Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappentour

Soonwaldsteig - Gesamtstrecke

· 7 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V. Verifizierter Partner 
  • Teufelsfels mit Aussichtsturm
    / Teufelsfels mit Aussichtsturm
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Naturwaldreservat Schwappelbruch
    / Naturwaldreservat Schwappelbruch
    Foto: Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Lauschhütte
    / Lauschhütte
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Langenstein im Kellenbachtal
    / Langenstein im Kellenbachtal
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Blick zum Rhein und auf die Höhen des Taunus.
    / Blick zum Rhein und auf die Höhen des Taunus.
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Bollinger Eiche
    / Bollinger Eiche
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Kletterwald an der Lauschhütte
    / Kletterwald an der Lauschhütte
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Oberlauf des Gräfenbachs
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Aussichtsturm auf dem Hochsteinchen
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Aussichtsturm Alteburg
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Aussichtskanzel Steinbruch Gehlweiler
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Felsentunnel Bundenbach
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Eines von 66 Baumgesichtern.
    Foto: Stadt Bingen am Rhein, Stadt Bingen am Rhein
  • / Von der Sponheimer Burg Koppenstein ist noch der Bergfried erhalten.
    Foto: Hans-Werner Johann, Hans-Werner Johann
  • / Die neugotische Wohnburg entstand Ende des 19. Jahrhunderts auf den Ruinen einer alten Burganlage.
    Foto: Dieter Möller, Dieter Möller
  • / Nahe der Ruine Koppenstein steht der bekannte Wackelstein.
    Foto: Hans-Werner Johann, Hans-Werner Johann
  • / Lustige Baumgesichter lachen uns in der Steckeschlääferklamm an.
    Foto: Stadt Bingen am Rhein, Stadt Bingen am Rhein
  • / Salzkopfturm
    Foto: Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Simmerbachbrücke
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Klettergarten im Quarzit
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Rheinblick am Damianskopf
    Foto: Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Eselstein
    Foto: Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Schutzhütte Ohligsberg
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Glashütter Wiesen
    Foto: Rainer Feldhoff, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Burg Rheinstein
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Schweizerhaus
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Naturschutzgebiet Eschen
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blickenstein
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Windpark Hochsteinchen
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Hängebrücke im Binger Wald
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Auf dem Rückweg genießen wir noch einmal die Aussicht auf zwei Stationen unserer Wanderung.
    Foto: Paul Saburow, Paul Saburow
  • / Schmidtburg
    Foto: Naturpark Soonwald Nahe e.V.
  • / Ruine Schmidtburg
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Trekkingcamp Schmidtburg
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
200 400 600 800 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 Bahnhof Kirn Kallenfelser Burgen Schloss Wartenstein Felsentunnel Bundenbach Besucherbergwerk Herrenberg Keltensiedlung Altburg Trekkingcamp Schmidtburg Teufelsfels Blickenstein Fußgängerbrücke Simmerbach Burg Koppenstein Trekkingcamp Alteburg Aussichtsturm Alteburg Trekkingcamp Ellerspring Glashütter Wiesen Trekkingcamp Ochsenbaumer Höhe Aussichtsturm Hochsteinchen Rheinböllerhütte Schutzhütte Ohligsberg Salzkopfturm

Eine Wanderung in die Stille und Einsamkeit – mitten in Deutschland.
mittel
84,9 km
25:10 h
2650 hm
2770 hm
Der Soonwaldsteig bietet Wildnis, Stille und Kraftquelle in einem – Wandern im Einklang mit der Natur und mit sich selbst.

Von Kirn im idyllischen Hahnenbachtal verläuft der Weg über waldreiche Quarzitkämme bis ins romantische Rheintal nach Bingen. Stille in abgeschiedenen Wäldern genießen, nur die Natur als Geräuschkulisse, so lässt sich Kraft vom stressigen Alltag tanken.

Auf mehr als 40 km Wegstrecke im Großen Soon und Lützelsoon berührt der Soonwaldsteig (Gesamtstrecke 85 km) keine Siedlung und quert nur kleinere, wenig befahrene Landstraßen; daher sollte der Rucksack gut mit Proviant gefüllt sein. Auf neuen Pfaden erschließen sich schwer zugängliche Wälder und führen zu verborgenen Naturschönheiten.

Autorentipp

Die einzelnen Etappen des Soonwaldsteigs sind auch wunderschöne Tagestouren, bei denen man bereits viel vom besonderen Charakter des Soonwaldes kennenlernt.
outdooractive.com User
Autor
Marco Rohr
Aktualisierung: 06.01.2017

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ellerspring, 652 m
Tiefster Punkt
Bingen am Rhein, 85 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://www.soonwaldsteig.de

Start

Kirn (Marktplatz) (186 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.786220, 7.459520
UTM
32U 389111 5516000

Ziel

Bingen (Hauptbahnhof)

Wegbeschreibung

Alle Details zum Soonwaldsteig finden Sie in den Tourbeschreibungen der sechs Etappen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Kirn aus erreichen Sie den Startpunkt am Marktplatz in ca. 10 Minuten. In Bingen beginnt/endet der Soonwaldsteig unmittelbar am Hauptbahnhof (Treppenaufgang). Fahrplanauskunft unter http://www.bahn.de.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ingrid Retterath: Soonwaldsteig; ISBN 978-3-86686-321-7; Preis 9,90 €

Kartenempfehlungen des Autors

Naturpark Soonwald-Nahe 1:50000 mit Soonwaldsteig. Topographische Karte mit Wander- und Radwanderwegen. ISBN 978-3896373007


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(7)
Wolfgang Haug 
13.06.2019 · Community
Sterne vergessen. 😉
mehr zeigen
Gemacht am 04.06.2019
Wolfgang Haug 
13.06.2019 · Community
Endlich ein Fernwanderweg, der nicht so überlaufen ist. Urwüchsige Natur, stille, Burgen, Aussichtstürme, tolle Blicke - alles ist vorhanden. Perfekt ausgeschildert. Sehr zu empfehlen! Wir haben den Weg in fünf Tagen gemacht: 1. Kirn - Rudolfshaus 2. Rudolfshaus - Koppenstein (Transfer ins Hotel) 3. Koppenstein - Schanzerkopf (Transfer ins Hotel) 4. Schanzerkopf - Jägerhaus 5. Jägerhaus - Bingen
mehr zeigen
Gemacht am 04.06.2019
Thomas Fullen
03.06.2019 · Community
Ich bin den Soonwaldsteig gemeinsam mit einem Freund und einer weiteren netten Begleitung, in 5 Etappen, gegangen. Übernachtet haben wir auf der Schmidtburg, den Trekkingplätzen Alteburg und Ochsenbaumer Höhe sowie an der Lauschhütte. Trotz perfektem Wanderwetter, war der Wasserverbrauch sehr hoch und das Netz offfener Wasserhähne war uns mehr als willkommen. Auch haben wir uns sehr über die Wasservorräte an den Trekkingplätzen gefreut. Allerdings sollte man dies nicht einkalulieren, denn ich weiß nicht, wie häufig das Wasser aufgefüllt wird. Ich denke, man sollte immer dafür sorgen, dass man mindestens 3 Liter Wasser dabei hat. Der Steig ist vorbildlich ausgeschildert und hat riesigen Spaß gemacht. Man bekommt unendlich viele Naturschönheiten zu sehen. Ich bin sehr froh, den Soonwaldsteig gegangen zu sein. Auch bedanke ich mich bei den Organisatorinnen und Organisatoren, die diesen Steig hegen und Pflegen. Mein Dank gilt ebenfalls Herrn Gerlach, dem Burgvogt der Schmidtburg sowie den Menschen, die für die Trekkingplätze zuständig sind. Diese offiziellen Übernachtungsplätze haben meine Mehrtageswanderung um einiges bereichert.
mehr zeigen
Gemacht am 30.05.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
84,9 km
Dauer
25:10 h
Aufstieg
2650 hm
Abstieg
2770 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 6 Etappen
Prädikats-Fernwanderweg · Nahe

Soonwaldsteig - Etappe 01: Kirn-Bundenbach

19.01.2011
mittel Etappe 1
14,8 km
5:00 h
630 hm
500 hm
2
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Nahe

Soonwaldsteig - Etappe 02: Bundenbach-Simmerbachtal

19.01.2011
mittel Etappe 2
13,3 km
4:10 h
450 hm
520 hm
3
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Hunsrück

Soonwaldsteig - Etappe 03: Simmerbachtal-Ellerspring

19.01.2011
mittel Etappe 3
14,9 km
4:00 h
595 hm
230 hm
1
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Nahe

Soonwaldsteig - Etappe 04: Ellerspring-Rheinböllen

19.01.2011
leicht Etappe 4
15,9 km
4:00 h
290 hm
540 hm
1
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Hunsrück

Soonwaldsteig - Etappe 05: Rheinböllen-Jägerhaus

19.01.2011
leicht Etappe 5
14 km
4:00 h
340 hm
430 hm
3
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Romantischer Rhein

Soonwaldsteig - Etappe 06: Jägerhaus-Bingen

19.01.2011
leicht Etappe 6
11,9 km
4:00 h
340 hm
550 hm
6
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.