Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Rheinsteig 12. Etappe Niederlahnstein - Koblenz-Ehrenbreitstein (Süd-Nord)

(1) Prädikats-Fernwanderweg • Lahntal
  • Ruppertsklamm
    / Ruppertsklamm
    Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Karte / Rheinsteig 12. Etappe Niederlahnstein - Koblenz-Ehrenbreitstein (Süd-Nord)
0 150 300 450 m km 2 4 6 8 10 12 4,9 km Unbekannt 1,8 km Asphalt 4,1 km Weg 2,0 km Pfad
Wetter

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Wildromantische Klamm und dichter Buchenwald
Lahnstein - Ruppertsklamm - Lichterkopf - Dornswiese - Wachecker Kopf - Bienhorntal - Koblenz-Pfaffendorf - Koblenz-Ehrenbreitstein
schwer
12,8 km
4:30 Std
463 m
466 m
alle Details
Romantisches Tal und lichte Höhen

Dort, wo Rhein und Lahn sich treffen, liegt Lahnstein. Mehr als die Hälfte der Gemeindefläche ist von Wald bedeckt. Er gehört zum Naturpark Nassau, einem der schönsten Landschaftsschutzgebiete Deutschlands. Ein robust gezimmertes Tor markiert den Eingang zur wildromantischen Ruppertsklamm, den Höhepunkt der Tour glich zu Beginn der Etappe. Ein kleiner Bach hat sich auf rund zwei Kilometern tief in den Devonschiefer eingegraben.

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
321 m
60 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Premiumweg Deutsches Wandersiegel Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Streckentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights
faunistische Highlights

Sicherheitshinweise

Allgemeingültige Sicherheitshinweise :
  • Tragen Sie witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. Hitze und Sonne schützt.
  • Planen Sie Ihre Etappen mit angemessenen Pausen und gehen Sie sparsam mit Ihren Kräften um.
  • Nehmen Sie ausreichend Flüssigkeit mit. Es sind nicht überall Einkehrmöglichkeiten vorhanden.
  • Bitte ziehen Sie dem Weg angemessene Wanderschuhe an, welche Ihnen ausreichend Halt auch auf schlüpfrigen und steilen bzw. felsigen und unebenen Wegen geben.
  • Sollten Sie bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.
  • Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.
  • Besonders steile und eindeutig gefährliche Stellen sind selbstverständlich mit Geländern oder Seilen gesichert. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm. Bitte behandeln Sie diese Sicherungsmaßnahmen auch als solche. Geländer sind als Sturzsicherung gedacht und nicht als Klettergerüst oder Aussichtsturm.

Ausrüstung

  • Wanderschuhe
  • Witterungsangepasste, zweckmäßige Kleidung

Weitere Infos und Links

Start

Lahnstein, Lahntalradweg (65 m)
Koordinaten:
Geogr. 50.315537 N 7.627516 E
UTM 32U 402284 5574615

Ziel

Koblenz-Ehrenbreitstein, Hofstraße

Wegbeschreibung

Steile Felsen säumen gleich eingangs den Pfad. An schwierigen Stellen kann man sich an Fixseilen Stück um Stück entlanghangeln. Oberhalb der Klamm führt der Rheinsteig auf einem Forstweg höhengleich in Richtung Rheintal zurück. Es bietet sich ein herrlicher Blick auf die Klosterkirche auf dem Allerheiligenberg, Burg Lahneck, Schloss Stolzenfels und auf die Lahn. Bald geht es steil im Wald bergan und dann wieder leicht abwärts zum 320 Meter hohen Lichterkopf. Über die Dornswiese führt ein Pfad zwischen Buchen hindurch zur Alten Heerstraße, die überquert wird, um durch den Wald zur Wiese am Wachecker Kopf zu gelangen. An deren Ende geht es wieder links in den Wald hinein und über einen Hohlweg leicht aufwärts in den Geländegraben des Bienhornbaches. In dem idyllischen Tal wurde bis 1950 Rotwein angebaut, die angelegten Weinbergsterrassen von einst sind noch gut zu erkennen. Die Trockenmauern aus Devonschiefer sind eine Fundgrube für Fossiliensammler. Am Ende des Tals erreicht man Koblenz-Pfaffendorf.
Am Rhein entlang wandert man flussabwärts bis zur Pfaffendorfer Brücke und am Hafen vorbei zur Uferpromenade von Koblenz-Ehrenbreitstein. Man begleitet dabei den Schiffslehrpfad mit Informationen über Schiffstypen, Rheinausbau und das Leben am Strom.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Sowohl Niederlahnstein als auch Oberlahnstein haben einen Bahnhof.

 

Anfahrt:

Über B 42 bis Bahnhof Niederlahnstein. Vom Bahnhof Niederlahnstein an Rhein und Lahn entlang zur Ruppertsklamm (60 Minuten).

Parken:

Parkplatz am Bahnhof Niederlahnstein.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur zum Rheinsteig erhältlich im Rheintalshop: www.rheintal-shop.de

Kartenempfehlungen des Autors

Rheinsteig-Wanderkarten sind im Rheintalshop erhältlich: www.rheintal-shop.de

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Konrad Friedgen
07.04.2017
Diese Rheinsteigetappe von Lahnstein nach Koblenz-Ehrenbreitstein vermag nur wenig zu begeistern. Es fehlen die herausragenden Einblicke ins Rheintal, die wir ansonsten vom Rheinsteig kennen. Steigcharakter zeigt die Routenführung lediglich in der Ruppertsklamm, die durch wild herum liegendes, uraltes Schnittholz ihren einstigen Charme vollkommen eingebüßt hat. Auch der Verlust des Aussichtsturms auf dem Lichterkopf ist nicht zu kompensieren. Die wenigen Panoramablicke ins Lahntal sind zwar bemerkenswert, können aber die überwiegend negativen Eindrücke nicht aufwiegen. Rastmöglichkeiten mit Bänken und Tischen gibt es nur an der Wanderhütte ausgangs der Ruppertsklamm. Insgesamt handelt es sich bei diesem Teilabschnitt des Rheinsteiges inzwischen um einen notwendigen Lückenschluss, dessen Streckenlänge von Bahnhof zu Bahnhof insgesamt etwa 16 Kilometer beträgt. Hier ein Link zum ausführlichen und bebilderten Wanderbericht der Wehrer Watzmänner: http://www.die-wehrer-watzmaenner.de/index.php?option=com_content&view=article&id=297:rheinsteig-von-lahnstein-nach-ehrenbreitstein&catid=25&Itemid=120&showall=&limitstart=
Bewertung
Gemacht am
06.04.2017
Am Eingang zur Ruppertsklamm
Am Eingang zur Ruppertsklamm
Foto: Konrad Friedgen, Community
Kurze Kraxelei in der Ruppertsklamm
Kurze Kraxelei in der Ruppertsklamm
Foto: Konrad Friedgen, Community
In der Ruppertsklamm liegt viel vermoderndes Schnittholz herum
In der Ruppertsklamm liegt viel vermoderndes Schnittholz herum
Foto: Konrad Friedgen, Community
Blick vom Rheinsteig ins Lahntal
Blick vom Rheinsteig ins Lahntal
Foto: Konrad Friedgen, Community
Auf dem Rheinsteig im Bienhornbachtal
Auf dem Rheinsteig im Bienhornbachtal
Foto: Konrad Friedgen, Community

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit schwer
Strecke 12,8 km
Dauer 4:30 Std
Aufstieg 463 m
Abstieg 466 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.