Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Saar-Hunsrück-Steig - 11. Etappe: Morbach – Langweiler – Kempfeld

· 3 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg · Hunsrück
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Zentrale Saarland GmbH Verifizierter Partner 
  • Wegezeichen Saar-Hunsrück-Steig
    / Wegezeichen Saar-Hunsrück-Steig
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • Gehege mit Wildenburg
    / Gehege mit Wildenburg
    Foto: Klaus Görg, Naheland-Touristik GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Tourismus Zentrale Saarland GmbH
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest
  • /
    Foto: Frank Polotzek, Projektbüro Saar-Hunsrück-Steig, Klaus-Peter Kappest
300 450 600 750 900 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Geopark Krahloch

mittel
18,4 km
5:15 h
628 hm
497 hm

Vom Naturschutzgebiet Ortelsbruch steigen wir auf die Höhen des Idarwalds und genießen zwischendurch immer wieder die Ausblicke auf den Hunsrück in Richtung der Mosel. Am Ende des Abstiegs lädt ein idyllischer Weiher zur Rast ein. Erster Ort nach dem Abstieg ist Langweiler, wo wir einen wunderbaren Fernblick zur Steinbachtalsperre und zur Wildenburg erleben können.
Durch landwirtschaftlich genutzte Flächen geht es von Langweiler bergab. Wir durchqueren den sehr informativen Geopark Krahloch und
steigen wieder auf zur beeindruckenden Felslandschaft „Kirschweiler Festung“. Genauso erlebnisreich ist der Abstieg in das Idarbachtal. Er führt vorbei an Felsformationen, Baumriesen, Aussichten, knorrigen Bäumen und teilweise über Serpentinen.
Der Aufstieg zur Wildenburg bei Kempfeld führt durch gigantische Rosselhalden. Der Weg windet sich in Serpentinen durch die Rosselhalden in die Höhe. Anschließend gehen wir durch hohe Wälder und erreichen die Wildenburg mit dem sehenswerten Wildfreigehege. Von der Wildenburg führt eine 1,5 km lange Zuwegung nach Kempfeld.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
709 m
Tiefster Punkt
389 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Der Saar-Hunsrück-Steig ist ein naturnaher Weg, der zu 65% über weichen Waldboden, über Graspfade oder entlang von Bachläufen geführt ist. Diese besondere Qualität kann nach längeren Regenperioden allerdings auch zu Problemen führen, und Teile des Wegs schwer begehbar machen. Deshalb ist festes Schuhwerk unbedingt zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Tourist-Info
Deutsche Edelsteinstraße
Brühlstr. 16, 55756 Herrstein
Telefon: +49 6785-79104
www.edelsteinstrasse.de

Internetseite des Saar-Hunsrück-Steigs: www.saar-hunsrueck-steig.de

 

Tourismus Zentrale Saarland

Tel.: 0681 - 9 27 20 - 0

www.urlaub.saarland

Start

Naturschutzgebiet Ortelsbruch (504 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.796088, 7.130284
UTM
32U 365440 5517636

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zur Anreise finden Sie auf der Seite des Saar-Hunsrück-Steigs unter Anreise

Parken

Parkplatz am Kirschbaum, Morbach
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Henrike Bläsig-Lang
18.09.2019 · Community
Diese Etappe bietet wirkliche Extreme: von traumhaften Pfädchen, naturbelassenen Wegen und schönen Brücken über breit geschotterte, kilometerlange Waldautobahnen. Diese Teile sind so langweilig und unnötig, hier wurde sich leider überhaupt keine Mühe gegeben, was in völligem Widerspruch zu den schönen Wegabschnitten steht.
mehr zeigen
Gemacht am 17.09.2019
Christian Franke
07.04.2015 · Community
Sehr schöne Tour. Durchaus anspruchsvoll durch 2-3 längere Anstiege. Abwechslungsreich. Vielleicht ein paar breite Wege zu viel. Tolle Aussichten.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,4 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
628 hm
Abstieg
497 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.