Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Mountainbike- & Natur-Aktiv-Touren

Mountainbiketour 14 Bundenthal (Dahn-Südost)

· 3 Bewertungen · Mountainbike- & Natur-Aktiv-Touren · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mountainbikepark Pfälzerwald e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mountainbiker an Felswand
    / Mountainbiker an Felswand
    Foto: Adrian Greiter Photodesign www.adrian-greiter.de, Mountainbikepark Pfälzerwald e. V.
  • / Mountainbiker auf Spitzkehrentrail
    Foto: Adrian Greiter Photodesign www.adrian-greiter.de, Mountainbikepark Pfälzerwald e. V.
  • / Mountainbiker im Wald
    Foto: Adrian Greiter Photodesign www.adrian-greiter.de, Mountainbikepark Pfälzerwald e. V.
  • / Unterwegs auf der MTB-Tour im Dahner Felsenland
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Christoph Riemeyer
  • / Wehrkirche in Bundenthal
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Kurt Groß
  • / Ortmitte Nothweiler
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Jacques Noll
  • / Erzgrube Nothweiler
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto Kurrt Groß
  • / Unterwegs mit dem MTB in Richtung Bobenthal
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Christoph Riemeyer
  • / Wehr an der Wieslauter
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Kurt Groß
  • / Das Fachwerkdorf Bobenthal
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Jacques Noll
  • / Ortsmitte Niederschlettenbach
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Jacques Noll
  • / St. Anna Kapelle
    Foto: Mountainbikepark Pfälzerwald, Foto: Jacques Noll
m 500 400 300 200 100 25 20 15 10 5 km Segelfluggelände Bundenthal Rumbach Eisenerzgrube Nothweiler

Kurze Mountainbiketour an der Grenze zu Frankreich mit der Möglichkeit die höchstgelegene Burg der Pfalz, die Wegelnburg, zu besteigen.

leicht
26,1 km
2:00 h
640 hm
640 hm

Diese kurze Tour führt uns von Bundenthal über den Radweg und eine Nebenstraße/Forstraße zum Naturflugplatz Bundenthal Rumbach. Weiter geht es über einem breiteren Waldweg und einer kurzen Straßenauffahrt zum Beissenberg. Dort nehmen wir eine Trailauffahrt Richtung Wegelnburg. Diese Burg ist die höchstgelegene in der Pfalz und bietet eine 360° Aussicht weit in den Pfälzerwald und auch in die angrenzenden Nordvogesen.

Es lohnt kurz von der Wegstrecke abzuweichen und die Burg zu besteigen.

Nach der Wegelnburg befahren wir einen flowigen, langen Abfahrtstrail, der anfänglich sehr schmal ist, auch müssen enge Felspassagen überwunden werden. Im unteren Teil wird er zunehmend flowiger, kreuzt eine Forstraße, die wir nach kurzer Fahrt wieder verlassen, um einen Straßenabschnitt zum schön gelegene Dorf Nothweiler zu fahren.

Dort besteht die Möglichkeit einer Einkehr bei einem der beiden Restaurants direkt an unserer Wegstrecke. Nach den letzten Häusern folgen wir der schmalen Seitenstraße. Unsere Tour führt uns direkt vorbei an der ehemaligen Eisenerzgrube. Die Eisenerzgrube kann bei Anmeldung auch besichtigt werden. Weiter geht’s über kurze Trailstücke und Waldwegen unterhalb des kleinen Humberges nach Bobenthal. Von dort geht die Tour, direkt an der Wieslauter entlang, über den Radweg zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Bundenthal
Der 6 km-Rundkurs mit ca. 130 hm hat seinen Start-Ziel-Punkt am Sportplatz in Bundenthal und entspricht einer klassischen Cross-Country-Strecke.

Besucherbergwerk, 76891 Nothweiler, Tel. 06394.1223 oder 5354 (Zechenhaus),www.nothweiler.de , Öffnungszeiten: April bis Oktober Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen von 11-17 Uhr, Montag und Dienstag Ruhetag (feiertags geöffnet) Führungen zu jeder vollen Stunde, November bis März nach Vereinbarung. 

Infozentrum, 76891 Nothweiler, Tel. 06394.5354 www.nothweiler.de, „Bergbau und Hüttenwesen im Wasgau“ – ständige Ausstellung über verwendete Werkzeuge (Gezähne) und erzeugte Eisengussprodukte.
Öffnungszeiten: April bis Oktober, Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen 11-17 Uhr.

 

Geopfad Fladensteine – Bundenthal, in der Nähe des Sportplatzes, 76891 Bundenthal, www.dahner-felsenland.de | www.bundenthal-pfalz.de 
Rund um das Felsmassiv der Fladensteine mit seinen sieben Felstürmen führt der Geopfad in die Zeit vor 250 Millionen Jahren und noch weiter zurück in die Erdgeschichte. Von der Entstehung der Gesteine, über deren einheimische Vorkommen bis hin zu ihrer Nutzung als unentbehrliche Rohstoffe finden sich anschaulich präsentierte Infos auf dem etwa einstündigen Rundweg.

 

Flugplatz Söller zwischen Rumbach und Bundenthal,Tel. +49 (6394) 1359 (Flugplatz) oder 596,9 Rundflüge Samstag und Sonntag oder nach Absprache möglich. 

 

Einkehrmöglichkeiten an der Strecke:
Landgasthof Wieslautertal, Fend Thomas, Hauptstraße 109, 76891 Bundenthal,+49 (6394) 265, www.wieslautertal.de
Restaurant MarCook, Burkhart Markus,  Flugplatz 1, 76891 Bundenthal, +49 (6394) 9215757, www.marcook.de 
Gasthaus Wegelnburg GmbH, Kraft Marin,  Hauptstr. 15, 76891 Nothweiler, +49 (6394) 9209190, www.zur-wegelnburg.de
Vetters Scheune, Becker Gudrun, Hauptstraße 20a, 76891 Nothweiler, +49 (6394) 920167, www.vetters-scheune.de

 

Verleih von E-Mountainbikes (7 Stück) und Mountainbikes (10 Stück)
FBA Radsportcenter * Weißenburger Straße 1 * 76891 Bundenthal, +49 (6394) 9209474 * Mobil:+49 (0171) 9835557, www.fba-cycling.de

Verleih von Tourenrädern und Mountainbikes und vier E-Bikes
Autohaus Ruppert * Industriestraße 4 * 66994 Dahn-Reichenbach, +49 (6394) 993366, www.bikershop-ruppert.de    

 

 

outdooractive.com User
Autor
Stephan Marx
Aktualisierung: 30.03.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
473 m
Tiefster Punkt
179 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Eisenerzgrube Nothweiler

Sicherheitshinweise

Die Abfahrtstrails sind zum größten Teil einfach und gut fahrbar.

Einige Abschnitte erfordern etwas mehr Aufmerksamkeit.

Das Befahren der Tour erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr und Verantwortung.

Es muss micht waldtypischen Gefahren wie querliegende Bäume/Äste etc. gerechnet werden.

Bitte unbedingt Rücksicht auf andere Waldnutzer/Wanderer nehmen, ggf. Anhalten und Absteigen: der Fußgänger hat Vortritt!

Die gesamte Tour ist mit Mountainbikepark Pfälzerwald Schildern gekennzeichnet.

 

Diese Tour ist auch für E-Mountainbikes geeignet.

 

Ausrüstung

  • technisch einwandfreies Mountainbike
  • Helm
  • Bikebrille/Bikehandschuhe
  • Der Witterung angepasste Bikebekleidung
  • Schutzausrüstung für Knie und Ellbogen
  • Getränk/Riegel

 

 

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Dahner Felsenland
Schulstr. 29, 66994 Dahn
Tel. 06391 9196222
www.dahner-felsenland.de    

Start

Bahnhaltepunkt Bundethal-Rumbach, Bahnhofstraße/L489, 76891 Bundenthal (191 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.101658, 7.806578
UTM
32U 412888 5439442

Ziel

Bahnhaltepunkt Bundethal-Rumbach, Bahnhofstraße/L489, 76891 Bundenthal

Wegbeschreibung

Zunächst geht es auf dem Radweg nach Bundenthal. Im Ort beginnt dann bereits der Anstieg, zuerst auf Asphalt, dann auf einer Forststraße, direkt vorbei am Naturflugplatz Söller. Danach geht es kurz der Landesstraße folgend abzweigend auf eine weitere Forstpiste, um dann eine längere Trailauffahrt zu nehmen.

Wir sind nun auf dem Beisenberg und haben unsere erste Trailabfahrt direkt vor uns. Der Abfahrtstrail ist zunächst sehr schmal und mit einigen Felsüberfahrten durchsetzt, einige Spitzkehren gilt es zu bewältigen. Nach der Trailabfahrt geht es auf einer Forststraße und dem Radweg nach Nothweiler. Durch die Ortsmitte folgen wir nun einer schmalen Teerstraße vorbei am Erzbergwerk bergauf und bleiben unterhalb des grossen Humberges, bevor es weiter bergauf auf einem Trail geht. Nun biken wir wieder bergab auf kurzen Trailstücken und Waldwegen unterhalb des kleinen Humberges bis kurz vor Bobenthal. Dort biegen wir links auf den Radweg und folgen diesem bis nach Bundenthal zum Bahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bad Bergzabern oder Hinterweidenthal, ab dort mit dem Bus nach Dahn. Von der Ortsmitte zu Fuß in den Kurpark/Haus des Gastes . Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Bahnhaltepunkt Bundenthal-Rumbach im Dahner Felsenland. Info: www.der-takt.de , www.bahn.de (Reiseplanung von Haus zu Haus). 

Anfahrt

B 10 bis Hinterweidenthal, weiter auf der B427 über Dahn, Dahn-Reichenbach und links an auf die L489 nach 76891 Bundenthal, Bahnhofstraße.

Parken

 Bahnhaltepunkt Bundenthal-Rumbach, Bahnhofstraße/L489, 76891 Bundenthal. 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Anja Sprandel
27.05.2017 · Community
Haben Tour 14 als Vorbereitung für Tour 13 gemacht. Das war eine schöne Tour mit einigen schönen Trailabschnitten. Die Tour ist super beschildert. An manchen Stellen muss man die Augen offen halten und sich nicht zu sehr von der schönen Gegend ablenken lassen.
mehr zeigen
Jochen Werle
04.05.2017 · Community
Noch ein Nachtrag: Auf dem Weg zurück zur Straße nach Nothweiler gibt es nach Holzeinschlag eine kurze Schotterpassage. An manchen Stellen überschneiden sich die Interessen von Waldwirtschaft und Tourismus.
mehr zeigen
Gemacht am 03.05.2017
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
26,1 km
Dauer
2:00h
Aufstieg
640 hm
Abstieg
640 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.