Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour

Jakobspilgerweg Rheinhessen Pfalz "Klosterroute Worms-Metz Südspange"

Pilgerweg · Rheinhessen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Zum Wohl. Die Pfalz. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Logo und Markierungszeichen Jakobsweg Strahlenmuschel
    Logo und Markierungszeichen Jakobsweg Strahlenmuschel
    Foto: Tobias Kauf, Zum Wohl. Die Pfalz.
m 400 300 200 100 70 60 50 40 30 20 10 km Weinrast mit Weitblick Gutsschänke Alte Brennerei Schloß Monsheim

Die „Klosterroute Worms-Metz“ verbindet  Rheinhessen, Pfalz, Saarland und Lothringen. Sie führt entlang eines „Altweges“, der ehemaligen Handelsstraße der Kelten und Römer. Seit August 2011 ist sie durchgängig markiert mit gelben Pfeilen und der sogenannten Europamuschel als Wegweiser. Die Klosterroute startet in Worms und trift beim Geltersweg auf die Nordroute des Pfälzer Jakobspilgerweges.

Stationen sind:

Worms - Harxheim im Zellertal - Eiswoog - Kaiserslautern - Gelterswoog

mittel
Strecke 79,9 km
20:35 h
849 hm
652 hm
352 hm
97 hm
Startpunkt ist das Südportal des Domes in Worms Richtung Pfrimm. Entlang des Bachlaufs bis zum Panoramaweg Zell führt der Weg zu den Weinbergen bis nach Harxheim. Auf dem Weg bei Monsheim besteht die Möglichkeit durch die Ortsmitte oder daran vorbei zu laufen. Vorbei am ehemaligen Kloster Ramosa, gelangt man zur Eiswoog. Auch hier geht es wieder entlang eines Baches, der Alsenzquelle. Bis der Weg Richtung Kaiserslautern eingeschlafen wird. Einer der letzten Höhepunkte bevor das Ziel erreicht wird ist hier die Rochuskapelle. Am Gelterswoog eingetroffen, kreuzt sich die Nordroute von Speyer nach Hornbach.  
Profilbild von Tobias Kauf
Autor
Tobias Kauf 
Aktualisierung: 19.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
352 m
Tiefster Punkt
97 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 1,77%Schotterweg 0,42%Naturweg 1,83%Pfad 0,52%Straße 2,50%Unbekannt 92,93%
Asphalt
1,4 km
Schotterweg
0,3 km
Naturweg
1,5 km
Pfad
0,4 km
Straße
2 km
Unbekannt
74,2 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Hotel Kollektur
Kriegsberghütte Pfälzerwald-Verein Göllheim
Restaurant Seehaus Forelle
Hotel-Restaurant Barbarossahof
Burgschänke Gaststätten Betriebs GmbH
Hotel Ari

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Weitere Infos und Links

www.pfalz.de
www.jakobusgesellschaft.eu
http://www.jakobsweg-pfalz.de/

Start

Dom zu Worms (100 m)
Koordinaten:
DD
49.630870, 8.358740
GMS
49°37'51.1"N 8°21'31.5"E
UTM
32U 453691 5497787
w3w 
///handtuch.zweck.lecker
Auf Karte anzeigen

Ziel

Badesee Gelterswoog bei Kaiserslautern

Wegbeschreibung

Etappe 1: Worms – Harxheim/Zellertal (ca. 23 km)

Startpunkt ist das Südportal des Domes. Wir gehen am Lutherdenkmal vorbei und überqueren kurz vor dem Bahnhof die Bahnlinie und folgen stadtauswärts der Von-Steuben-Straße bis zur Pfrimm. Dort links abbiegen und immer dem Bachlauf aufwärts folgend, erreichen wir bald Pfeddersheim. Wir bleiben immer auf dem Pfrimmtalweg nach Monsheim und weiter nach Wachenheim/Pfrimm. An der Schlossmühle steigen wir durch die Weinberge nach Mölsheim auf und folgen dem Panoramaweg nach Zell (Wallfahrtskirche des heiligen Philipp).

Von Zell aus geht es abwärts durch die Weinberge bis zum Schulgelände der Zellertalgemeinde. Wir gehen durch das Schulgelände über die Fußgängerbrücke und erreichen nach wenigen Minuten das Etappenziel Harxheim.

Etappe 2: Harxheim – Eiswoog (ca. 23 km)

Wer den Weg über Enkenbach wählt muss auf dieser Etappe in Göllheim nach dem Dreiser Tor nach links in die Königkreuzstraße abbiegen. Nach der Pfälzerwaldhütte auf dem Kriegsberg biegen wir auf der Kreisstraße Richtung Rosenthalerhof ab. Nach 3 km erreichen wir das ehemalige Zisterzienserinnenkloster auf dem Rosenthalerhof. Weiter führt der Weg über die Burgruine Stauf ins Tal hinab nach Ramsen – ehemaliges Kloster Ramosa. Der Talweg führt uns 4 km weiter zum Etappenziel Eiswoog.

Etappe 3: Eiswoog – Kaiserslautern (ca. 24 km)

Auf dem Barbarossa Radweg geht es weiter bis nach Alsenborn. Von der Alsenzquelle folgen wir dem Lebenspfad bis zum Labyrinth auf der Anhöhe. Im Tal sehen wir schon die Klosterkirche von Enkenbach, welche in einer knappen halben Stunde erreicht ist. Enkenbach verlassen wir über die Birkenstraße Richtung Daubenbornerhof. Weiter führt der Weg zur Eselsfürth, bei den Gasthäusern wird die Kaiserstraße überquert und dem Talweg bis zum Gersweilerhof gefolgt. Von hier geht es kurz steil bergauf und unter der Autobahn hindurch abwärts zur Stadtmitte von Kaiserslautern.

Etappe 4: Kaiserslautern – Gelterswoog (ca. 12 km)

Kaiserslautern verlassen wir durch die Pirmasenser Straße und gehen weiter entlang der Bahnlinie nach Hohenecken. Kurz vor den ersten Häusern unterqueren wir die Bahnlinie und gehen durch den Wald zur Burgruine und abwärts zur Rochuskapelle. An der Burgherrenhalle vorbei verlassen wir den Stadtteil Richtung Naturfreibad Gelterswoog. Am Gelterswoog treffen wir auf die Nordroute von Speyer nach Hornbach.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn nach Worms HBF. Zum Dom sind es etwa 10 Minuten Fußweg

Anfahrt

Über die A61 nach Worms

Parken

Kostenfreie Parkplätze bietet die Von-Steuben-Straße hinter dem Bahnhof. Weitere kostenfreie Parkplätze gibt es am Stadion in der Alzeyer Straße.

Koordinaten

DD
49.630870, 8.358740
GMS
49°37'51.1"N 8°21'31.5"E
UTM
32U 453691 5497787
w3w 
///handtuch.zweck.lecker
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wander- und Pilgerführer Pfälzer Jakobswege Kloster-Route ISBN 3-933507-14-3

Kartenempfehlungen des Autors

Die Pfälzer Jakobswege ISBN 978-3-934895-74-4

Ausrüstung

Geeignete Wanderkarte, festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz,
sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten
vorhanden oder geöffnet sind.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
79,9 km
Dauer
20:35 h
Aufstieg
849 hm
Abstieg
652 hm
Höchster Punkt
352 hm
Tiefster Punkt
97 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 45 Wegpunkte
  • 45 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.