Prädikats-Fernwanderweg Etappentour

Soonwaldsteig - Gesamtstrecke

· 13 Bewertungen · Prädikats-Fernwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V. Verifizierter Partner 
  • Teufelsfels mit Aussichtsturm
    / Teufelsfels mit Aussichtsturm
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • Naturwaldreservat Schwappelbruch
    / Naturwaldreservat Schwappelbruch
    Foto: Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Lauschhütte
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Langenstein im Kellenbachtal
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blick zum Rhein und auf die Höhen des Taunus.
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Kletterwald an der Lauschhütte
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Oberlauf des Gräfenbachs
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Aussichtsturm auf dem Hochsteinchen
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Eines von 66 Baumgesichtern.
    Foto: Stadt Bingen am Rhein, Stadt Bingen am Rhein
  • / Lustige Baumgesichter lachen uns in der Steckeschlääferklamm an.
    Foto: Stadt Bingen am Rhein, Stadt Bingen am Rhein
  • / Simmerbachbrücke
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Glashütter Wiesen
    Foto: Rainer Feldhoff, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Blickenstein
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Windpark Hochsteinchen
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Hängebrücke im Binger Wald
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Schmidtburg
    Foto: Naturpark Soonwald Nahe e.V.
  • / Ruine Schmidtburg
    Foto: Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
  • / Trekkingcamp Schmidtburg
    Foto: Marco Rohr, Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
m 800 600 400 200 80 70 60 50 40 30 20 10 km Glashütter Wiesen Blickenstein Salzkopfturm Rheinböllerhütte Teufelsfels Damianskopf Bahnhof Kirn
Eine Wanderung in die Stille und Einsamkeit – mitten in Deutschland.
mittel
83,8 km
25:10 h
2650 hm
2770 hm
Der Soonwaldsteig bietet Wildnis, Stille und Kraftquelle in einem – Wandern im Einklang mit der Natur und mit sich selbst.

Von Kirn im idyllischen Hahnenbachtal verläuft der Weg über waldreiche Quarzitkämme bis ins romantische Rheintal nach Bingen. Stille in abgeschiedenen Wäldern genießen, nur die Natur als Geräuschkulisse, so lässt sich Kraft vom stressigen Alltag tanken.

Auf mehr als 40 km Wegstrecke im Großen Soon und Lützelsoon berührt der Soonwaldsteig (Gesamtstrecke 85 km) keine Siedlung und quert nur kleinere, wenig befahrene Landstraßen; daher sollte der Rucksack gut mit Proviant gefüllt sein. Auf neuen Pfaden erschließen sich schwer zugängliche Wälder und führen zu verborgenen Naturschönheiten.

Autorentipp

Die einzelnen Etappen des Soonwaldsteigs sind auch wunderschöne Tagestouren, bei denen man bereits viel vom besonderen Charakter des Soonwaldes kennenlernt.
Profilbild von Marco Rohr
Autor
Marco Rohr
Aktualisierung: 06.01.2017
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ellerspring, 651 m
Tiefster Punkt
Bingen am Rhein, 85 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

http://www.soonwaldsteig.de

Start

Kirn (Marktplatz) (186 m)
Koordinaten:
DG
49.786220, 7.459520
GMS
49°47'10.4"N 7°27'34.3"E
UTM
32U 389111 5516000
w3w 
///stube.gefilde.trage

Ziel

Bingen (Hauptbahnhof)

Wegbeschreibung

Alle Details zum Soonwaldsteig finden Sie in den Tourbeschreibungen der sechs Etappen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Bahnhof Kirn aus erreichen Sie den Startpunkt am Marktplatz in ca. 10 Minuten. In Bingen beginnt/endet der Soonwaldsteig unmittelbar am Hauptbahnhof (Treppenaufgang). Fahrplanauskunft unter http://www.bahn.de.

Koordinaten

DG
49.786220, 7.459520
GMS
49°47'10.4"N 7°27'34.3"E
UTM
32U 389111 5516000
w3w 
///stube.gefilde.trage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ingrid Retterath: Soonwaldsteig; ISBN 978-3-86686-321-7; Preis 9,90 €

Kartenempfehlungen des Autors

Naturpark Soonwald-Nahe 1:50000 mit Soonwaldsteig. Topographische Karte mit Wander- und Radwanderwegen. ISBN 978-3896373007

Fragen & Antworten

Frage von Tobias K · 28.09.2020 · Community
Wie sieht es mit der Wasserqualität der Bäche aus? Kann man das Wasser gefiltert und abgekocht trinken? Oder sind diese durch den Bergbau belastet?
mehr zeigen
Antwort von Chris Wein · 28.09.2020 · Community
Ich habe Trinkwasser gefiltert und hatte keine Probleme. Natürlich sollte man das Gewässer sorgfälltig auswählen um möglicht nah an der Quelle zu trinken.
1 weitere Antwort
Frage von Dietmar Fritsch · 20.08.2020 · Community
Ich möchte den Soonwaldsteig in der 2. Septemberwoche gehen. Zwei Fragen dazu: a) Ist erfahrungsgemäß in der Zeit viel los? b) Könnte man den Steig auch umgekehrt laufen?
mehr zeigen
Antwort von Timo Risch · 20.08.2020 · Community
Hallo, Dietmar! Der Steig ist in beide Richtugen begehbar und gut ausgeschildert. Trotzdem empfehle ich, die Strecke auf ein gps-Gerät zu laden und eine Karte mitzunemen... sicher ist sicher. Wenn auch nur an einer Stelle ein Schild fehlt, hat man sich schnell verlaufen. Generell ist der Soonwaldsteig glücklicherweise wenig frequentiert. Ich habe über meine Tour einen Blogbeitrag geschrieben, der dir sicher weiterhilft. http://timorisch.blogspot.com/2017/07/soonwald-die-wilde-tour.html Viel Spaß!!!
4 weitere Antworten
Frage von Nidal Osman · 10.03.2020 · Community
Kann ich die Wanderung in März machen? Die Trekkingcamps können nicht gebucht werden, erst ab April ! Darf ich die trotzdem nutzen? Wo kann ich sonst Zelten? Danke :)
mehr zeigen
Alle Fragen anzeigen

Bewertungen

4,5
(13)
Sean Sinico 
16.09.2020 · Community
Gemacht am 15.09.2020
Andreas Krätzschmar 
06.09.2020 · Community
Der Weg - und hier muss man auch sagen: der Wald - sind toll und abwechslungsreich. 4 von 5 Sternen, weil der Weg auch seine Längen hat und damit eintönig wird bzw. man auch meist auf Forstwegen unterwegs ist (Abschnitt vom Schanzerkopf über Rheinböllen bis Jägerhaus - dies war meine 4. Etappe). Die versprochene Ruhe findet man aber hier ... Meine ersten beiden Etappen (Kell-Rudolfshaus bzw. dann bis Gemünden) ist sehr landschaftlich und kulturell super. Heraussragend ist es auch von Jägerhaus bis Bingen. Tja dazwischen ist der eigentliche Soonwald und der ist halt ein meist schöner Wald mit Buchen und Eichen. Die Ausblicke hier fand ich eher mager (weites Land oder Gebirgszüge recht weit weg - mit Maßstab der Alpen ist das schon fast langweilig). Trotzdem haben sich die 5 Tage wirklich gelohnt.
mehr zeigen
Christian H
30.08.2020 · Community
Der Weg selbst ist gut, aber nicht absolut Spitze. Wegbeschilderung ist top, aber die Führung scheint auf dem ersten Blick nicht immer logisch. Prima ist, dass jemand da ist, stets Wasser in den Camps vorrätig zu halten. Herausragend ist die Atmosphäre in den Camps. Die Leute auf die man trifft. Das macht es aus. Und so möchte ich mich auf diesem Weg noch einmal bei einer bestimmten Person bedanken, die mich auf manchen Etappen begleitet hat und ich so unvergesslich schöne Tage hatte. Danke! Bleib wie Du bist. Bist große klasse.
mehr zeigen
Gemacht am 24.08.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 14

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
83,8 km
Dauer
25:10h
Aufstieg
2650 hm
Abstieg
2770 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 6 Etappen
Prädikats-Fernwanderweg · Nahe
Soonwaldsteig - Etappe 01: Kirn-Bundenbach
mittel Etappe 1
14,8 km
5:00 h
630 hm
500 hm
Mittelalterliche Burgen und Zeugnisse des Schieferbergbaus im verträumten Hahnenbachtal.
3
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
mittel Etappe 2
13,3 km
4:10 h
450 hm
520 hm
Über den Kamm des Lützelsoons, wo sich die Wildkatze auf den Quarzit-Blockschutthalden sonnt.
3
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Hunsrück
Soonwaldsteig - Etappe 03: Simmerbachtal-Ellerspring
mittel Etappe 3
14,9 km
4:00 h
595 hm
230 hm
Steilaufstieg über Pfade zum Koppenstein und Eintauchen in die Buchenwälder des Großen Soon.
1
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
leicht Etappe 4
15,8 km
4:00 h
290 hm
540 hm
Durch das Quellgebiet des Gräfenbachs zu den Naturwaldreservaten Schwappelbruch und Katzenkopf.
1
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Hunsrück
Soonwaldsteig - Etappe 05: Rheinböllen-Jägerhaus
leicht Etappe 5
14 km
4:00 h
340 hm
430 hm
Im Binger Wald den Blick zum Rhein schweifen lassen und die Gastlichkeit alter Forsthäuser genießen.
3
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
Prädikats-Fernwanderweg · Romantischer Rhein
Soonwaldsteig - Etappe 06: Jägerhaus-Bingen
leicht Etappe 6
11,9 km
4:00 h
340 hm
550 hm
Das tief eingeschnittene Morgenbachtal und der rustikale Eselspfad führen zur ruhigen Seite des Rheintals.
6
von Marco Rohr,   Trägerverein Naturpark Soonwald-Nahe e.V.
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.