Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Pfälzer Waldpfad Etappe 03 Johanniskreuz - Heltersberg

3 Prädikats-Fernwanderweg • Pfalz
  • Perdsbrunner Weiher im Herbst
    / Perdsbrunner Weiher im Herbst
    Foto: Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Tobias Kauf, Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • /
    Foto: Tobias Kauf, Pfalz Touristik e.V.
  • Der Molkenkorn
    / Der Molkenkorn
    Foto: Dieter F. Hartwig, Pfalz Touristik e.V.
  • Waldweg
    / Waldweg
    Foto: Dieter F. Hartwig
  • Bei Johanniskreuz durchstreifen wir idyllische Wälder.
    / Bei Johanniskreuz durchstreifen wir idyllische Wälder.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Das Hundsbächel ist rund vier Kilometer lang.
    / Das Hundsbächel ist rund vier Kilometer lang.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Durch naturnahe Wälder geht es dahin.
    / Durch naturnahe Wälder geht es dahin.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Idyllisch liegt der Kieselweiher umgeben von Wäldern und Wiesen.
    / Idyllisch liegt der Kieselweiher umgeben von Wäldern und Wiesen.
    Foto: Heike Müller, Pfalz Touristik e.V.
  • Das Hundsbächel entspringt nordöstlich des Kleinen Hundsbergs.
    / Das Hundsbächel entspringt nordöstlich des Kleinen Hundsbergs.
    Foto: Patrick Küpper, Outdooractive Redaktion
  • Im Haus der Nachhaltigkeit können sich Besucher in einer interessanten Ausstellung über die verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit informieren.
    / Im Haus der Nachhaltigkeit können sich Besucher in einer interessanten Ausstellung über die verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit informieren.
    Foto: Pfalz Tourismus, Outdooractive Redaktion
  • Schattiger Wald
    / Schattiger Wald
    Foto: Dieter F. Hartwig
  • Waldweg mit Sonnenstrahlen
    / Waldweg mit Sonnenstrahlen
    Foto: Dieter F. Hartwig
  • Der Kieselweiher
    / Der Kieselweiher
    Foto: Dieter F. Hartwig
Karte / Pfälzer Waldpfad Etappe 03 Johanniskreuz - Heltersberg
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 Naturfreundehaus Lettenkaut - Heltersberg
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Auf der dritten Etappe des Pfälzer Waldpfads wandern wir von Johanniskreuz durch dichte Wälder nach Heltersberg. Unterwegs passieren wir einige Bachtäler und idyllische kleine Weiher.
mittel
14,4 km
4:05 Std
294 hm
323 hm

Autorentipp

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten (mit Transfer) in Waldfischbach-Burgalben
outdooractive.com User
Autor
Tobias Kauf
Aktualisierung: 07.06.2018

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
492 m
351 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz,
sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten
vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist,
sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Start

Johanniskreuz (463 hm)
Koordinaten:
Geographisch
49.338191 N 7.824231 E
UTM
32U 414585 5465716

Ziel

Heltersberg

Wegbeschreibung

Vom Haus der Nachhaltigkeit über den großen Parkplatz in Johanniskreuz führt uns der Pfälzer Waldpfad zurück in den Wald, vorbei am Naturdenkmal "Hindenburgkiefer" (1). Wir wandern hinab ins Tal des Schwarzbachs, wo wir über gemütlich verlaufende Waldwege den Burgalbweiher (2) erreichen. Anschließend geht es auf der rechten Talseite hoch über dem Schwarzbach am Hang entlang. Über eine Anhöhe gelangen wir in den Einzugsbereich des Hahnenseybachs, zu dem wir jedoch nicht hinabsteigen, sondern auf einem Hangweg zum Molkenbrunnen (3) wandern. Der Brunnen lädt zu einer gemütlichen Rast ein, ehe es vorbei an grün bemoosten Felsen zum Kieselweiher (4) geht. Nach einem erneuten Anstieg folgen wir einem Wirtschaftsweg über die Höhe, bevor wir das Tal des Hundsbächels queren und uns auf den finalen Aufstieg nach Heltersberg begeben. Am Waldrand erreichen wir das Naturfreundehaus Heltersberg (5), in dem wir einkehren und uns stärken können. Zum Ziel der Etappe, der Bushaltestelle in der Ortsmitte von Heltersberg, sind es jetzt der Beschilderung folgend nur noch wenige hundert Meter.

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Kaiserslautern nach Schopp, von hier mit dem Bus über Trippstadt nach Johanniskreuz

Anfahrt

A6 bis Ausfahrt Enkenbach-Alsenborn, weiter über die B48 nach Johanniskreuz / A6 bis Ausfahrt Kaiserslautern-West, weiter über Kaiserslautern nach Johanniskreuz

Parken

In Johanniskreuz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Public Press Wanderkarte Pfälzer Waldpfad im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 22 Teilkarten, GPS-genau, sechs redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. ISBN 978-3-89920-676-0, Preis: 6,95€ Direkt hier bestellen: http://www.pfalz.de/shop/pfaelzer-buecher

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Leo Bla
03.08.2017
Dauer: 3,5h - Start: Pension Waldesruhe (Übernachtung inklusive Frühstück: 30€/Person) - Ziel: Heltersberg Bushaltestelle - Sonstiges: - Wir sind nach drei Etappen in Heltersberg ausgestiegen und mit dem Bus nach Waldfischbach gefahren, von wo man mit der Bahn nach Pirmasens und Kaiserslautern kommt - Heltersberg ist wirklich klein, Busse fahren selten, Mittags haben alle Geschäfte Mittagspause - Route ist unspektakulär, viele Forstwege sind vorhanden. Haben kurz vor Heltersberg auf einer schönen Weide gerastet
Bewertung
Gemacht am
02.08.2017

V. W.
26.09.2016
Bei dieser Etappe weichen die schmalen Waldpfade den oft breiten und normalen Forstwegen. Eine gemütliche Rast am Kieselweiher haben wir aber auf jeden Fall gemacht. Da es für uns in Heltersberg keine Übernachtungsmöglichkeit gab, ging es aber bald weiter, da wir noch einen Teil der nächsten Etappe mit anhängen wollten.
Bewertung
Gemacht am
21.09.2016

Henrike Bläsig-Lang
27.10.2014
Zum Teil führt der Pfälzer Waldpfad über sehr schöne schmale Pfade, leider öfter aber auch über breite Wege oder Forststraßen.
Bewertung
Gemacht am
25.10.2014

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
4:05 Std
Aufstieg
294 hm
Abstieg
323 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.