Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour Etappe 5

Wiedweg 05. Etappe Neustadt (Wied) - Arnsau

· 2 Bewertungen · Fernwanderweg · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Westerwald - Ganz nach deiner Natur! Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Arnsau
    Arnsau
    Foto: Andreas Pacek, Westerwald Touristik Service
m 300 250 200 150 100 14 12 10 8 6 4 2 km

Am Mittelpunkt der Wied: Naturschönheiten und Weitblicke

schwer
Strecke 15,3 km
5:30 h
410 hm
435 hm
297 hm
124 hm

Auf dieser Etappe folge ich dem Flusslauf der Wied im mittleren Wiedtal durch ein abwechslungsreiches Wandergebiet. Startpunkt ist Neustadt an der Wied, der südliche Teil der Asbacher Hochfläche im Naturpark Rhein-Westerwald und zentraler Ort am Mittellauf der Wied. Dort lohnt sich ein Besuch der im neugotischen Stil erbauten Pfarrkirche St. Margarita mit einem Taufstein aus dem 14. Jahrhundert. Vom Dorf Eilenberg, dem Mittelpunkt der Wied, sind es je 51 Kilometer bis zur Quelle in Linden an der Westerwälder Seenplatte und zur Mündung in Neuwied am Rhein. Von Neustadt geht es bergauf und bergab durch den Naturpark Rhein-Westerwald und das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet „Felsentäler der Wied“ bis nach Arnsau. Die Strecke wechselt nach der Unterquerung der Autobahn die Uferseite und führt mich nun hinter Wiedmühle zur Burgruine Altenwied. Deren fünfeckiger Bergfried empfängt mich auf einem Felssporn über der Wied (keine Besichtigungmöglich). Gemeinsam mit dem WesterwaldSteig leitet mich der Wiedweg auf die Weißenfelser Ley. Dieser Aussichtspunkt eröffnet- einen einzigartigen Blick auf das beeindruckende Wiedtal und die bewaldeten Hänge in unterschiedlichen Grün-Schattierungen.

Profilbild von Westerwald Touristik-Service
Autor
Westerwald Touristik-Service
Aktualisierung: 22.09.2022
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
297 m
Tiefster Punkt
124 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 0,84%Schotterweg 7,26%Naturweg 67,47%Pfad 19,56%Straße 2,84%Unbekannt 2%
Asphalt
0,1 km
Schotterweg
1,1 km
Naturweg
10,3 km
Pfad
3 km
Straße
0,4 km
Unbekannt
0,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Für Kinderwagen nicht geeignet
Für Rollstuhlfahrer nicht geeignet

Weitere Infos und Links

VG Asbach – Wirtschaftsförderung & Tourismus

02683 91 23 68

www.vg-asbach.de/tourismus-kulturtourismus@vg-asbach.de

TI Touristik-Verband Wiedtal e. V.

02638 40 17

info@wiedtal.dewww.wiedtal.de

Start

In der Kirchwiese, 53577 Neustadt (Wied) (149 m)
Koordinaten:
DD
50.624432, 7.427410
GMS
50°37'28.0"N 7°25'38.7"E
UTM
32U 388766 5609241
w3w 
///heiratsantrag.schwimme.duft
Auf Karte anzeigen

Ziel

Hotel Wiedfriede, 53547 Arnsau bei Roßbach/Wied

Wegbeschreibung

Für die fünfte Etappe des Wiedwegs brauche ich eine gute Kondition. Von der Straße „Kirchplatz“ gehe ich über die Brücke der Wied und folge der Linkskurve der Straße etwa 100 Meter. Dann biege ich links auf einen Naturweg ab und spaziere parallel zum Fluss etwa 500 Meter bis zur Straße „Krummenau“. Dieser folge ich nach links etwa 200 Meter und biege dann erneut links ab, um die Wied ein weiteres Mal zu überqueren. Nach 900 Metern dem Flusslauf folgend am Waldesrand entlang, stoße ich auf die L255 und kurz danach auf einen Schotterweg, den ich überquere. Ich biege rechts in einen Naturweg ab und folge ihm sowie dem anschließenden Pfad rund 500 Meter. Ich gehe unter der A3 hindurch, überquere die Bahngleise und halte mich rechts, bis ich auf eine Straße komme, der ich ein paar Meter nach links folge, um dann in den nächsten Naturweg auf der rechten Seite abzubiegen. Mein Weg führt mich parallel zur Wied und vorbei an den Ortschaften Steeg und Wiedmühle auf der gegenüberliegenden Seite. Nach 400 Metern halte ich mich links, gehe im Wald weiter bis zu seinem Rand und halte mich rechts. Nach etwa einem Kilometer leicht bergab erreiche ich die Straße nach Kodden und folge ihr in den Ort. In der Kurve gehe ich nach rechts und nach 100 Metern nach links um Kodden herum. Die Wied verläuft auf meiner rechten Seite. Ich folge ihr etwa 1,5 Kilometer bis zur L255 nach Oberhoppen. Nach etwa 100 Metern biege ich links in einen Pfad ab und folge dann dem Naturweg am Rand des Waldes rund 300 Meter bis kurz vor Oberhoppen. Dort wende ich mich scharf nach links auf einen Pfad, der mich etwa 300 Meter bergauf führt. Ich folge dem Schotterweg nach links und gehe etwa 300 Meter am Wald entlang. Anschließend überquere ich die K78, die nach Strauscheid führt und spaziere auf der anderen Seite etwa 1,5 Kilometer durch bewaldetes Gebiet. Dann wende ich mich nach rechts auf einen Naturweg, der in einen Pfad am Waldesrand übergeht und treffe nach 1,1 Kilometern auf den Westerwaldsteig. Ich gehe nach rechts, nach einem Kilometer wieder nach rechts und folge dem Naturweg durch den Wald, an Weißenfels vorbei bis zur Weißenfelser Lei. Dort gehe ich etwa 200 Meter nach rechts und biege nach links in Richtung Weißenfels ab. Nach 800 Metern liegt der Ort hinter mir und ich halte mich rechts, spaziere ein Stück durch den Wald, etwa 500 Meter über eine offene Fläche mit Blick auf die Wied sowie weitere 1,3 Kilometer bergab bis an mein Ziel Arnsau.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn aus Richtung Köln bzw. Limburg bis Bahnhof Neuwied, VRMBuslinie 131 bis Neustadt (Wied), Margarita-Platz.

Rückfahrt von Arnsau Ort, Dattenbergnach Neustadt (Wied), Margarita-Platz: VRM Buslinie 131

www.bahn.de | www.vrm.info

Anfahrt

Über die A3 bis Ausfahrt Neustadt/Wied und weiter in die Ortsmitte

Parken

Neustadt (Wied): kostenfreie Parkmöglichkeitenam Wiedpark,Raiffeisenstraße 9

Arnsau: kostenfreier Parkplatzgegenüber Hotel Wiedfriede

Koordinaten

DD
50.624432, 7.427410
GMS
50°37'28.0"N 7°25'38.7"E
UTM
32U 388766 5609241
w3w 
///heiratsantrag.schwimme.duft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wanderparadies Westerwald 1:25.000 Topografische Freizeitkarte. Druidensteig, Klosterweg, Wiedweg, Neuwied. Verlag Ideemedia; 1. Auflage (Oktober 2010), ISBN: 978-3934342651. Preis: 5,95€ Wanderparadies Westerwald - Schöneres Wandern Pocket-Wanderführer. Druidensteig/Wiedweg /Klosterweg Verlag: Ideemedia; 1. Auflage (23. März 2010), ISBN: 978-3934342576. Preis 11,95€ Wanderparadies Westerwald Start-Set. Pocketwanderführer, Karte 1:25.000. Druidensteig, Klosterweg, Wiedweg: Drei neue zertifizierte Wege im Westerwald. Verlag: Ideemedia; Neuauflage (11. Oktober 2010). ISBN: 978-3934342668. Preis: 16,95€

Kartenempfehlungen des Autors

"Naturpark Rhein-Westerwald Blatt 2 (Nord)", 5. Auflage 2008 (ISBN 978-3-89637-265-9)

Ausrüstung

Festeres Schuhwerk empfohlen!


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Farina Op Jöck - Jürgen Schwadorf 
25.04.2022 · Community
Wenn auch Weg draufsteht, so kann dieser Abschnitt mit seinem hohen Anteil an schmalen Wiesenwegen und Pfaden, sowie einigen knackigen Anstiegen durchaus als Steig durchgehen. Der Weg verläuft oft direkt an den Hangkante am Grad entlang und dies macht richtig Spaß => Erlebniswert: **** Lediglich der lange Abschnitt ab Kodden über den Radweg bis zur Wiedbrücke wertet das etwas ab. => Weg: *** => Gesamt: gute **** Tipp am Rande: Seit diesem Jahr fährt auch Sonntags auch wieder ein (Wander-) Bus durch das untere Wiedtal zwischen Neuwied und Neustadt. An den Haltestellen sind zwar immer noch Fahrpläne von 2019 ausgehangen. PDF Taschenfahrplan => https://www.vrminfo.de/fileadmin/data/pdf/fahrplanbuecher/2022/faltplaene/131_FPL.pdf
mehr zeigen
Gemacht am 24.04.2022
Anette Merrild Knudsen 
13.07.2020 · Community
Abwechslungsreiche und sehr schöne etape von Wiedweg - aber auch anspruchsvoll. Sehr viele schöne Aussichtspunkte!
mehr zeigen
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community
Foto: Anette Merrild Knudsen, Community

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,3 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
410 hm
Abstieg
435 hm
Höchster Punkt
297 hm
Tiefster Punkt
124 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.