Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Flussradweg

Alsenztal Radweg

Flussradweg • Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt:
Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Rokokokirche in Schweisweiler
    / Rokokokirche in Schweisweiler
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Naturerlebnisbad Rockenhausen
    / Naturerlebnisbad Rockenhausen
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Jüdisches Museum in Winnweiler
    / Jüdisches Museum in Winnweiler
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • Bajasseum (Zirkusmuseum) in Enkenbach-Alsenborn
    / Bajasseum (Zirkusmuseum) in Enkenbach-Alsenborn
    Foto: Dorothee Müller, Touristikbüro Landkreis Kaiserslautern
  • Schwimmbad Alsenborn
    / Schwimmbad Alsenborn
    Foto: Dorothee Müller, Touristikbüro Landkreis Kaiserslautern
  • /
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
Karte / Alsenztal Radweg
0 150 300 450 m km 10 20 30 40 50
Wetter

Der abwechslungsreiche Radweg führt uns über welliges Land, entlang des Flüsschens Alsenz, auf etwa 50 Kilometern von Enkenbach-Alsenborn nach Bad Münster am Stein-Ebernburg.

mittel
57 km
2:00 Std
309 hm
486 hm

Zwischen Wäldern, Wiesen und Weingärten - so könnte man den Alsenztal Radweg zusammenfassen. Von Alsenborn über Winnweiler und Rockenhausen nach Bad Münster am Stein-Ebernburg. geht es in vielen Schleifen und Kurven entlang der Alsenz, durch malerische Dörfer und vorbei an vielfältigen Sehenswürdigkeiten, die eine kleine Tourpause durchaus wert sind. 

outdooractive.com User
Autor
Julia Fuge
Aktualisierung: 16.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
292 m
109 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Proviant, ggf. wetterfeste Kleidung

Weitere Infos und Links

Radwanderland
Radroutenplaner
Donnersberg-Touristik-Verband
(Tel. + 49 6352 - 1712)
Touristikbüro Landkreis Kaiserslautern (Tel. + 49 631 - 7105-228)
Verbandsgemeinden Enkenbach-Alsenborn, Winnweiler, Rockenhausen und Alsenz-Obermoschel

Start

Enkenbach-Alsenborn (290 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.490820 N 7.924179 E
UTM
32U 422088 5482576

Ziel

Bad Münster am Stein-Ebernburg

Wegbeschreibung

Startpunkt des Alsenztal-Radweges ist in Enkenbach-Alsenborn an der Alsenzquelle. Dort besteht auch eine direkte Anbindung an den Barbarossa-Radweg. In nördliche Richtung verläuft der Radweg über die „Quellstraße“ und den „Sonnenhof“ bis zum Beginn eines Wirtschafts­weges. Weiter über den gut ausgebauten Wirtschaftsweg abseits der Hauptstraßen führt der Alsenztal-Radweg bis zur K 43, quert diese und verläuft auf dem Straßen­begleitenden Radweg weiter Richtung Norden bis zur B 48. Dort geht es zunächst rechts ab auf den Straßenbegleitenden Radweg und nach Querung der B 48 links weiter am Altenheim vorbei bis zu Beginn des Wirtschaftsweges in Höhe des Schwarzweihers.

Über den Wirtschaftsweg geht es hinauf nach Sembach. Rechts weiter führt der Alsenztal-Radweg entlang der Lindbergh-Allee bis zum Beginn des Straßenbegleitenden Radweges an der L 393. Über den Straßenbegleitenden Radweg geht es bergab bis zur B 48. Links weiter führt die Strecke straßenbegleitend entlang der B 48 bis nach Münchweiler.

Vom Bahnhof in Münchweiler führt uns der Radweg am rechten Ufer der Alsenz entlang, über Langmeil und Alsenbrück nach Winnweiler. Vorbei an der Privatbrauerei Bischoff erreichen wir über eine schmale Brücke den historischen Gebäudekomplex der Eisenschmelze Gienanth. Nach einer Querung der B48 fahren wir durch den Ort Schweisweiler mit der berühmten Rokokokirche und kommen anschließend nach Imsweiler. Von dort verläuft die Route auf einem gut befestigten Waldweg. In der kleinen Kulturstadt Rockenhausen sollten wir nicht versäumen einen Abstecher in die hübsche Altstadt zu machen oder eines der zahlreichen Museen zu besichtigen. Der Weg führt uns weiter nach Dielkirchen und Bayerfeld-Steckweiler. Anschließend radeln wir am idyllisch gelegenen Weingut Hahnmühle vorbei und erreichen den Ort Mannweiler-Cölln. Nachdem der kleine Anstieg zum Ortskern bewältigt ist, folgen wir dem Weg in Richtung Oberndorf. Die Simultankirche ist bereits von Weitem sichtbar. Ein letzter Anstieg liegt vor uns, doch die Mühen werden mit einer herrlichen Sicht ins Alsenztal belohnt. Nach zwei weiteren Kilometern gelangen wir nach Alsenz. Der Ort lädt ein zum Verweilen ein - vor allem der Marktplatz mit dem Kulturdenkmal "Altes Rathaus" und dem lohnenswerten Pfälzischen Steinhauermuseum sind zu empfehlen. Ein Tipp ist der Steinhauerrundweg, der einge sehenswerte Gebäude und den Deutschen Sandsteinpark erschließt.
Wer nach Norden hin seine Radtour verlängern möchte, kann seinen Weg über ein im Jahr 2011 neu eingeweihtes Teilstück über Hochstätten und Altenbamberg bis nach Bad Münster am Stein-Ebernburg. Hier trifft der Radweg Alsenztal auf den Nahe-Radweg.

Öffentliche Verkehrsmittel

Durch die Bahnlinie Kaiserslautern – Bingen (Rhein) sind alle Orte entlang des Alsenztal-Radweges gut mit der Bahn zu erreichen.

Die Züge verkehren täglich im Stundentakt. Alle Züge verfügen über spezielle Fahrrad- und Mehrzweckabteile. Die Mitnahme von Rädern ist montags bis freitags ab 09:00 Uhr sowie an den Wochenenden und feiertags kostenlos. Ideale Fahrkartenangebote wie z. B. das Rheinland-Pfalz-Ticket machen die Bahnanreise zudem zu einem preiswerten Vergnügen.

Bahnanschluss direkt am Alsenztal-Radweg besteht in:

- Enkenbach-Alsenborn

- Münchweiler

- Winnweiler

- Imsweiler

- Rockenhausen

- Alsenz

- Hochstätten

- Altenbamberg

- Bad Münster am Stein

Anfahrt

Mit dem PKW kann jeder Ort als Startpunkt des Alsenztal-Radweges gewählt werden.

Über die Autobahn A 6 (Abfahrt Enkenbach-Alsenborn) oder A 63 (Abfahrt Sembach) erreichen Sie den Startpunkt in Enkenbach-Alsenborn.

Parken

Parkplätze stehen insbesondere an den Bahnhaltepunkten oder der Alsenzquelle zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

bikeline - Radatlas Westpfalz erschienen im Esterbauer Verlag. ISBN: 978-3-85000-261-5 Preis: 12,90 € ADFC-Regionalkarte "Pfalz" erschienen im Bielefelder Verlag. ISBN: 978-3-87073-474-9 Preis: 6,80 €

Kartenempfehlungen des Autors

Radkarte „Radeln im Westen der Pfalz“, kostenlos erhältlich beim Touristikbüro Landkreis Kaiserslautern oder dem Touristikbüro Enkenbach-Alsenborn

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
57 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
309 hm
Abstieg
486 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.