Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Fernwanderweg Etappe

Veldenz-Wanderweg - Etappe 5 (Ausbacherhof - Schloß Veldenz in Lauterecken) - Leading-Quality-Trail - Best of Europe

· 1 Bewertung · Prädikats-Fernwanderweg · Pfälzer Bergland und Donnersberg · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Pfalz Touristik e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Leading Quality Trail
    / Leading Quality Trail
    Foto: Julia Bingeser / Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • Ausbacherhof - Lern- und Erlebnisbauernhof Kirchmer
    / Ausbacherhof - Lern- und Erlebnisbauernhof Kirchmer
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • Ausbacherhof - Lern- und Erlebnisbauernhof Kirchmer
    / Ausbacherhof - Lern- und Erlebnisbauernhof Kirchmer
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • Ausbacherhof - Biohof Pfleger
    / Ausbacherhof - Biohof Pfleger
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • Ausbacherhof
    / Ausbacherhof
    Foto: Timo Volz, FVZV Pfälzer Bergland
  • Aussicht auf Reipoltskirchen
    / Aussicht auf Reipoltskirchen
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • Blick auf Reipoltskirchen
    / Blick auf Reipoltskirchen
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wasserburg, Ansicht 1
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Wasserburg, Ansicht 2
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Reipoltskirchen - Wasserburg
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Schild
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland
  • / Reipoltskirchen - Skulpturenweg - (3) "Structures", 2011, István Eróss
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Reipoltskirchen - Skulpturenweg - (5) "Lost Land", 2011, Mika Kahu
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Reipoltskirchen -Skulpturenweg - (7) "Tutti-frutti-Lüster", 2011, Heide Weidele
    Foto: Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Bei Cronenberg
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Bei Cronenberg
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Bei Cronenberg
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Bei Cronenberg
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Lauterecken - Pfälzerwald-Hütte "Am Weiher"
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Blick auf Lauterecken
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Blick auf Lauterecken
    Foto: Julia Bingeser / Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Lauterecken - Veldenzer Schloss
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Lauterecken - Am Veldenzer Schloss
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Schloß Veldenz in Lauterecken
    Foto: Julia Bingeser / Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Stadthaus in Lauterecken
    Foto: Julia Bingeser / Jürgen Wachowski, Pfalz Touristik e.V.
  • / Lauterecken - Prot. Kirche
    Foto: FVZV Pfälzer Bergland, FVZV Pfälzer Bergland
  • / Lauterecken Roseninsel und Lauterbrücke
    Foto: Julia Bingeser, FVZV Pfälzer Bergland
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 Lauterecker Brauhaus Altes Kriegerdenkmal mit Aussichtsturm Lauterecken Der Radgeber Radvermietung Hotel Pfälzer Hof Wohnmobilstellplatz "Villa Toskana" Schloss Veldenz Roseninsel & Sobernonplatz PWV-Hütte "Am Weiher" Lauterecken Gemeinde Cronenberg Restaurant Zur Wasserburg

 

Eine Wasserburg, Kunst am Wegesrand, herrliche Aussichten begleiten Sie auf der 5. Etappe des Veldenz Wanderweges.

geöffnet
schwer
14,5 km
4:23 h
512 hm
334 hm

Vom Ausbacherhof führt die Wanderung weiter nach Reipoltskirchen, mit der ehemaligen Wasserburg, die nach ihrer Renovierung durch den Landkreis Kusel zu einem wahren Schmuckstück geworden ist. Der geflutete Wassergraben und die geometrischen Pflanzanlagen bieten ein wunderschönes Bild.

Um die Wasserburg führt der Wanderweg über einen Skulpturenweg, der in den letzten Jahren neu angelegt wurde.

Nach vielen fantastischen Aussichten erreichen wir die Veldenz-Ortschaft Cronenberg und wandern weiter durch das Tal des Sulzbach hoch zur Hütte "Am Weiher" (Pfälzerwald-Verein Lauterecken). Die Hütte hat von Karfreitag bis Oktober an Sonn- und Feiertagen von 9 - 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Das Ende des Veldenz-Wanderweges beschließt das Veldenzer Schloß in der Veldenzstadt Lauterecken. Liebevoll sind hier alte Häuser renoviert worden und beleben das Stadtbild.

Autorentipp

Ein Muß ist die Einkehr auf der Wasserburg in Reipolskirchen.

Für "Kunstinteressierte" gibt es einen kleinen (1,1 km) langen Skulpturenpfad.

 

 

outdooractive.com User
Autor

Julia Bingeser / Juergen Wachowski

Aktualisierung: 15.10.2019

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
394 m
Tiefster Punkt
160 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Restaurant Zur Wasserburg
Hotel Pfälzer Hof
PWV-Hütte "Am Weiher" Lauterecken

Sicherheitshinweise

HINWEIS:

Wir sind bestrebt, alle Sperrungen, die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten, auf dieser Plattform anzukündigen.

Trotzdem gibt es Situationen, wo Wanderwege gesperrt sind und wir nicht informiert wurden.

Jeder Wanderer, der durch gesperrte Flächen (Trassierband, „Vorsicht Jagd“ usw.) wandert, auch am Wochenende, handelt grob fahrlässig und ist für sein Handeln selbst verantwortlich!

 

Teilweise führt der Wanderweg über schmale Pfade.

Gutes Schuhwerk ist erforderlich.

Für Kinderwägen sind die Bereiche in den Naturschutzgebieten ungeeignet!

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann.

Mit Wegebeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Sollten Sie bei bei bestimmten Wegeabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen.

 

Ausrüstung

Wanderausrüstung und festes Schuhwerk sind erforderlich.

Wanderstöcke werden empfohlen!

Weitere Infos und Links

www.veldenzwanderweg.de

www.pfaelzerbergland.de

  

In manchen Jahren findet um die Wasserburg Reipoltskirchen die Kunstaktion "Kunst im Grünen" statt

www.landkreis-kusel.de                         www.reipoltskirchen.de

In der Wasserburg ist ein Restaurant und die Malschule des Landkreises integriert.

 

Es lohnt sich, die Gastfreundschaft in Lauterecken, der wanderfreundlichen Betriebe anzunehmen und ein bisschen länger zu bleiben.

Eine Stadtführung (nach Vereinbarung Tel.: 06382/8805, Mobil: 0160/7417769) erschließt viele Perlen des kleinen Städtchens und auch ein Besuch im Motorsägenmuseum ist etwas ganz Besonderes, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Oder bewegen Sie sich doch einmal ganz anders: unsere Draisinentour auf der ehemaligen Glantalbahn ist Erlebnis pur!

www.draisinentour.de

 

Start

Ausbacherhof 1, 67753 Reipoltskirchen (160 m)
Koordinaten:
Geographisch
49.653207, 7.590729
UTM
32U 398278 5501027

Ziel

Veldenzplatz 1, 67742 Lauterecken

Wegbeschreibung

Die 5. Etappe des Veldenz Wanderweges hat noch einmal einige ganz besondere Höhepunkte zu bieten. Vom Ausbacherhof steigen wir ins Tal des Odenbaches ab - der Weg führt um den Steinkopf herum und auf wunderschönen schmalen Wegen durch den Wald. Am Waldrand öffnet sich der Blick auf das Odenbachtal und schon bald kommt die Gemeinde Reipoltskirchen mit der imposanten Wasserburg in Sicht. 

Der Veldenz Wanderweg folgt dem Skulpturenweg um die Wasserburg herum. 2010 angelegt und 2011 erweitert, ist der Ausbau noch nicht abgeschlossen – es gibt also immer wieder Neues zu entdecken. Es lohnt sich, die Burg selber zu besichtigen. In den auffällig gestalteten Geländern treffen wir auch Gottfried Bräunling wieder und der Ausblick vom Turm ist jede Stufe wert. Hier bietet sich eine Rast wirklich an!

Der Veldenz Wanderweg folgt der Hauptstraße aus Reipoltskirchen hinaus und nach wenigen hundert Metern geht es nach links wieder auf die Höhe.

Die nächsten 1,5 km sollte man gemütlich angehen – es geht richtig knackig nach oben – belohnt wird man allerdings von der fantastischen Aussicht über das Pfälzer Bergland. Nun senkt sich der Weg gemächlich auf die Ortsgemeinde Cronenberg zu, eine Erholung nach dem kräftezehrenden Aufstieg.

Cronenberg selber, eine weitere Veldenz-Ortschaft, durchqueren wir und machen uns an den Abstieg ins Sulzbachtal. Ein kleiner Bach nur, der von der Höhe munter herabschießt und in einem tiefen Einschnitt verläuft und bei Medard in den Glan mündet.

Das Murmeln das Baches begleitet uns noch eine Weile bei unserem, nächsten Aufstieg auf die letzte Höhe. Noch einmal können wir die natürliche Stille, das fast vollständige Fehlen von Zivilisationsgeräuschen genießen, das den Charakter dieses Weges immer wieder prägt.

Auf der Höhe angelangt, verlassen wir den Wald und nähern uns Lauterecken. Als Vorbote der Zivilisation erreichen wir die Hütte „Am Weiher“ des Pfälzerwald-Verein Lauterecken.

Nun geht es nur noch bergab, die Füße laufen fast von alleine auf die Veldenzstadt Lauterecken zu. Ein perfektes Etappenziel für einen wunderschönen Wanderweg! Liebevoll wurde über Jahre hinweg die Altstadt saniert und es gibt viel zu entdecken. Ebenso gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich zu stärken und auszuruhen: Ob im Stadtcafé oder im Restaurant Lauterecker Toskana oder auch im Pfälzer Hof – gut aufgehoben sind Sie in Lauterecken in jedem Fall.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Wanderbahnhof Wolfstein aus mit dem Ruftaxi 2973 (Tel.: 0621 10 77 077) - Vorbestellung spätestens 1 Stunde vor der gewünschten Abfahrt) zum Ausbacherhof.

Von Lauterecken mit der Lautertalbahn zurück nach Wolfstein oder Kaiserslautern.

Informationen unter:

www.vrn.de

 

Anfahrt

Von Kaiserslautern kommend über die L 382 bis Reipoltskirchen und dann über die K 42 Richtung Einöllen zum Ausbacherhof

bzw. über die B 270 bis Lauterecken.

Parken

Öffentlicher Parkplatz und Wohnmobilstellplatz am Ausbacherhof, Ausbacherhof 1, 67753 Reipoltskirchen

Koordinaten: Länge 7° 39´ 24´´ / Breite: 49° 36´ 47´´

 

Öffentlicher Parkplatz am Bahnhof Lauterecken.

Koordinaten: Länge: 7° 35´ 28´´ / Breite: 49° 39´ 12´´

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

www.veldenzwanderweg.de ;

Veldenz Wanderweg - Etappe 5 ;

Kostenloser Flyer "Veldenz Wanderweg"   - touristinformation@kv-kus.de ;

Ab 1. April 2017:  KOMPASS-Wanderführer   - "Nordpfölzer Bergland und Rheinhessen" ;

www.pfaelzerbergland.de ;

Kartenempfehlungen des Autors

Topographische Karte "Westpfalz Nord";

Kostenlose Übersichtskarte "Wandern im Pfälzer Bergland"   - touristinformation@kv-kus.de ;

www.pfaelzerbergland.de ;

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Torsten Hahn 
17.11.2014 · Community
Wir sind die Tour am Sonntag, 16.11.2014 zu viert gelaufen und waren damit auf den 15km alleine auf weiter Flur. Der Trail ist super ausgeschildert, verdient aber keineswegs die Wertung "schwer". Die Anstiege nach der Wasserburg und nach Cronenberg sind auch für ungeübte Wanderer kein Problem. Bis Cronenberg fanden wir den Trail recht unspektakulär. Einziger Höhepunkt war die imposante Wasserburg mit dem Kunstpark. Erst ab dem Hochplateau ab Cronenberg wurde es interessant. Der Verlauf des Baches und der folgende leichte Anstieg sind sehr reizvoll. Schade, dass die Hütte des Pfaelzer-Waldverein im November geschlossen hat. So eine urige einkehrmoeglichkeit hat uns auf dem Weg gefehlt. Der Abstieg in das malerische kleine Städtchen Lauterecken ist sehr schön, der Wiesenweg hätte aber mal wieder eine Rasur notwendig gehabt. Lag vielleicht auch an der Jahreszeit. Alles in allem ein schöner Trail mit einigen Highlights. Auf Grund der Beschreibung und der Kategorie hatten wir uns aber ein wenig mehr erhofft.
mehr zeigen
Gemacht am 17.11.2014

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,5 km
Dauer
4:23 h
Aufstieg
512 hm
Abstieg
334 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.