Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Mountainbike- & Natur-Aktiv-Touren

Hauenstein Tour 12 (Hauenstein-West)

· 6 Bewertungen · Mountainbike- & Natur-Aktiv-Touren · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mountainbikepark Pfälzerwald e. V.
  • /
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Pfalz Touristik e.V.
Karte / Hauenstein Tour 12 (Hauenstein-West)
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

Hauenstein – Paddelweiher –Hinterweidenthal – Römerfels bei Dahn – Erweiler – Bärenbrunnerhof – Schwanheim – Hauenstein

43,3 km
3:00 h
973 hm
973 hm

Start: Wanderbahnhof  Hauenstein Mitte,  Parkplatz vorhanden, 44 km Länge und 1.160 Höhenmeter

überwiegend auf naturbelassenen Erdwegen verlaufende Strecke mit vielen attraktiven Singletrails, teilweise technisch sehr anspruchsvoll, durch Misch- und Kieferwälder ebenso verlaufend wie durch typische Täler des Pälzerwaldes mit Einkehrmöglichkeiten in Erfweiler und am Bärenbrunnerhof

outdooractive.com User
Autor
Stephan Marx
Aktualisierung: 13.04.2018

Höhenlage
410 m
219 m

Start

Wanderbahnhof Hauenstein Mitte (238 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.198960, 7.849583
UTM
32U 416192 5450210

Ziel

Wanderbahnhof Hauenstein Mitte

Wegbeschreibung

In Hauenstein in die Dorfmitte fahren und der Dahnerstraße folgen. Am Ende rechtshalten, den Parkplatz kreuzen und gegenüber des Bouleplatzes in den ersten Single Trail einsteigen, der sich den Hang hinauf schlängelt. Oben dann rechts in einen Erdweg ein biegen . Nach wenigen Kilometern hat meinen einen schönen Blick auf Hauenstein.  Die Markierung führt im weiteren Verlauf  an einem Brunnen und der Schutzhütte „ Vier Buchen“ vorbei, die man links passiert.  Jetzt aufmerksam sein, denn der nächste lange und wunderschöne Single Trail zweigt schon nach wenigen 100 Metern links ab und führt anfangs steil bergab, kreuzt einen Waldweg und endet am Hauensteiner Industriegebiet. Dort angekommen wieder die Sinne schärfen, denn es geht halb links Richtung Radweg nach Hinterweidenthal und gleich wieder links bergan auf einem Waldweg. Im weitere Verlauf bis zum Glockehorn bei Hinterweidenthal  folgt die Strecke ansteigenden bzw. ebenen Waldwegen, die zumeist reine Erdwege sind. Geht es wieder bergab, wieder aufpassen, denn der nächste Pfad zweigt scharf links ab, schlängelt sich zum nächsten Erdweg, dem man erst nach rechts und danach halblinks, und dann  scharf links folgt. Nun geht es auf Pfaden und Wegen hinab in die Seebach . Dort angekommen folgt man nach rechts dem Talweg. Bevor sich das Tal mit einer Weide öffnet biegt man links und gleichwieder rechts in einen Pfad ab , wechselt die Talseite und stößt im Bereich eines der vielen Wooge des Pfälzerwaldes auf eine asphaltierten Waldweg. Eine ehemaliges Militärlager ist der Grund für die Asphaltierung. Einmal rechts und einmal links biegt man auf diesem Waldstraßen ab. Bevor es auf einem Waldweg wieder bergan weitergeht. Im Bereich einer Kreuzung zweigt ein Pfad steil bergan ab, biegt auf der Kuppe nach links bevor es über Felsstufen  halbrechts wieder auf einem Waldweg unterhalb des Römerfelsen bei Dahn weiter geht. In diesem Bereich vereinen sich die Routen 12 und 13 für kurze Zeit. Waldwege führen zum Einstieg in eine der attraktivsten Passagen . Einem sehr technischen Trail hinunter nach Erfweiler. Felspassagen, Zick-Zack Kurven, steile Trailpassagen -  dafür wurde der MTB Park gemacht.

Unten angekommen geht es auf einem Erdweg erst rechts , dann am Waldrand links nach Erfweiler rein. An der ersten Kreuzung rechts Richtung Ortsmitte und an der nächsten Dorfstraßenkreuzung links halten ( wenn man nicht in Erfweiler einkehren möchte J), ehe der nächste Pfad rechts vom Waldweg abzweigt. Es folgen eine Reihe von Singletrails und Erdwegen, über Hügel und durch Täler, bis der Waldweg auf die Straße zum Bärenbrunnerhof  stößt. Dort kann man wunderbar eine Rast einlegen.

Vor den Hofgebäuden zweigt die Route rechts ab auf einem gestückten Waldweg geht es bergan an eindrucksvollen Sandsteinpfeilern vorbei bis zum Waldweg zwischen dem Wanderheim „ Dicke Eiche“ und der „Schwanheimer Hütte“, dem man nach rechts bergab, folgt, vorbei an der Hütte ( oder rein in die Hütte J) und weiter nach Schwanheim. An der Kirche links halten und danach wieder rechts in den Wald bis auf den unteren Hangweg. Dieser verläuft in hügeligem Verlauf bis er in einer 180 Grad Kurve auf den nächsten, diesmal geschotterten Weg stößt. Hier müsst Ihr Euch noch einmal quälen, aber die Qual lohnt sich, denn oben angekommen geht es rechts in den Schnapspfad und in wildem Zickzack zum Jugendzeltplatz Hauenstein wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (7)

Thomas Eichler
06.05.2018
+ abseits des Trubels im Pfälzerwald + immerhin 17 % Trailanteil + insgesamt moderate Anstiege + durchgängig ausgeschildert - der 1. Serpentinenabschnitt auf der Tour ist nur für absolute Könner fahrbar, man sollte eine Umfahrung ausschildern (in Baisersbronn macht man sowas sehr gut) -daher auch nur die 3 statt 4 Sterne - trails im uphill (bevorzuge trails downhill 😀) - Ausschilderung ist ziemlich ausführlich, ohne GPS sind die kleinen Schilder aber z.B. durch Blätter schnell mal verdeckt und man fährt falsch
Bewertung

Bernhard Eigen
17.09.2017
Wir haben die Tour als Familie absolviert - Junior ist gerade 10 geworden. Wir haben alle unseren Spaß daran gehabt, auch wenn wir nicht alles fahren konnten. Die Streckenführung ist abwechslungsreich und man fühlt sich wirklich allein im Wald, da die Hauptwanderrouten umfahren werden. Habe ein kurzes Video dazu gemacht, in dem die Toureneindrücke zusammengefasst und die Highlights zu sehen sind. Tour ist sehr zu empfehlen.
Bewertung
Gemacht am
24.08.2017
Mountainbikepark-Pfälzerwald Wasgau, Hauenstein West, Tour 12
Mountainbikepark-Pfälzerwald Wasgau, Hauenstein West, Tour 12
Video: Bernhard Eigen

Pascal Joyeux
09.06.2017
Spannende Tour mit gutem Trailanteil. Für mich persönlich waren die Spitzkehren zu viel des Guten, so weit reicht meine Technik dann doch nicht um das Hinterrad so gekonnt versetzen zu können wie es dort notwendig gewesen wäre. Aber was soll`s, dann schiebt man halt kurz um die Kurve. :-) Prima ausgeschildert obwohl das GPS hier und da in einer anderen Richtung zeigte. Vielleicht ist die GPX-Datei nicht ganz aktuell? Wunderschöne Natur, tolle Ausblicke, knackige Anstiege und spannende Trails. Herz, was willst Du mehr? :-)))
Bewertung
Gemacht am
09.06.2017

Bewertung
Strecke
43,3 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
973 hm
Abstieg
973 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.