Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg

Eifelleiter: Etappe 3 Spessart/Kempenich - Adenau

Prädikats-Fernwanderweg · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Eifel Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wanderidylle bei Hohenleimbach
    / Wanderidylle bei Hohenleimbach
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Kaiser-Wilhelm-Turm / Hohe Acht
    / Kaiser-Wilhelm-Turm / Hohe Acht
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Adenauer Kreuzweg
    / Adenauer Kreuzweg
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Entspannen auf der Schaukel in Hochacht
    / Entspannen auf der Schaukel in Hochacht
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Hohe Acht
    / Hohe Acht
    Foto: Sarah Radermacher, Eifel Tourismus GmbH
  • Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm
    / Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm
    Foto: Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, VGAdenau_Kappest
  • Aussicht Kaiser-Wilhelm-Turm
    / Aussicht Kaiser-Wilhelm-Turm
    Foto: Daniela Scheffold, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Marktplatz Adenau
    Foto: Tim Friedrich, Tim Friedrich
  • / Hochacht
    Foto: Kappest_VG Adenau, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Kreuzweg Adenau
    Foto: Kappest_VG Adenau, Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring
  • / Sonnenuntergang Hohe Acht
    Foto: Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, kappest_VGAdenau
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Hohe Acht mit dem Kaiser-Wilhelm-Turm

Die Abschluss-Etappe führt zum Höhepunkt der Eifelleiter: die Hohe Acht bietet mit dem Kaiser-Wilhelm-Turm grandiose Ausblicke inmitten von Wald-und Wiesenlandschaften.

 

 

schwer
22 km
8:18 h
523 hm
751 hm

Die Abschluss-Etappe führt zunächst zum verträumten Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich. Vom "Hochsitz" bis zum "Tierweltsprung" lässt dieser Pfad keine Langeweile aufkommen.  Nach dem Besuch im Erlebniswald geht es für die Eifelleiter-Bezwinger entlang kleiner Eifelörtchen wie Lederbach und Hohenleimbach zum höchsten Punkt, der Hohen Acht. Unterwegs bieten Waldpassagen pure Natur und beeindruckende Fernsichten über die unberührte Eifellandschaft laden zum Genießen ein. Alsbald zeigen sich die imposanten Felsformationen der Hohen Acht und alle Mühen werden durch die Aussicht vom Kaiser Wilhelm Turm belohnt. Pfadartig bietet sich die Möglichkeit, bis zum quirligen Städtchen Adenau weiter zu wandern. Kurz vor dem Ziel besticht der Adenauer Kreuzweg, Kulturdenkmal und Stätte der Besinnung mit seiner Einzigartigkeit. Am Ziel angekommen lädt der historische Stadtkern mit seinen malerischen Fachwerkhäusern zum verweilen ein.

Weitere Etappen:

Etappe 1 Eifelleiter

Etappe 2 Eifelleiter

Autorentipp

Es lohnt sich das Erklimmen des Kaiser-Wilhelm-Turms auf der Hohen Acht. Traumhafte Aussichten über die Eifellandschaft belohnen den Aufstieg.

outdooractive.com User
Autor
Sarah Radermacher / ZV Vulkanregion Laacher See
Aktualisierung: 29.10.2019

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
715 m
Tiefster Punkt
300 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit bleiben Sie bitte stets auf ausgewiesenen Wegen und verlassen diese nicht.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung. Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit und Proviant mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hocheifel-Nürburgring, Kirchstraße 15-19, 53518 Adenau

Tel.: +49 2691305122, Email: tourismus@adenau.de

 

Hier finden Sie die gesamte Strecke der Eifelleiter.

Weitere Infos: www.eifelleiter.de

Start

Erlebniswald Steinrausch In der Hardt (B412/K56) 56746 Kempenich (511 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.422234, 7.107216
UTM
32U 365545 5587290

Ziel

am Markt, 53518 Adenau

Wegbeschreibung

Die Abschluss-Etappe führt zunächst zum verträumten Erlebniswald Steinrausch bei Kempenich, bevor sich die Eifelleiter-Bezwinger entlang kleiner Eifelörtchen wie Lederbach und Hohenleimbach auf das Ziel ausrichten:

Das Städtchen Adenau über die höchste Erhebung der Eifel, die Hohe Acht. Unterwegs bieten Waldpassagen pure Natur und beeindruckende Fernsichten über die unberührte Eifellandschaft laden zum Genießen ein. Alsbald zeigen sich die imposanten Felsformationen der Hohen Acht und alle Mühen werden durch die Aussicht vom Kaiser-Wilhelm-Turm belohnt.

Pfadartig bietet sich die Möglichkeit, bis zum quirligen Städtchen Adenau weiter zu wandern. Kurz vor dem Ziel besticht der Adenauer Kreuzweg, Kulturdenkmal und Stätte der Besinnung mit seiner Einzigartigkeit.

Am Ziel angekommen lädt der historische Stadtkern von Adenau mit seinen malerischen Fachwerkhäusern zum verweilen ein

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die An- und Abreise zur Eifelleiter mit öffentlichen Verkehrsmitteln bietet den Vorteil, vom (Etappen-) Ziel nicht zum Ausgangsort zurückkehren zu müssen, sondern direkt von dort den Heimweg antreten zu können. Ein weiteres Plus: in allen Bussen und Bahnen gelten die günstigen Tickets der Verkehrsverbünde Rhein-Mosel „VRM“ (www.vrminfo.de) und Rhein-Sieg „VRS“ (www.vrsinfo.de) sowie das Rheinland-Pfalz-Ticket.

Start und Ziel in Bad Breisig und Adenau sind mit Bus & Bahn bestens erreichbar: in Bad Breisig halten täglich zweimal pro Stunde die Regionalzüge (Linien RE 5 und RB 26) zwischen Koblenz, Bonn und Köln, die teils auch Direktverbindungen nach Mainz, Düsseldorf und Wesel bieten. Montags bis freitags gibt es zudem Busverbindungen mit der Linie 806 nach Waldorf und zu den Etappenzielen Niederzissen und Spessart/Kempenich. In Adenau verkehrt stündlich (am Wochenende zweistündlich) die Buslinie 863 zum Bahnhof Ahrbrück mit direktem Anschluss zur Ahrtalbahn in Richtung Bad Neuenahr, Remagen und Bonn. Täglich fahren zudem Busse zurück von Adenau zur Hohen Acht (Linie 816 werktags, Linie 815 täglich) und nach Kempenich (Linie 815, teilweise Anruf-Linien-Fahrt).

Auch von den Etappenzielen Niederzissen und Spessart/Kempenich bestehen täglich gute Verbindungen. Niederzissen erreichen Sie am besten mit dem historischen „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn (www.brohltalbahn.de). Die Züge fahren im Sommer täglich außer montags, im Winter wird ein eingeschränkter Fahrplan angeboten. Zusätzlich bestehen von Niederzissen tägliche Busverbindungen zu den Bahnhöfen Brohl (Linien 802, 813, 816), Bad Breisig (Linien 802, 806), Sinzig (Linien 801, 819) und Ahrweiler (Linie 813). Weitere Verbindungen gibt es montags bis freitags, unter anderem nach Spessart und Kempenich. Von Spessart und Kempenich sind mit der Linie 814 täglich die Bahnhöfe Ahrweiler und Mayen Ost erreichbar. Unter der Woche bestehen weitere Verbindungen, u. a. nach Niederzissen/Bad Breisig (Linie 806) oder zwischen Kaltenborn/Hohe Acht und Adenau (Linie 816). Die Linie 815 verbindet werktags und seit dem 01.07.18 zusätzlich auch am Wochenende sowie feiertags Kempenich – Hohenleimbach – Hohe Acht – Adenau (teilweise Anruf-Linien-Fahrt). Über den ausgeschilderten Zubringerweg ist auch der Bahnhof Engeln erreichbar, von wo die Züge der Brohltalbahn in Richtung Niederzissen und Brohl am Rhein starten.

 

 Diese Buslinien sind optimal für Wanderer der Eifelleiter:

Linie 805 (Kempenich-Oberdürenbach-Niederzissen)

Fahrplan Linie 805

Linie 815 (Adenau-Hohe Acht-Hohenleimbach-Kempenich)

Fahrplan Linie 815

Anfahrt

Autobahn A61, Abfahrt Wehr, Nürburgring, Kempenich, Adenau auf B412 bis Kempenich/Erlebniswald Steinrausch.

Parken

Parkplatz des Erlebniswald Steinrausch

B412

56746 Kempenich

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer Eifelleiter, erhältlich in den Tourist-Informationen in Adenau, Niederzissen und Bad Breisig

Flyer zum Download

Kartenempfehlungen des Autors

Ein Kartenwerk liegt derzeit nicht vor. Bitte drucken Sie sich den Wegeverlauf aus dem Tourenplaner aus.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22 km
Dauer
8:18 h
Aufstieg
523 hm
Abstieg
751 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.