Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Pfälzer Weinsteig Etappe 05 Neustadt a. d. Weinstraße - St. Martin

· 5 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg · Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausblick vom Kalmitgipfel
    / Ausblick vom Kalmitgipfel
    Foto: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • Pfälzer Weinsteig Etappe 5
    / Pfälzer Weinsteig Etappe 5
    Video: Südliche Weinstrasse e.V. - Pfalz
  • Felsenmeer bei der Kalmit
    / Felsenmeer bei der Kalmit
    Foto: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • Typische Pfade am Weinsteig
    / Typische Pfade am Weinsteig
    Foto: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • St. Martin
    / St. Martin
    Foto: Dominik Ketz, Pfalz Touristik e.V.
  • Verschlungene Pfade am Zigeunerfelsen
    / Verschlungene Pfade am Zigeunerfelsen
    Foto: Tobias Kauf
  • Knorrige Kiefern und Heidelbeeren
    / Knorrige Kiefern und Heidelbeeren
    Foto: Tobias Kauf
  • / Am "kleinen Felsenmeer"
    Foto: Tobias Kauf
  • / Hambacher Schloss
    Foto: Tobias Kauf
  • / Ausblick von der Hohen Loog
    Foto: Tobias Kauf
200 400 600 800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Zigeunerfels Hambacher Bergstein Hambacher Schloss Kalmitgipfel Kalmithaus Felsenmeer

Es geht hoch hinaus! Auf der fünften Etappe entdeckt man nicht nur zahlreiche interessante Naturdenkmäler, sondern besteigt auch den höchsten Gipfel des Pfälzerwaldes, den Kalmit.

schwer
19,8 km
6:45 h
817 hm
733 hm

Die längste Etappe des Pfälzer Weinsteigs bringt Sie dem Himmel näher, lässt Sie fest am Boden stehen und schärft Ihren Blick für die Wunder der Natur. Vom Marktplatz in Neustadt wandern Sie bergauf zur Hambacher Höhe und zum Nollensattel, um anschließend das Naturdenkmal Zigeunerfelsen mit Aussichtsplattform zu erobern. Stets bergan zum Nollenkopf leitet der Weg zur Speierheld Unterstandshütte und zum Naturdenkmal Hambacher Bergstein. Vom Sühnekreuz ist das Hambacher Schloss nur wenige Schritte entfernt. Den Abstecher zu diesem geschichtsträchtigen Ort sollte man auf keinen Fall verpassen. Über den Sommerberg geht es bergan zum Hohe-Loog-Haus, das zur Rast die Fernsicht in die Südpfalz serviert. Nicht minder aussichtsreich präsentiert sich der höchste Gipfel des Pfälzerwaldes, die Kalmit, mit Blick auf die Rheinebene. Erneut lädt eine Einkehr im Kalmithaus ein. Das Naturdenkmal Felsenmeer bringt Sie zum Staunen, bevor der Weg über die Totenkopfstraße hinweg nach St. Martin führt.

Autorentipp

Geschichtsinteressierte sollten sich die Dauerausstellung "Hinauf, hinauf zum Schloss!" im Hambacher Schloss nicht entgehen lassen.

outdooractive.com User
Autor
Tobias Kauf
Aktualisierung: 30.09.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kalmit, 673 m
Tiefster Punkt
140 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hambacher Schloss
Kalmithaus
Hohe-Loog-Haus
Restaurant 1832

Sicherheitshinweise

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Gewittern oder Regenstürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Stellenweise ist Trittsicherheit erforderlich. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen. Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Premiumwanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell in einen sicheren Bereich findet.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz,
sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, da nicht überall Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten
vorhanden oder geöffnet sind. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist,
sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben.

Start

Marktplatz Neustadt a. d. Weinstraße (140 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.350118, 8.137087
UTM
32U 437328 5466736

Ziel

Kirche in St. Martin

Wegbeschreibung

Wir starten auf dem belebten Marktplatz in Neustadt, schlendern durch die Fußgängerzone und machen uns anschließend an den Aufstieg auf den Nollensattel. Von hier führt uns ein Hangweg durch Esskastanienwälder gemütlich dahin, ehe sich ein Pfad durch Moos bewachsene Felsen im Wald steil bergan zum aussichtsreichen Zigeunerfelsen windet. Weiter geht es auf den 490 m hohen Nollenkopf und entlang eines ausgeprägten Bergrückens über die Speierheld-Unterstandshütte zum Naturdenkmal Hambacher Bergstein. Auf schönen Pfaden wandern wir von hier zum Sühnekreuz und anschließend abwärts in Richtung Hambacher Schloss, das in jedem Fall einen Abstecher wert ist. Im Uhrzeigersinn umrunden wir den Sommerberg und gelangen schließlich zum Hohe-Loog-Haus (PWV), wo wir auf der Terrasse bei einer Brotzeit den herrlichen Ausblick über die südliche Pfalz hinweg bis zum Kraichgau und Schwarzwald genießen können. Gestärkt geht es im Auf und Ab weiter zur Kalmit. Auf dem höchsten Gipfel des Pfälzerwaldes erwartet uns nicht nur eine fantastische Aussicht auf die mehr als 500 m tiefer gelegene Rheinebene, sondern auch die an Wochenenden und mittwochs bewirtschaftete Ludwigshafener Hütte (PWV). Südwestlich der Kalmit auf dem Hüttenberg liegt ein weiteres landschaftliches Highlight auf unserer Strecke, das imposante Naturdenkmal Felsenmeer. Von hier führt uns ein Pfad durch reizvolle Kiefernwälder hinab zur Totenkopfstraße am östlichen Ortsrand von St. Martin, das malerisch am Ausgang des Kropsbachtales liegt. Vorbei am Bellachini-Weiher ist es nun nicht mehr weit zum idyllischen, unter Denkmalschutz stehenden Ortskern.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn nach Neustadt a. d. Weinstraße, Hauptbahnhof. Neustadt ist per IC und ICE erreichbar, sowie halbstündlich an den S-Bahn Verkehr nach Mannheim/Heidelberg bzw. Kaiserslautern/Saarbrücken angebunden.

Anfahrt

Nehmen Sie auf der A65 die Ausfahrt Neustadt/ Weinstraße-Süd und fahren weiter auf der B39 bis nach Neustadt.

Oder: Auf der A65 bis zur Aufahrt Neustadt/weinstraße - Nord, dann weiter auf der B38 bis Sie links abbiegen auf die Kalr-Hellferich-Str. Geradeaus bis zur Landauer Str., dann rechts abbiegen.

Parken

Kostenlose Parkplätze an der Festwiese in in der Festplatzstraße, 67433 Neustadt

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Bergverlag: Die Pfälzer Weitwanderwege Pfälzer Höhenweg, Pfälzer Waldpfad, Pfälzer Weinsteig. In 30 Tagen durch die Pfalz (Autor: Jürgen Plogmann). 140 Seiten mit 60 Farbabbildungen, 30 Höhenprofile, 30 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000, eine Übersichtskarte. ISBN 978-3-7633-4401-7 Conrad-Stein-Verlag: Pfälzer Weinsteig (Autorin: Anne Bärbel Engelhart). 192 Seiten mit 17 Karten, 61 Farbabblidungen und 10 Höhenprofilen. ISBN 978-3-86686-380-4

Kartenempfehlungen des Autors

  • Public Press Wanderkarte Pfälzer Weinsteig im Maßstab 1:25.000, deutsch, Leporello Falzung mit 17 Teilkarten, GPS-genau, elf redaktionelle Seiten mit Ausflugszielen und Einkehrtipps. Weitere Hauptwanderwege enthalten. ISBN 978-3-89920-677-7, Preis: 11,99€. Direkt hier bestellen.
  • Wanderkarte Pfälzerwald 6, NaturNavi Gmbh, ISBN 978-3-96099-104-5 http://naturnavi.de


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,8
(5)
Julia Lier
17.09.2019 · Community
Eine abwechslungsreiche Etappe mit vielen schönen Ausblicken in die Rheinebene und auf den Pfälzer Wald. Man kann das Auto unten am Kloster in der Waldstrasse in Neustadt parken. Wer den Hambacher Schloss separat besichtigen will, kann den Weg um etwa 2,5 km über den Sühnekreuz abkürzen. Der Aufstieg zum Kalmitgipfel, gerade die letzten 500 m, war ziemlich schweißtreibend, dafür wird man mit fantastischen Ausblicken bis in den Odenwald belohnt. In dem pittoresken Dorf St. Martin kommt man auf den Wanderweg Deutsche Weinstrasse und wandert durch Weinberge zurück nach Neustadt. Die Gesamtstrecke der Rundtour beträgt etwa 25 km. Auf der Strecke zwischen St. Martin und Neustadt (6km Länge) befinden sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten
mehr zeigen
Gemacht am 17.09.2019
Foto: Julia Lier, Community
Foto: Julia Lier, Community
Foto: Julia Lier, Community
Foto: Julia Lier, Community
Elke Brönner
06.11.2017 · Community
Wir sind am 4.11.2017 in Neustadt bei Nebel und frostigen Temperaturen gestartet. Am Nollenkopf schien die Sonne und die Wolken waren unter uns. Es waren alles wunderbare weiche Wege in schönster Landschaft. Eine schmackhafte Einkehr im Kalmithaus rundete einen erlebnisreichen Tag ab. Sehr empfehlenswert! Reine Gehzeit waren 4 1/2 Stunden
mehr zeigen
Foto: Elke Brönner, Community
Julia Casper
05.09.2017 · Community
Dienstag, 5. September 2017 20:11:25
Foto: Julia Casper, Community
Dienstag, 5. September 2017 20:11:43
Foto: Julia Casper, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,8 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
817 hm
Abstieg
733 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.