Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Pfälzer Weinsteig Etappe 03 Bad Dürkheim - Deidesheim

· 3 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Römerplatz in Bad Dürkheim
    / Römerplatz in Bad Dürkheim
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Idyllisches Poppental
    / Idyllisches Poppental
    Foto: Tobias Kauf, Outdooractive Redaktion
  • Die Wachtenburg
    / Die Wachtenburg
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Ausblick von der Michaelskapelle
    / Ausblick von der Michaelskapelle
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Weinberge bei Deidesheim
    / Weinberge bei Deidesheim
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Kirche in Deidesheim
    / Kirche in Deidesheim
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Flaggenturm Bad Dürkheim
    / Flaggenturm Bad Dürkheim
    Foto: Haltner
  • / Ausblick von der Wachtenburg
    Foto: Tobias Kauf
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 Brunnen auf dem Römerplatz Bahnhof Bad Dürkheim Flaggenturm Burgruine Wachtenburg Heidenlöcher bei Deidesheim

Die dritte Etappe führt von Bad Dürkheim den Wingert entlang in den Wald hoch zur Wachtenburg. Nach herrlicher Aussicht geht es hinunter nach Deidesheim, eine Perle der Weinstraße.

mittel
14,9 km
4:30 h
500 hm
511 hm

Die dritte Etappe wirft neben Bad Dürkheim und Deidesheim weitere Pfunde in die Waagschale. Das Poppental, das Burgtal, die Ruine Wachtenburg und die Heidenlöcher machen sie zu einer gewichtigen Größe. Vom Römerplatz in Bad Dürkheim leitet das rot-weiße Logo aus der Stadt hinaus und hinauf zum Flaggenturm, der eine spektakuläre Aussicht über das Rebenmeer bietet. Am Flaggenturm bietet sich die Möglichkeit einen Abstecher zur Klosterkirche Seebach oder zur Klosterruine Limburg zu machen. Esskastanien, Kiefern und Eichen säumen den Weg ins Poppental und hinauf zur Ruine Wachtenburg. Neben einer Einkehr in die Burgschänke offeriert die „alte Dame“ die Sicht über die Sekt- und Weinstadt Wachenheim. Weiter führt der Weg zu den steinernen Zeugen einer Fliehburg, den Heidenlöchern. Der Abstieg zur Michaelskapelle erlaubt einen weiten Blick über die Weinberge bei Deidesheim. Das Tagesziel besticht mit seinen exzellenten Restaurants und Weingütern.

Autorentipp

Wer gerne etwas länger wandern möchte macht ab dem Start in Bad Dürkheim noch den Abstecher (über Weinsteig Zuweg) hinauf zur Klosterruine Limburg. Die Tour wird dadurch 6 Km länger und führt in Höhe Flaggenturm wieder auf die Hauptroute zurück. 

outdooractive.com User
Autor
Tobias Kauf
Aktualisierung: 04.10.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
386 m
Tiefster Punkt
117 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burgschänke Wachtenburg
Mundhardter Hof

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz,
sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten
vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist,
sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Weitere Infos und Links

Start

Römerplatz Bad Dürkheim (134 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.460663, 8.167333
UTM
32U 439660 5479000

Ziel

Marktplatz Deidesheim

Wegbeschreibung

Vom Römerplatz laufen wir durch Bad Dürkheim zum Flaggenturm, der einen Rundum-Panoramablick auf das Rebenmeer, die Rheinebene und den Pfälzerwald bietet. Über einen Zuweg lohnt sich ein Abstecher zur Klosterkirche und dem Villenviertel Seebach Weiter geht es durch Esskastanienwälder, später durch wärmeliebende Kiefern- und Eichenwälder hinab zu einem schattigen Picknickplatz am Bach. Auf Pfaden bewältigen wir einen weiteren bewaldeten Bergrücken, ehe wir das idyllische Burgtal erreichen. Vorbei am Campingplatz geht es hinauf zur Ruine Wachtenburg, den „Balkon der Pfalz“. Hier können wir nicht nur in der Burgschänke einkehren, sondern auch die herrliche Aussicht auf die Wein- und Sektstadt Wachenheim und die Rheinebene genießen. Anschließend steigen wir entlang eines Hangrückens im Wald aufwärts und betreten nach einiger Zeit durch eine steinerne Pforte das Gelände der Heidenlöcher. Es handelt sich dabei um die Überreste einer Fliehburg aus karolingischer Zeit. Am anderen Ende der Anlage bringt uns ein Pfad steil hinab zur Michaelskapelle, wo der Blick weit über Deidesheim und dessen Weinbaugebiete hinweg nach Osten reicht. Durch sonnenverwöhnte Rebhänge erreichen wir schließlich unser Tagesziel Deidesheim. Der Luftkurort begeistert  durch seine urtypischen Weinstuben und Weingüter, sowie durch seine romantische Altstadt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn zum Bahnhof Bad Dürkheim

Anfahrt

Von der  A650 weiter auf der B37 nach Bad Dürkheim. Dann die Ausfahrt Deidesheim, Bad Dürkheim, Wachenheim nehmen.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Wurstmarktplatz (Richtung Zentrum/Kurzentrum)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Bergverlag : Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

Kartenempfehlungen des Autors

Public Press Wanderkarte Pfälzer Weinsteig im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 17 Teilkarten, GPS-genau, elf redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. ISBN 978-3-89920-677-7, Preis: 11,99€. Direkt hier bestellen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Ner Can
17.03.2019 · Community
Schöne Wege, teilweise Einöde aber die Schönheiten überwiegen. Sehr gutes Wanderschuhwerk von Vorteil.
mehr zeigen
Gemacht am 17.03.2019
Josef K.
11.09.2017 · Community
Auch wir liefen diese schöne Tour rückwärts. Start bei uns war der Bahnhof Deidesheim, Ziel der Wurstmarkt in DÜW.
mehr zeigen
Gemacht am 10.09.2017
Sabine Fischer
14.04.2017 · Community
Man muss gutes Schuhwerk und eine gute Kondition haben. Am anstrengendsten fanden wir die Etappe vom Campingplatz Wachenheim nach Düw. Wir sind die Etappe "rückwärts" gegangen
mehr zeigen
Michaelskapelke über Deidesheim
Foto: Sabine Fischer, Community
Wegmarkierung zur Wachtenburg
Foto: Sabine Fischer, Community
Freitag, 14. April 2017, 21:29 Uhr
Foto: Sabine Fischer, Community
Die Wachtenburg vom Weinsteig aus
Foto: Sabine Fischer, Community
Strauss-Platz über DÜW
Foto: Sabine Fischer, Community
Flaggenturm über DÜW
Foto: Sabine Fischer, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
511 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.