Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

RheinBurgenWeg 11. Etappe Oberwesel - Bacharach (Nord-Süd)

· 3 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg · Romantischer Rhein
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • Blick auf Pfalzgrafenstein und Kaub
    / Blick auf Pfalzgrafenstein und Kaub
    Foto: Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Karte / RheinBurgenWeg 11. Etappe Oberwesel - Bacharach (Nord-Süd)
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Oberwesel – Felsenpfad Elfenley – Schönburg – Pfalzblickhütte – Sauzahn Hütte – Abzweig zur Kauber Fähre - Leimbachtal – Bacharacher Stadtmauerrundweg – Steeger Tor Bacharach
mittel
13,3 km
4:30 h
351 hm
357 hm
 

Die 11. Etappe des RheinBurgenWegs (RBW) beschert dem Wanderer Genusswandern entlang der Hangkante mit herrlichen Aussichten auf Vater Rhein. Dazu gibt es jede Menge Abwechslung, denn Hecken, Weinberge und Gehölze reihen sich in munterer Folge aneinander. Höhepunkt ist der Zieleinlauf in die pittoreske Altstadt von Bacharach.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
238 m
83 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Weitere Infos und Links

www.rheinburgenweg.com

Start

Oberwesel (O 409068 N 5551011) (94 hm)
Koordinaten:
Geographisch
50.104407, 7.728764
UTM
32U 409092 5551013

Ziel

Bacharach (O 411703 N 5545953)

Wegbeschreibung

Wanderspaß im Rebenmeer

Bevor man sich auf den Weg zur 11. Etappe des RheinBurgenWegs (RBW) macht, sollte man unbedingt der Stadtmauer und der Liebfrauenkirche in Oberwesel einen Besuch abstatten. Am Abzweig aus der Altstadt nimmt der RBW wieder seinen Pfad auf und schlängelt sich über den Felsenpfad Elfenley hinauf zur Schönburg. Unvermittelt steht man vor der mächtigen Burg! Es geht durch den Wald bergab Richtung K 90. Nach kurzer Passage neben der Straße bergauf gelangt man mitten ins Rebenmeer und schließlich ins Engebachtal. Es locken weitere Aussichten! Bald ist der Pfalzblick erreicht. Dieser macht seinem Namen alle Ehre und präsentiert den Rhein mit der Burg Pfalzgrafenstein von einem echten Logenplatz. Es ist mühsam sich loszureißen und der kurzweiligen Trasse am Rand des Mittelrheintals weiter zu folgen. Wenig später erreicht man die Sauzahn Hütte, einen echten Premiumausblick. Es geht weiter entlang der Hangkante Richtung Leimbachtal. Im Tal quert der Weg Bach und Straße, um wieder aufs Rheinplateau zu führen. Zeit zum Verschnaufen! Weitaus gemächlicher setzt sich die Tour nun ohne wesentliche Höhenunterschiede über das Rheinplateau fort. Dabei ergeben sich zwischen Wiesen und Reben tolle Blicke aufs Rheintal. Man erreicht die Hangkante und der RBW windet sich pfadig und steil durch die Weinberge bergab. Hier lohnt die Besteigung des restaurierten Postenturms. Von oben hat man einen der schönsten Blicke auf Bacharach. Am Steeger Tor betritt der RBW Bacharach. Man erreicht die verwinkelten Gassen von Bacharach am schönsten über den markierten Zuweg, der unterhalb von Burg Stahleck und Wernerkapelle Richtung Peterskirche durch den berühmten Malerwinkel führt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Oberwesel und Bacharach haben jeweils einen Bahnhof.

Anfahrt

  • B 9 entlang des Rheins nach Oberwesel und Bacharach
  • Autofähre nach Kaub an der Engelsburg (zwischen Oberwesel und Bacharach)

Parken

  • Bacharach am Rheinufer (O 411996 N 5545656)
  • Oberwesel an der B 9 (O 409002 N 5551458)
  • Bei Schönburg an K 90 (O 409676 N 5550225)
  • Bei Pfalzblick Hütte (O 410158 N 5549668)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur zum RheinBurgenWeg erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Kartenempfehlungen des Autors

RheinBurgenWeg-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Ernst Retter
15.07.2018
Insgesamt eine schöne Wanderung trotz gewisser Längen. Toller Einstieg mit dem Höhenpfad der Elfenley und der sehenswerten Schönburg. Dann etwas Durststrecke, insbesondere der Aufstieg zum Pfalzblick entlang der Autostraße macht keinen Spaß. Sehr zu empfehlen die Einkehr im Bauernhof-Café nahe Blücherblick. Am Ende sind der Heine-Blick und der Abstieg nach Bacharach nochmal ein absolutes Highlight!
Blick auf Bacharach vom Spitzen Turm aus
Blick auf Bacharach vom Spitzen Turm aus
Foto: Ernst Retter, Community

Katharina Gottschalk
17.10.2016
Wir haben die Tour am 15.10.16 gemacht. Es war noch ein schöner Oktober-Tag. Verhältnismäßig viele Gruppen waren an diesem Tag unterwegs. War ich vom Rheinburgenweg in Nord-Süd-Richtung nicht gewöhnt. Zur Straße kann ich mich nur meinem Vorredner anschließen. Kniehohes Gras habe ich nie erlebt. Dafür gab es in den Weinbergen umso mehr Trauben zum Naschen. Am besten hat mir der letzte Teil des Weges zum Heinrich-Heine-Blick und dann die Weinberge runter nach Bacharach gefallen. Dort nahm dann aber auch die Dichte der "3-Meter-Wanderer" zu ;)
Bewertung
Gemacht am
15.10.2016
Bacharach von oben
Bacharach von oben
Foto: Katharina Gottschalk, Community

Wolfgang Schubert
16.07.2016
Insgesamt eine schöne Tour mit romantischen Aussichtspunkten auf den Rhein. Verstehen können wir allerdings nicht, dass zwei Streckenabschnitte über ein längeres Stück an der Strasse entlang führen, ein Teil sogar ohne separaten Bürgersteig bzw. Fußgängerweg. Da fahren dann hauteng die Autos und Motorradfahrer vorbei. Das hätte man garantiert anders lösen können. Da sollten die Verantwortlichen für das Wegemanagement einen Weg durch die angrenzenden Wälder oder Felder einrichten. Die Straßenabschnitte sind eines Rheinburgenweges nicht würdig. Weiterhin ist es unverständlich, dass Teilabschnitte des Weges völlig ungepflegt und durch kniehohes Gras durchwandert werden müssen, mitten in der Hochsaison. Andere Teilabschnitte präsentierten sich dagegen einwandfrei und gepflegt. Wer überwacht das ? Da wir den gegenüberliegenden Rheinsteig schon vollständig durchwandert haben müssen wir sagen, dass dieser eindeutig besser aufgestellt ist. Insoweit besteht hier noch Nachholbedarf.
Gemacht am
09.07.2016

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
351 hm
Abstieg
357 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.