Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg

Eifelleiter: Etappe 1: Bad Breisig - Niederzissen

Prädikats-Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • / Bad Breisig am Rhein
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • / Entspannen am Rheinufer
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • / Hoch hinaus auf der Schaukellige
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • / Rasten bei Mönchsheide
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • / Eifelleiter mit Blick auf den Rhein
    Foto: Tourist-Information Laacher See, kappest_VGBrohltal
  • / Rodder Maar und Burg Olbrück
    Foto: Tourist-Information Laacher See, kappest_VGBrohltal
  • / Wegmarkierungen
    Foto: Tourist-Information Laacher See, kappest_VGBrohltal
  • / Bausenberg
    Foto: TI Vulkanregion Laacher See
  • / Römerthermen Bad Breisig
    Foto: Marco Rothbrust, Marco Rothbrust
  • / Rheinpromenade
    Foto: Marco Rothbrust, Marco Rothbrust
m 400 300 200 100 14 12 10 8 6 4 2 km Tourist-Information Vulkanregion … See Thermalbad Römer-Thermen Römer-Thermen Bad Breisig

Die erste Etappe der Eifelleiter führt aus dem bunten Treiben der Kurstadt Bad Breisig am Rhein raus in die wundervolle Natur des idyllischen Brohltals.

mittel
15,7 km
6:22 h
529 hm
314 hm

Romantische Rheinlandschaft genießen

Der spannende Ausflug beginnt mit lohnenden Blicken auf das wunderschöne Rheintal bei Bad Breisig. Den Besucher erwarten tolle Ausblicke auf Schloss Arenfels, Burg Rheineck und Burg-Ruine Hammerstein. Nach dem ersten serpentinenartigen Aufstieg lädt der neu gestaltete Rastplatz zum Verweilen ein. Nach Durchqueren von Wiesen, Feldern und idyllischen Waldstücken beginnt zum Ende der ersten Etappe das Abenteuer Geologie, ein Tanz auf dem Bausenberg bei Niederzissen, Deutschlands besterhaltenem Hufeisenkrater und Heimatort seltener Pflanzen und Tiere

 

Highlights am Weg:

  • Kurpark Bad Breisig
  • keltische Höhensiedlung
  • Mönchsheide

Autorentipp

Als Etappenziel bietet Niederzissen bietet noch einige interessante Sehenswürdigkeiten: die Ehemalige Synagoge Niederzissen oder den Bunker im Lahar.

outdooractive.com User
Autor

Sarah Radermacher / ZV Vulkanregion Laacher See

Aktualisierung: 21.09.2018

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
336 m
Tiefster Punkt
53 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit und Proviant mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Ausrüstung

Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung und dem Weg angemessende Wanderschuhe.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Bad Breisig

Stadt Bad Breisig, Koblenzer Straße 39, 53498 Bad Breisig, Tel.: +49 2633 45630

Email: tourist-info@bad-breisig.de

Weitere Infos: www.eifelleiter.de

Start

Rheinpromenade Bad Breisig, Koblenzer Str. 39 53498 Bad Breisig (56 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.510812, 7.300887
UTM
32U 379527 5596806

Ziel

Bahnhof Niederzissen Brohltalstraße 56651 Niederzissen

Wegbeschreibung

An der Rheinpromenade von Bad Breisig startet die EIFELLEITER und führt die Leiterwanderer sodann aus dem Kurpark vorbei an den Römer-Thermen in die Stille der Natur.

Es lohnt ein Blick zurück über die Schulter, wo sich unglaubliche Ausblicke auf das Rheintal bieten. Kurz nach dem Aufstieg wird eine Keltische Höhensiedlung durchwandert. Es bieten sich tolle Ausblicke auf Schloss Arenfels, Burg Rheineck und im Süden ist auch Burg-Ruine Hammerstein sichtbar. Der neu gestaltete Rastplatz lädt nach dem ersten Aufstieg zum Verweilen ein.

Der Weg führt weiter in Richtung Mönchsheide, die ihren Namen durch die Bewirtschaftung von Mönchen aus dem Kloster Marienstatt im Westerwald erhielt. Auf dem kleinen Flughafen sieht man an den Wochenenden viele Segelflugzeuge, die durch eine Seilwinde nach oben gezogen werden. Der Gutshof bietet sich als Einkehrmöglichkeit an.

Im weiteren Verlauf führt die Leiter durch die charakteristische Landschaft des Breisiger Ländchens, durch ein Wildgehege auf die Höhe. Alsbald erscheint Waldorf mit seiner malerischen Kirche im Blickfeld. Nach Durchquerung von Wiesen, Feldern und idyllischer Waldstücke beginnt zum Ende der ersten Etappe das Abenteuer Geologie, ein Tanz auf dem Bausenberg, Deutschlands besterhaltenem Hufeisenkrater und Heimatort seltener Pflanzen und Tiere. Ein faszinierender Abschluss des ersten Teilstücks Eifelleiter, der Lust auf mehr macht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Start und Ziel in Bad Breisig und Adenau sind mit Bus & Bahn bestens erreichbar: in Bad Breisig halten täglich zweimal pro Stunde die Regionalzüge (Linien RE 5 und RB 26) zwischen Koblenz, Bonn und Köln, die teils auch Direktverbindungen nach Mainz, Düsseldorf und Wesel bieten. Montags bis freitags gibt es zudem Busverbindungen mit der Linie 806 nach Waldorf und zu den Etappenzielen Niederzissen und Spessart/Kempenich. In Adenau verkehrt stündlich (am Wochenende zweistündlich) die Buslinie 863 zum Bahnhof Ahrbrück mit direktem Anschluss zur Ahrtalbahn in Richtung Bad Neuenahr, Remagen und Bonn. Täglich fahren zudem Busse zurück von Adenau zur Hohen Acht (Linie 816 werktags, Linie 815 täglich) und nach Kempenich (Linie 815, teilweise Anruf-Linien-Fahrt).

Auch von den Etappenzielen Niederzissen und Spessart/Kempenich bestehen täglich gute Verbindungen. Niederzissen erreichen Sie am besten mit dem historischen „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn (www.brohltalbahn.de). Die Züge fahren im Sommer täglich außer montags, im Winter wird ein eingeschränkter Fahrplan angeboten. Zusätzlich bestehen von Niederzissen tägliche Busverbindungen zu den Bahnhöfen Brohl (Linien 802, 813, 816), Bad Breisig (Linien 802, 806), Sinzig (Linien 801, 819) und Ahrweiler (Linie 813). Weitere Verbindungen gibt es montags bis freitags, unter anderem nach Spessart und Kempenich. Von Spessart und Kempenich sind mit der Linie 814 täglich die Bahnhöfe Ahrweiler und Mayen Ost erreichbar. Unter der Woche bestehen weitere Verbindungen, u. a. nach Niederzissen/Bad Breisig (Linie 806) oder zwischen Kaltenborn/Hohe Acht und Adenau (Linie 816). Die Linie 815 verbindet werktags und seit dem 01.07.18 zusätzlich auch am Wochenende sowie feiertags Kempenich – Hohenleimbach – Hohe Acht – Adenau (teilweise Anruf-Linien-Fahrt). Über den ausgeschilderten Zubringerweg ist auch der Bahnhof Engeln erreichbar, von wo die Züge der Brohltalbahn in Richtung Niederzissen und Brohl am Rhein starten.

Anfahrt

Aus Richtung Bonn kommend, B9 bis Koblenzer Straße 39

Aus Richtung Koblenz kommend, B9 bis Koblenzer Straße 39

Parken

Start:

Tourist-Information Bad Breisig (im Kurpark)

Koblenzer Straße 39

53498 Bad Breisig

 

Ziel:

Wanderparkplatz Niederzissen (am Norma-Markt / Bahnhof Niederzissen)

Brohltalstraße

56651 Niederzissen

 

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Info-Broschüre "Eifelleiter", in den Tourist-Infos Bad Breisig, Vulkanregion Laacher See und Adenau erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Ein Kartenwerk liegt derzeit nicht vor. Bitte drucken Sie sich den Wegeverlauf über den Tourenplaner aus.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,7 km
Dauer
6:22h
Aufstieg
529 hm
Abstieg
314 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.