahren bei der Besichtigung der Schlösser, Burgen und Klöster und schlendert durch die interessanten, historischen Ortskerne von Städten und Dörfern. Der WesterwaldSteig erwartet seine Gäste als Wanderweg durch satt- grüne Natur und bietet Abwechslung und Erlebnis auf ganzer Strecke. Erwandern, Erleben, Erholen wird mit dem WesterwaldSteig auf Schritt und Tritt verwirklicht. Zur Erholung von Körper und Seele führt Sie der Weg durch saftig grüne Täler bis in luftige, waldige Höhen. Ob sportives, Familien-, Panorama- oder Genusswandern, mit dem WesterwaldSteig erfüllt sich die Passion jedes Wanderfreundes. Hier ist der Weg das Ziel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus und Bahn ist die Anreise nach Herborn Bahnhof sowie nach Bad Hönningen Bahnhof möglich.

Die Routen können Sie einfach und bequem auf www.bahn.de individuell zusammenstellen.

 

Anfahrt

Die Anfahrt kann mit Auto, Bus und Bahn erfolgen.

Parken

Herborn: Gebührenfrei: City-Parkplatz (Schießplatz), Pendlerparkplätze am Bahnhof/ZOB
Gebührenpflichtig: Kallenbachstraße, Hintersand Schmaler Weg

Rheinbrohl-Arienheller: Erlebnismuseum RömerWelt (Arienheller 1)

Koordinaten

DD
50.683155, 8.303236
GMS
50°40'59.4"N 8°18'11.6"E
UTM
32U 450776 5614823
w3w 
///wild.meister.spielzeug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe

Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
241,2 km
Dauer
68:00 h
Aufstieg
4.577 hm
Abstieg
4.702 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 16 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 16,1 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 652 hm
Abstieg 360 hm

Wunderschöne Fachwerkhäuser im hessischen Herborn, geheimnisvolle Steinkammern aus der Frühzeit sowie ein unterirdischer Bach sind die Höhepunkte ...

7
von Westerwald Touristik-Service,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 11,9 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 271 hm
Abstieg 121 hm

Die Basalthochflächen des Hohen Westerwaldes halten für die Wanderer auf dieser Tour weite Ausblicke bereit. Ziel ist die höchste Erhebung des ...

5
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 13,2 km
Dauer 3:20 h
Aufstieg 65 hm
Abstieg 206 hm

Weite Ausblicke über Weideland und Abstiege im Fichtenwald begleiten die Wanderer zum Fachwerk-Rathaus nach Rehe, zur Krombachtalsperre und bis ...

8
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 4
Strecke 16,1 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 282 hm
Abstieg 367 hm

Unterwegs im Hohen Westerwald passiert der Steig den Seitenstein und die Secker Weiher. Höhepunkt der Tour ist die wildromantische Holzbachschlucht ...

7
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 5
Strecke 20,5 km
Dauer 7:30 h
Aufstieg 315 hm
Abstieg 308 hm

Sanfte Kuppen, ausgedehnte Laubwälder und breite Wiesentäler charakterisieren die Landschaft des Oberen Westerwaldes in Westerburg und Umgebung.

7
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 6
Strecke 18,4 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 249 hm
Abstieg 335 hm

Von Weiher zu Weiher geht es zunächst entlang der Wied und dann hinauf zur Alpenroder Hütte mit Aussicht aus luftiger Höhe über den Westerwald.

6
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 7
Strecke 6 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 160 hm
Abstieg 45 hm

Der kurze Weg von Nistertal nach Bad Marienberg lässt eine Menge Zeit, um in der Kurstadt den Park mit Barfußpfad und Kräutergarten zu genießen und ...

3
von Westerwald Touristik-Service,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 8
Strecke 15,1 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 321 hm
Abstieg 397 hm

Am Anfang der Tour steht der "Westerwaldblick" beim Basalt- und Wildpark. Kurz vor dem Ziel Hachenburg gibt es eine fantastische Aussicht vom ...

9
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 9
Strecke 10,8 km
Dauer 3:05 h
Aufstieg 181 hm
Abstieg 293 hm

Vom Ausflug in längst vergangene Zeiten im Landschaftsmuseum über den Bummel durch die Stadt des doppelschwänzigen Löwen geht es zu den ...

5
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 10 geöffnet
Strecke 20,6 km
Dauer 7:00 h
Aufstieg 600 hm
Abstieg 562 hm

Entlang der Kleinen Nister geht es über das "Deutsche Eck der Kroppacher Schweiz" am Nisterzusammenfluss in Heimborn in alpines Gelände am Weltende ...

6
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 11
Strecke 15,5 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 333 hm
Abstieg 306 hm

Vom Kloster Marienthal geht es über den Kreuzweg und die alte Kohlstraße zum Aussichtsturm auf dem 389 Meter hohen Beulskopf und ins Raiffeisenland ...

3
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 12
Strecke 14,8 km
Dauer 3:56 h
Aufstieg 269 hm
Abstieg 323 hm

Durch das Raiffeisenland führt die Tour von Weyerbusch ins romantische Fachwerkdorf Mehren im Mehrbachtal und über Ahlbach mit schönen Gärten nach ...

2
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 13 geöffnet
Strecke 14,8 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 360 hm
Abstieg 265 hm

Von Flammersfeld geht es durchs Wiedtal und zum Kanzelblick in Döttesfeld. Nach dem Aufstieg zum Hölderstein und der Wanderung durchs renaturierte ...

3
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 14
Strecke 16,9 km
Dauer 6:00 h
Aufstieg 562 hm
Abstieg 616 hm

Von Horhausen über die sagenumwobene Bildeiche geht es über Peterslahr in die Lahrer Herrlichkeit und durch das Naturschutzgebiet Bertenauer Kopf ...

4
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 15
Strecke 16,7 km
Dauer 5:44 h
Aufstieg 572 hm
Abstieg 740 hm

Wo Blicke in die Ferne schweifen, einst Feuer aus der Erde floss und das Christkind sich wohlfühlt.

5
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 16
Strecke 12,3 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 398 hm
Abstieg 448 hm

Über Hausen, durch die Anlagen vom St. Josefshaus, geht es zum Drei-Klöster-Blick und hinauf zur Wander- und Skihütte auf dem Malberg.

5
von Michael Sterr,   Westerwald Touristik-Service
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.