Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Pfälzer Weinsteig Etappe 01 Bockenheim - Neuleiningen

· 4 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Weindorf Bockenheim
    / Das Weindorf Bockenheim
    Foto: Tobias Kauf, Wetzig
  • Aussicht von der Heiligenkirche
    / Aussicht von der Heiligenkirche
    Foto: Tobias Kauf, Pfalz Touristik e.V.
  • Aussicht vom Galgenberg
    / Aussicht vom Galgenberg
    Foto: Tobias Kauf, Pfalz Touristik e.V.
  • Blick auf die prähistorischen Wohnhöhlen bei Mertesheim
    / Blick auf die prähistorischen Wohnhöhlen bei Mertesheim
    Foto: Dr. Peter Dell, Dr. Peter Dell
  • Heiligenkirche bei Bockenheim
    / Heiligenkirche bei Bockenheim
    Foto: Tobias Kauf, Dr. Dell
  • Klosterschaffnei Bockenheim
    / Klosterschaffnei Bockenheim
    Foto: Tobias Kauf, Wetzig
  • Opferstein
    / Opferstein
    Foto: Tobias Kauf, Kauf
  • / Haus der Deutschen Weinstraße Bockenheim
    Foto: Tobias Kauf, Wetzig
  • / Heiligenkirche
    Foto: kgp.de, kgp.de
  • / Weinbergshaus bei Bockenheim
    Foto: kgp.de, kgp.de
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Haus der Deutschen Weinstraße Heiligenkirche Opferstein Patriciawingert Der Fliegende Italiener Parkschenke Restaurant Akropolis

Die erste Etappe macht ihrem Namen alle Ehre. Durch das sonnenverwöhnte Rebenmeer überwindet man von Bockenheim gen Neuleiningen knapp 500 Höhenmeter – eine Etappe zum Warmlaufen. 

mittel
17 km
4:48 h
500 hm
394 hm

Start der Tour ist Bockenheim, dem geografischen Beginn der ältesten Touristikroute Deutschlands. Auf Graswegen laufen Sie leicht ansteigend in Richtung Fahnenberg und erreichen die Heiligenkirche, eine wunderschöne Feldkapelle. Vorbei am Opferstein führt der Weg zum Patriciawingert, wo Sie die Aussicht in die Rheinebene und bis zum Odenwald bei einer Rast an der Panoramabar genießen sollten. Zum Galgenberg muss der erste Anstieg erklommen werden. Danach können Sie sich an der Weinwanderhütte Asselheim für den Anstieg zum Quirnheimer Berg stärken. Es lohnt sich, auch einen Abstecher in das 500 Meter vom Weg entfernte Motorradmuseum Quirnheim zu machen. Der Weg führt nun wieder talwärts in Richtung Mertesheim. Entlang des Eisbachs laufend erreichen Sie schon bald den Grünstadter Stadtpark. Weiter in Richtung Westen wandernd genießen Sie am Grünstadter Berg einen spektakulären Ausblick zum Plutonit des Donnersbergs. Von hier aus ist es nur noch ein kurzes Stück bis Neuleiningen.

Autorentipp

  • Ein Picknick an der Panorama Bar am Patricia Wingert
  • Besuch im Motorrad Museum Qirnheim
outdooractive.com User
Autor
Tobias Kauf
Aktualisierung: 04.10.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gerstenberg, 316 m
Tiefster Punkt
Mertesheim, 151 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Sonnenberg
Restaurant Akropolis
Der Fliegende Italiener
Parkschenke
Haus der Deutschen Weinstraße
Weinwanderhütte Asselheim

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz,
sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten
vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, 
sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Weitere Infos und Links

Haus der Deutschen Weinstraße
Heiligenkirche Bockenheim

Weinwanderhütte Asselheim

Motorradmuseum Quirnheim

Parkschenke Grünstadt

Unterkünfte am Pfälzer Weinsteig

 

Start

Haus der Deutschen Weinstraße (158 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.609603, 8.181185
UTM
32U 440844 5495548

Ziel

Neuleiningen Bushaltestelle

Wegbeschreibung

Start der Tour ist das architektonisch prägnante Haus der Deutschen Weinstraße, dem geographischen Beginn der ältesten Touristikroute Deutschlands. Schon bald lässt man den Ort hinter sich und taucht in das sonnige Pfälzer Rebenmeer ein. Auf sonnenbeschienenen Graswegen verläuft der Weg leicht ansteigend in Richtung Fahrenberg und erreicht die Heiligenkirche, eine wunderschöne Feldkapelle unter einem schattigen Waldhain. Vorbei am Opferstein führt der Weg zum Patriciawingert, wo man die Aussicht in die Rheinebene und bis zum Odenwald bei einer kleinen Rast auf der Panoramabar genießen sollte. Weiter durch die Weinberge steigt der Weg in Richtung Galgenberg kurzzeitig steil an. An der Wolfskehl erreichen wir ein kleines Hochplateau und wandern kurzeitig durch die offene Feldflur. Alsbald zweigt der Weg den Hang hinab zur Weinwanderhütte Asselheim (Öffnungszeiten Link unten). Gut gestärkt geht es hinauf zum Gerstenberg, der einen fantastischen Blick zum Donnersberg freigibt. Der erhabene Plutonit scheint nur einen Steinwurf weit entfernt zu sein. Bei günstigen Wetterbedingungen kann man den lautlosen Fliegern beim starten und landen zusehen oder einen Abstecher ins 500 Meter vom Weg entfernte Motorradmuseum Quirnheim machen (Öffnungszeiten Link unten). Der Weg folgt nun wieder talwärts in Richtung Mertesheim. Beim Abstieg genießen wir den Blick auf die Felder und Weinberge des gegenüberliegenden Hanges. Wer genau hinschaut, wird rechter Hand die Überreste einer Seilbahn erblicken, mit der früher Eisenerz nach Mertesheim zum Bahnhof transportiert wurde. Im schön hergerichteten Ortskern von Mertesheim besteht ein Bahnanschluss, sowie Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten. Den Ort in Richtung Osten verlassend, folgen wir dem Verlauf des Eisbachs und erreichen den schattigen Grünstadter Stadtpark, wo weitere Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind (Öffnungszeiten unten). Weiter in Richtung Westen verlassen wir den Stadtpark und genießen am Grünstadter Berg einen weiteren spektakulären Ausblick zum Donnersberg. Weiter Richtung Süden durch die Weinberge, erreichen wir nach kurzer Zeit das Burgdorf Neuleiningen, wo weitere Einkehr und Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sind. 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Bockenheim Bahnhof, dann weiter mit dem Buss 455 (Richtung Bahnhof Grünstadt) bis zur Haltestelle Bockenheim an der Weinstraße, Mitte

Anfahrt

Auf der A6 die Ausfahrt Grünstadt nehmen und am Kreisel die erste Ausfahrt nehmen. Dann immer weiter auf der B271 bis nach Bockenheim an der Weinstraße.

Oder: Auf der A61 bleiben bis zur Ausfahrt Monsheim und auf B47 weitere fahren. Am Ende der Straße links abbiegen auf die B271 Richtung Bockenheim.

Navi: Weinstraße 91b 67278 Bockenheim an der Weinstraße

 

 

Parken

Großer kostenloser Parkplatz gegenüber dem Haus der Deutschen Weinstraße 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Public Press Wanderkarte Pfälzer Weinsteig im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 17 Teilkarten, GPS-genau, elf redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. ISBN 978-3-89920-677-7, Preis: 11,99€. Direkt hier bestellen.
  • Wanderkarte Pfälzerwald 4, NaturNavi Gmbh, ISBN 978-3-96099-104-5 http://naturnavi.de

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(4)
Gerold Ball
13.10.2019 · Community
Deutsches Weintor Bockenheim
Foto: Gerold Ball, Community
Anja Noé
21.05.2017 · Community
Schöne Wege in den Weinbergen Tolle Aussicht über das Leininger Land
mehr zeigen
Sonntag, 21. Mai 2017, 22:43 Uhr
Foto: Anja Noé, Community
Sonntag, 21. Mai 2017, 22:44 Uhr
Foto: Anja Noé, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 15

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
17 km
Dauer
4:48 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
394 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.