Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

RheinBurgenWeg 07. Etappe Rhens - Koblenz (Süd-Nord)

· 1 Bewertung · Prädikats-Fernwanderweg · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rhens
    / Rhens
    Foto: Kevin Kalfels, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Aussicht auf Koblenz
    Foto: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Rittersturz
    Foto: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Markierung
    Foto: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Kaiserin-Augusta Denkmal in den Rheinanlagen
    Foto: Jens Niemeyer, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Blick auf die Seilbahn und die Festung Ehrenbreitstein
    Foto: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • / Kaiser-Wilhelm-Denkmal am Deutschen Eck
    Foto: Dominik Ketz, Romantischer Rhein Tourismus GmbH
m 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km

Viehtor Rhens – Königsstuhl – Merkurtempel – Schloss Stolzenfels – Weidgenhöhe – Dommelsberghütte – Rittersturz – Kaiserin Augusta Anlage – Deutsches Eck Koblenz
mittel
13,2 km
5:30 h
565 hm
495 hm
Königlich beginnt die Etappe in Rhens, wo der Königsstuhl einen Abstecher wert ist. Danach führt die 7. Rheinburgenweg (RBW) Etappe durch ausgedehnte Wälder zum romantischen Schloss Stolzenfels. Nach einer Zeitreise zu den Kelten am Dommelsberg, trifft man am Rittersturz auf die Wiege der Bundesrepublik. Per Zuweg gelangt man nach Koblenz und zum Deutschen Eck.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Merkurtempel, 352 m
Tiefster Punkt
Viehtor in Rhens, 83 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Weitere Infos und Links

www.rheinburgenweg.com

Start

Rhens (O 401351 N 5570747) (82 m)
Koordinaten:
Geographisch
50.280548, 7.615426
UTM
32U 401351 5570741

Ziel

Koblenz (O 400857 N 5580046)

Wegbeschreibung

Von Königen und Kaisern!

Vom Viehtor in Rhens steigt man zügig bergan auf das Rheinplateau. Dort sollte man sich den kurzen Abstecher zum Königsstuhl keinesfalls entgehen lassen! Anschließend schlängelt sich der RBW pfadig auf den Schamberg, wo sich eine phantastische Aussicht zur Marksburg eröffnet. Nach Querung der L 208 geht es weiter zu einer Kapelle und rein in den rauschenden Mischwald. Nach dieser Waldpassage steigt man durch Wiesen eine Etage höher und erreicht eine Sinnesbank, die zur entspannten Pause einlädt. Der bisher begleitende Traumpfad „Wolfsdelle“ verabschiedet sich und der RBW taucht in den Wald ein. Kontinuierlich gewinnt man nun an Höhe und erfreut sich an der vielfältigen Waldflora. Schließlich hat man den Kamm erreicht, wo ein Zuweg den nahen Merkurtempel anbindet. Gemütlich folgt der RBW jetzt breiten Wegen abwärts Richtung Rhein und bald lockt ein weiterer Abstecher, diesmal zum absolut sehenswerten Schloss Stolzenfels! Nach diesem kulturhistorischen Ausflug ist wieder Beinarbeit angesagt, denn mit munterem Auf und Ab umrundet der RBW das Siechhaustal und steigt dann zur Weidgenhöhe auf. Dort wird der RBW pfadig und bald gibt es uralte Siedlungsspuren zu entdecken. Spätestens an der Dommelsberghütte ist der ehemalige Keltenwall nicht mehr zu übersehen. Doch auch der Ausblick auf den Rhein ist einfach klasse. Auf weichen Waldwegen führt der RBW anschließend durch den lichten Wald, wobei der Zuweg zur „Lichten Eiche“ unbeachtet bleibt. Schließlich trifft man am Rittersturz ein, wo 1948 die wichtige Rittersturzkonferenz stattfand, die später zur Gründung der Bundesrepublik Deutschland führte. Für heute nimmt man hier Abschied vom RBW, doch bis zum Etappenziel Koblenz sind noch weitere 5 km auf einem Zuweg zurückzulegen. Nach dem Abstieg ins Tal passiert man die Kaiserin Augusta Anlage und den Zuweg zum Hauptbahnhof Koblenz. Am Zusammenfluss von Mosel und Rhein, dem Deutschen Eck, geht diese Etappe im Herzen der Stadt Koblenz dann zu Ende.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Sowohl Rhens als auch Koblenz (Ko-Stolzenfels, Koblenz HBF, Koblenz Mitte, Ko-Lützel, Ko-Ehrenbreitstein) verfügt über einen bzw. mehrere Bahnhöfe (www.die-bahn.de). 

Anfahrt

Entlang des Rheins gelangt man auf der B 9 sowohl nach Rhens als auch nach Koblenz. In Koblenz gibt es mehrere Rheinbrücken zur Querung.

Parken

  • Rhens in der Bramleystraße (O 401428 N 5570705)
  • Koblenz am Stadion Oberwerth (O 399161 N 5576482)
  • Koblenz an der B 9 (O 399380 N 5576700)
  • Rittersturz (O 399090 N 5576081)
  • Stolzenfels (O 399823 N 5573397)
  • Eiserne Hand (O 397885 N 5572634)
  • Königsstuhl (O 401186 N 5570947)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Kartenempfehlungen des Autors

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Thomas Häbel
11.06.2020 · Community
Es war eine schöne Tour, die vor allem im Sommer ihren Reiz hat, weil sie sehr viel über Waldwege führt. Sie ist wegen diversen Steigungen nicht einfach, größere Teilstrecken in ebenem und leicht ansteigendem Gelände. Highlights sind Schloß Stolzenfels, dem geschichtlich interessanten Rittersturz sowie die letzten 4-5 km über Pfade mit tollen Aussichtspunkten ins Rheintal und die Lahnmündung. Die ersten 3 km sind mit dem Traumpfad Wolfsdelle gleich
mehr zeigen
Gemacht am 11.06.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,2 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
565 hm
Abstieg
495 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.