Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Einbetten
Fitness
Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour

3x3 Salinental: ClassicTour Ebernburg

· 3 Bewertungen · Prädikats-Kurztour / Prädikats-Rundtour · Nahe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Michael Vesper, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Steinskulptur Bücherturm mit Rotenfelsmassiv im Hintergrund
    Foto: Uli Holzhausen, Fondation Kubach Wilmsen
  • /
    Foto: unbekannt, Ebernburgverein e.V.
  • / ClassicTour Ebernburg -Naheaue
    Foto: Chnutz von Hopfen, CC BY, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Blick auf Ebernburg mit Rheingrafenstein im Hintergrund
    Foto: Matthias Luhn, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
  • / Am Naheufer mit Blick auf die Rotenfelssteilwand
    Foto: Harald Hartusch, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
ft 1400 1200 1000 800 600 400 200 6 5 4 3 2 1 mi

Halbtagestour um die Ebernburg, entlang der romantischen Nahe, durch Wald und Weinberge mit schönen Fernblicken.

 

 

leicht
11,2 km
3:15 h
206 hm
207 hm

Unsere Tour startet am Wanderportal Richtung Land-Gästehaus Rapp. Auf Wiesenwegen gelangen wir zum Steinskulpturenpark der Fondation Kubach-Wilmsen mit dem von Tadao Ando gestalteten Museum. Von hier aus genießen wir einen herrlichen Fernblick auf den Rotenfels und in das Nahetal. Weiter geht es aufwärts entlang der Weinberge zur Gaststätte Birkerhof. Ab hier führt uns unser Weg durch ein Waldgebiet, welches sich am Kafelsblick für eine imposante Aussicht öffnet. Von dort gehen wir ein kurzes Stück zurück und wandern dann durch den Norheimer sanft bergab ins Nahetal. Durch die Auenlandschaft gehend haben wir die Rotenfelssteilwand im Blick. Unter dem Rotenfels sind wir ihr dann der majestätischen Steilwand ganz nahe. Wir laufen weiter auf dem Uferweg bis zum Kuna-Park. Dann folgt der Aufstieg über Treppen und Serpentinen vorbei am Sickingen-Hutten-Denkmal zur Ebernburg . Im Burghof der berühmten Burg, die 400 Jahre lang dem Rittergeschlecht von Sickingen gehörte, haben wir einen schönen Ausblick zum Rheingrafenstein auf der östlichen Naheseite. Ab Ebernburg - Brücke gelangen wir durch Weinberge zurück zum Wanderportal .

 

 

 

Autorentipp

Besuchen Sie das Steinskulpturenmuseum, genießen Sie nach der Wanderung ein gutes Glas Wein in einer der urigen Wirtschaften in Ebernburg.

outdooractive.com User
Autor
Michael Vesper 
Aktualisierung: 29.04.2020

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
leicht
Technik
Höchster Punkt
280 m
Tiefster Punkt
111 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

In regenreichen Zeiten können Teile des Weges von Nässe beeinträchtigt sein.

Bei Hochwasser in der Naheaue bitte auf den Fahrradweg auf der höhergelegenen alten Bahntrasse ausweichen.

Weitere Infos und Links

Bauernstube Birkerhof, Birkenhof 9, 55583 Bad Kreuznach (Ebernburg), Tel. 06708 617657; Burgschänke Ebernburg: www.burgschaenke-ebernburg.de; Gastronomie in Bad Münster am Stein-Ebernburg: www.bad-muenster-am-stein.de; Infos zum Steinskulpturenmuseum: www.fondation-kubach-wilmsen.de

 

 

 

Start

Einmündung Burgstraße in die L 379 Ortsausgang Ebernburg ín ´Richtung Feilbingert (143 m)
Koordinaten:
DG
49.805761, 7.830656
GMS
49°48'20.7"N 7°49'50.4"E
UTM
32U 415860 5517690
w3w 
///beträgt.wasserkraft.wellung

Ziel

Einmündung Burgstraße in die L 379 Ortsausgang Ebernburg ín ´Richtung Feilbingert

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt aus überqueren wir die Straße halten uns rechts und laufen entlang am Ortsrand. Von der Königsgartenstraße aus führt ein Weg nach links hinauf zum Steinskulpturenpark Fondation Kubach-Wilmsen mit Museum. Nach dem Museum geht es  nach links und dann geradeaus durch Wiesenland. Wir laufen am Waldrand, bis der Weg nach links abbiegt und wir für ein kurzes Stück einen Fahrweg erreichen. Auf diesem gelangen wir zum Birkerhof - einer Gaststätte. Danach geht es ein Stück weiter geradeaus, dann folgen wir einem Waldweg unteralb der Erhebung Rehkopf. Wir erreichen eine Spitzkehre und laufen durch den Norheimer Wald durch die Nahewiesen von Norheim.Wir folgen nun einem Weg zurück Richtung Ebernburg, der gegenüberüber von Norheim nach links zum Fluss schwenkt. An einer Brücke folgen wir dem Uferweg weiter rechts. Immer an der Nahe entlang erreichen wir ein Sportgelände, an dem der Weg noch einmal Richtung Ufer schwenkt - nun sind wir auf einem Uferweg direkt am Wasser, das Rotenfelsmassiv scheint zum Greifen nah zusein, wenn uns auch Straße, Fluss und Bahnlinie von ihm trennen. Der Uferweg führt um Ebernburg herum. Wir durchqueren schließlich den Kuna-Park und halten uns an dessen Ende rechts Richtung Ebernburg. Auf die Burg gelangen wir auf einem Treppenweg, er führt vorbei am Hutten-Sickingen-Denkmal. Die Ebernburg bietet Möglichkeiten zur Einkehr - ebenso wie die nahe gelegenen Weinwirtschaften der Burgstraße unterhalb der Burg. Von der Burg aus gelangen wir auf einem Wiesenweg  - parallel zur Burgstraße - zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug aus den Richtungen Mainz, Saarbrücken, Kaiserslautern oder Bingen bis zum Bahnhof Bad Münster am Stein fahren. Von dort erreicht man in 10 Minuten zu Fuß die Ebernburg oder mit Buslinie 201 bis Ebernburg Bahnhof (Der Bahnhof ist still gelegt), von dort Treppenweg zur Burg.

 

Anfahrt

Über die B 48 durch Bad Kreuznach nach Bad Münster am Stein bis Abzweig L 379 Richtung Ebernburg und Feilbingert. Auf der Schloßgartenstraße durch den Ort fahren, bis zum Ortsausgang, links Feuerwehrhaus. Bei Beschilderung Ebernburg links abfahren, dort befindet sich der Parkplatz.

 

Parken

kostenfreie Parkplätze am Start-und Zielpunkt

Koordinaten

DG
49.805761, 7.830656
GMS
49°48'20.7"N 7°49'50.4"E
UTM
32U 415860 5517690
w3w 
///beträgt.wasserkraft.wellung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes nässetaugliches, trittfestes Schuhwerk


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Ben J.
10.05.2020 · Community
10.05.2020/ Rotenfels
Foto: Ben J., Community
Susi Werner
19.04.2020 · Community
Die Tour kann man machen, muss man aber nicht. Der Ausblick von der Ebernburg ist toll, ebenso das Panorama zum Rotenfels. Allerdings ist der Weg zum Teil doch etwas eintönig. Insbesondere fehlen Bänke. Nicht empfehlenswert an heißen Tagen.
mehr zeigen
Gemacht am 19.04.2020
Hans-Jürgen Seibt
22.10.2019 · Community
Wir heben die Tour entgegen des Routenvorschlages gemacht. Die Markierung ist durchgehend einwandfrei. Auf der Ebernburg war eine Veranstaltung mit Greifvogelschau, Bewirtschaftung, kleinem Museum und Spielmöglichkeiten für die Kinder. Sehr imposant ist es die über 320 m hohe Steilwand des Rotenfelses vom Naheufer zu bestaunen. Leider waren hier die Wege und Pfade witterungsbedingt sehr glitschig.
mehr zeigen
Gemacht am 20.10.2019
Steilwand des Rotenfels
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
An der Nahe
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Pfad im Nahetal
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Farbenpracht der Reben
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Wildgehege beim Birkerhof
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community
Flugshow der Greifvogel
Foto: Hans-Jürgen Seibt, Community

Fotos von anderen

+ 11

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,2 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
206 hm
Abstieg
207 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.