Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Lahnwanderweg 11. Etappe Wetzlar – Braunfels

Prädikats-Fernwanderweg • Lahntal
  • /
    Foto: Christian Francken, Lahntal Tourismus e. V.
Karte / Lahnwanderweg 11. Etappe Wetzlar – Braunfels
0 200 400 600 m km 2 4 6 8 10 12 Burgruine Kalsmunt Weinberg Feldbergblick Eisenberg Ausblick/Schloss
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Nach verlassen von Wetzlar geht es bergauf zur Burgruine Kalsmut. Sie schützte früher Wetzlar und die „Hohe Straße“. Sie war einst eine sehr wichtige Handelsstraße von Köln nach Frankfurt.
leicht
13 km
4:15 Std
270 m
172 m
alle Details
Geschichte und Geschichten prägen die heutige Etappe. Den Anfang macht die Burgruine Kalsmunt. Sie schützte früher Wetzlar und die „Hohe Straße“. Das war einst eine sehr wichtige Handelsstraße von Köln nach Frankfurt. Wenig später kommen Landschaftsliebhaber auf Ihre Kosten. Das FFH- und Vogelschutzgebiet Weinberg beherbergt viele seltene Tiere und Pflanzenarten. Das Schutzgebiet wird noch heute, wie früher auch, mit Schafen beweidet. Drei- bis viermal im Jahr zieht ein Wanderschäfer mit mehr als 800 Tieren über die Wiesen. Und dann kommt Braunfels mit seinem mächtigen Schloss, der Altstadt und dem Herrengarten.  

Autorentipp

Unbedingt Schloss Braunfels mit Führung besichtigen www.schloss-braunfels.de:

Führungen jede Stunde ab 11 Uhr.

outdooractive.com User
Autor
Joachim Lutz
Aktualisierung: 09.10.2017

Schwierigkeit leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
291 m
150 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Streckentour
Etappentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
botanische Highlights

Sicherheitshinweise

  Keine

Ausrüstung

  Normale Wanderausrüstung erforderlich. Rucksackvesper und Getränke mitnehmen.

Weitere Infos und Links

www.facebook.com/lahnwanderweg

Tourist-Information Wetzlar
Domplatz 8, 35578 Wetzlar
Tel. 06441/99-7755
tourist-info@wetzlar.dewww.wetzlar.de 

Lahntal Tourismus Verband e.V. 
Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar
Tel. 06441/30998-0, Fax 03212/1239508
info@daslahntal.dewww.lahnwanderweg.dewww.daslahntal.de

Start

Wetzlar, Eisenmarkt (163 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.555272 N 8.500773 E
UTM 32U 464635 5600490

Ziel

Braunfels, Marktplatz

Wegbeschreibung

Goethe hat einmal gesagt: „Alles in der Welt lässt sich ertragen, nur nicht eine Reihe von schönen Tagen.“ Schöne Tage gab es schon viele auf dem Lahnwanderweg und noch mehr stehen bevor. Hier irrt der Meister also! Vom Eisenmarkt vorbei an schmucken Fachwerkhäusern (S) führt der Weg zum Schillerplatz und rechts durch die Fußgängerunterführung Richtung Kalsmunt. Die Burgruine Kalsmunt thront hoch über Wetzlar oben am Berg in 243 m Höhe (1) . Sie wurde unter Kaiser Friedrich Barbarossa erbaut. Bergab, an einem Spielplatz vorbei, wandern wir auf der Straße Kalsmunt-Westhang weiter. Im Wald, nun im leichten auf und ab, führt der Weg zum FFH- und Vogelschutzgebiet Weinberg mit artenreicher Flora und Fauna (2) . Auf breitem Schotterweg gelangt man zur ehemaligen Grube Amanda. Sie war einst das ergiebigste Bergwerk im Wetzlarer Revier. Nicht unter Tage, sondern über Tage wartet das nächste Highlight. Der Aussichtspunkt Feldbergblick (3) – hier kann man tief in den Taunus blicken. An einem Weiher vorbei geht es zum Eisenberg (4) . In der Ferne ist schon das Schloss Braunfels (5) am Hang erkennbar. Durch den Kurpark (Herrengarten) schlendert man gemütlich hinauf zum Marktplatz (E) und zum Schloss. Das Städtchen Braunfels verspricht abwechslungsreiche Stunden – kulturell und kulinarisch.   

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit der Bahn nach Wetzlar, mit Bus Linie 180 zurück zum Bf. Leun/Braunfels, www.bahn.de.
Mit dem Bus von Braunfels (Europaplatz) nach Wetzlar ZOB oder umgekehrt. ebenfalls unter www.bahn.de

Anfahrt:

B49 nach Wetzlar, oder L3025 von Leun nach Braunfels.  

Parken:

Am Lahnufer in Wetzlar oder Bahnhof-Nordseite; in Braunfels unterhalb vom Schloss

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

- Pocketguide "Lahnwanderweg" (kostenlos) unter www.daslahntal.de/prospekte downloaden oder bestellen beim Lahntal Tourismus Verband (s. "Info")
- Hikeline Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2014 ISBN: 978-3-85000-535-7
- Rother Wanderführer Lahnwanderweg, 14,90 €, 1. Auflage 2016 ISBN: 978-3-7633-4492-5
- Rheinland-Pfalz-App hier geht´s zum kostenlosen Download

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Lukas Wanderer
23.08.2017
Aktueller Wanderhinweis: aufgrund von Arbeiten am Kalsmunt ist der Weg im Bereich der Ruine umgeleitet, die Umleitung aber vorbildlich ausgeschildert - Danke schön. Im Wald bei Nauborn wurden wir von Gassi-Geherinnen gebeten, uns die Wegführung im Bereich des Aufstieges zum Waldrand näher anzuschauen bzw. den Aufstieg zu bewerten. Nach Meinung der Hundehalterinnen sei der Aufstieg zu steil und müsste mit Stufen versehen werden. Wir finden: der Aufstieg ist für trittsichere Wanderer kein Problem. Da die Hunde trotz zahlreicher Hinweistafeln im Schutzgebiet nicht angeleint waren, plädieren wir vielmehr dafür den Anstieg zum Waldrand noch etwas steiler zu gestalten.
Gemacht am
23.08.2017

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit leicht
Strecke 13 km
Dauer 4:15 Std
Aufstieg 270 m
Abstieg 172 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.